show episodes
 
Lena Bodewein, Holger Senzel und Sohn Johnny sind ein Experiment: Die erste Korrespondenten-Familie der ARD im Ausland. Aus dem Studio in Singapur berichten die beiden Radiojournalisten tagtäglich aus 14 Ländern in Südostasien und der Südpazifikregion. Doch hinter den Kulissen passiert noch viel mehr, als in Nachrichten und Radioreportagen zu hören ist: Geckos im Müsli, Reportagen aus dem Schrank und spannende Dienstreisen durch den Dschungel. In diesem Podcast erzählen sie von ihrem Alltag ...
 
Hier sprechen wir einmal im Monat über unsere Museen, aber auch die Geschichte und Kultur Esslingens. Dafür lassen wir verschiedene Gesprächspartner:innen zu Wort kommen, die Expert:innen des aktuellen Episodenthemas sind. Moderation: Christiane Benecke, Kai Engelmann, Hansjörg Albrecht Technik: Joachim Lappel Grafik: Katrin Schlüsener
 
Wir, das sind Coach Pat aus Leverkusen und Trainer Olli aus Hilden bei Düsseldorf. Wir sind Trainer und Sportler aus Leidenschaft und erzählen dir in diesem Podcast was nötig ist und was du nicht brauchst, um erfolgreich und dauerhaft Muskeln aufzubauen, fit zu werden, abzunehmen und stark zu werden. Stark in jeder Hinsicht, sei es die körperliche und mentale Kraft, die Gesundheit und die Lust an einem aktiven Lifestyle.
 
Typisch norddeutsch, neugierig und nah dran: unsere Reporter*innen gehen raus ins echte Leben. Wie fühlt sich ein Training in der Hamburger Polizei-Akademie an? Was erleben wir beim Wandern mit Lamas in Schleswig-Holstein? Und wie ist eine Fahrt mit der Baumschwebebahn im Harz? Jede Woche bringen unsere Reporter*innen kleine und große Geschichten aus dem Norden mit ins Studio zu Host Niklas Schenck. „Moin!“ – Die Reportage verwebt lockere Gespräche mit O-Ton-Szenen und viel Atmosphäre. Mal e ...
 
Als "Stengi" bin ich bei Podcasts wie PROSSECOLAUNE und KAU & SCHLUCK sowie den Live-Geschichten von IM AUTOKINO eher der Mann im Hintergrund. Aber eigentlich bin ich ja Produzent, DJ und vor allem Musik-Nerd. Schon seit ich zu "Nothings Gonna Stop Us Know" von Jefferson Starship in Strumpfhosen im Wohnzimmer rumgehüpft bin (wenigstens hab ich kein scheiß Rolf Zuckowski gehört wie die anderen Spacken im Kindergarten) ist Musik der wichtigste Teil meines Lebens. Daher wurde es höchste Zeit, m ...
 
Im Dezember 2013 ist der Historiker Bogdan Musial auf einer privaten Weihnachtsfeier im Kreise der Münchner High Society zu Gast. Neben einflussreichen Geschäftsfrauen und altadeligen Prinzen wird ihm dort eine besonders schillernde Persönlichkeit vorgestellt: Nicole – ungarische Gräfin, Virologin, vatikanische Leibärztin. Sie vertraut sich Musial mit einer unglaublichen Geschichte an: Ihr verstorbener Großvater habe in Auschwitz unter dem berüchtigten SS-Arzt Dr. Josef Mengele als Häftlings ...
 
Loading …
show series
 
Darf man über die Stasi lachen? Der Regisseur Leander Haußmann findet: das darf man unbedingt! Nach seinen Filmen „Sonnenallee“ und „NVA“ kommt der Abschluss seiner DDR-Trilogie ins Kino: „Leander Haußmanns Stasikomödie“. Darin porträtiert er die Stasi als tollpatschige Gurkentruppe, die sich doch eigentlich auch nur nach Liebe sehnt.…
 
Der neue Roman von Uwe Tellkamp polarisiert. Neurechtes Gedankengut, Verteidigung von AfD und Pegida – dem Autor wird mittlerweile vieles vorgeworfen. Der Schlaf der Uhren wird von den meisten Kritikern als politisches Werk verrissen. SWR2-Literaturchef Frank Hertweck sieht den Roman etwas differenzierter.„Tellkamp ist ein stilistisch sehr starker …
 
Das Schauspiel Stuttgart zeigt wie aktuell Friedrich Schillers „Maria Stuart“ noch heute ist. Am Beispiel der schottischen Königin Maria Stuart und der englischen Königin Elisabeth geht es darum, welchen Zwängen und welchem Druck Frauen in Machtpositionen ausgesetzt sind.
 
Spannende und sehr unterschiedliche künstlerische Medien und Positionen junger Künstler*innen versammelt die Ausstellung „Young Rebellion“. Proteste gegen Kapitalismus, Polizeigewalt oder die Waffenlobby sind genauso Thema wie der Kampf für Geleichberechtigung und Klimaschutz.
 
Heftige Kritik hatte es an PEN-Präsident Deniz Yücel gegeben, nachdem er Mitte März eine Flugverbotszone für die Ukraine gefordert hatte. Bei der PEN-Jahrestagung, die vom 12. bis zum 15. Mai in Gotha stattfindet, liegt nun ein Antrag zur Abwahl Yücels und des gesamten PEN-Präsidiums vor. Bei dem Streit gehe es um mehr als um Yücels Äußerungen zum …
 
Stuttgart sei eindeutig ihre Heimat, sagte die Schriftstellerin Anna-Katharina Hahn in SWR2. Dennoch verbinde sie damit gemischte Gefühle: ,,so ähnlich, wie mit der Familie, weil man sich seine Heimat nicht aussuchen kann."Für sie sei Heimat grundsätzlich der Ort, an dem man nicht unangenehm auffalle, ,,weil man sich durch nichts unterscheidet von …
 
Als Produzentin sei ihr Ziel, etwas zu erzählen, in dem sich Menschen wiedererkennen, sagte die Trägerin des diesjährigen Carl-Laemmle-Produzentenpreises, Gabriela Sperl, gegenüber SWR2, „etwas, wo sie was mitnehmen für ihr eigenes Leben.“ Dabei würden viele Filmstoffe einfach vor ihr stehen.Auf das Thema Kinderhandel etwa hätten sie gleich drei Pe…
 
Die thematischen Schwerpunkte des diesjährigen Stückemarkts beim Berliner Theatertreffen liegen irgendwo zwischen Utopie und Dystopie, sagt Jurymitglied Kevin RIttberger in SWR2: ,,Schließlich haben Dystopien überwogen.” Der Dramatiker und Regisseur hat zusammen mit vier Kolleg*innen fünf Stücke ausgewählt, die am 11. Mai vorgestellt werden.…
 
Das Kunstwerk „Life Writer“ besteht aus einer alten Schreibmaschine auf einem Holztisch, doch das eingespannte Papier ist ein digitales Interface. Und wenn man die Tasten drückt, erscheinen anstatt Buchstaben kleine Käfer. Je nachdem was man schreibt und wie schnell man tippt, reagieren die Tierchen. Die interaktiven und technisch hochkomplexen Kun…
 
„Annie Ernaux hat diese Gabe, über sich selbst zu schreiben ohne um den eigenen Nabel zu kreisen“, so beschreibt der Literaturkritiker Denis Scheck die französische Schriftstellerin Annie Ernaux, die mit dem Würth-Literaturpreis für Europäische Literatur ausgezeichnet wird. Wenn man ihr Werk kenne, habe man das Gefühl ihr Leben mitgelebt zu haben, …
 
1928: Der sowjetische Arbeiter Ljowuschka wird als Trotzki-Darsteller für einen Film von Sergei Eisenstein gecastet. Doch als Trotzki bei Stalin in Ungnade fällt, muss auch sein Darsteller Ljowuschka fliehen und landet in einem mondänen Badeort an der Ostsee. Dort bahnt sich eine sommerliche Romanze mit der exzentrischen Fabrikbesitzerin Octavia an…
 
Marinka, eine junge Frau, kehrt nach 15 Jahren in ihr altes Heimatdorf zurück, wo sie Opfer eines sexuellen Missbrauchs wurde. Vom sprachlosen Opfer wird sie im Laufe des Stücks zur Rächerin, die ein Rudel blutrünstiger Jagdhunde von der Kette lässt. Diese Hunde sprechen in dem Theaterstück wie ein antiker Chor. Und man kann irgendwann nicht mehr r…
 
Nein, er hasse die Schule nicht, sagt Bob Blume in SWR2 über sein neu erschienenes Buch „10 Dinge, die ich an der Schule hasse, und wie wir sie ändern können“. Es gehe nicht darum zu resignieren, sondern mit den Praktiker*innen darüber zu sprechen, wie Schule besser funktionieren könne. Blume ist Deutschlehrer an einem Gymnasium in Bühl und mit sei…
 
Nach zwei Jahren coronabedingter Pause findet in Heidelberg derzeit wieder das Queer-Festival statt. Mit einer Mischung aus Konzerten, Diskussionen, Ausstellungen und vielem mehr möchte das Festival bis Ende Mai ein Zeichen für Toleranz und gesellschaftliche Vielfalt setzen. Das Heidelberger Queer-Festival gibt es seit 2009 und gilt als das älteste…
 
„A Bit of Previous“ heißt das zehnte Album der schottischen Indie-Pop Band Belle and Sebastian. Es ist das erste Album, das die Band seit 20 Jahren in ihrer Heimatstadt Glasgow aufgenommen hat. Die 12 Songs auf dem Album erinnern an ihren Sound aus der Anfangszeit ihrer Karriere. „A Bit of Previous“ ist damit sowohl eine geographische als auch eine…
 
Die Industriegeschichte Esslingens ist eng verbunden mit der Maschinenfabrik Esslingen (ME). Mit dem letzten Vorstand der ME, Dr. Hans-Thomas Schäfer, sprechen wir in dieser Folge über: - die Geschichte der ME und deren Bedeutung für die Stadt Esslingen - Lokomotiven "Made in Esslingen" in Russland, Venezuela und auf Sumatra - die vielfältige Produ…
 
Er ist Autor, Regisseur, Musiker, Hörspielmacher und Schauspieler – Tucké Royale, noch zu DDR-Zeiten 1984 in Quedlingburg geboren, wird im Frühjahr und Sommer als neuer Stadtschreiber in Ludwigsburg zu Gast sein. Seine Aufmerksamkeit gilt dabei vor allem den Menschen, die eher im Verborgenen bleiben, denen wenig Beachtung geschenkt wird. Letztes Ja…
 
„Losing Earth“ – die Erde verlieren. Mit diesem faktenreichen und beeindruckenden Live-Hörspiel geht es um das Versagen der Menschheit angesichts des Klimawandels. Besonders die Rolle der USA steht dabei im Blickpunkt. Das Stück läuft im Rahmen des Festivals KlimACT im Studio Theater Stuttgart. Gemeinsam den Klimawandel zu diskutieren und Konsequen…
 
Nicht nur gegen den Mäzen Osman Kavala geht die türkische Justiz mit aller Härte vor, auch andere Kulturschaffende wurden wegen ihrer vermeintlichen Beteiligung an den Gezi-Protesten mit hohen Haftstrafen belegt. Darunter die Filmproduzentin Çiğdem Mater, die am Freitag zu einer Gefängnisstrafe von 18 Jahren verurteilt wurde. Vorgeworfen wurde ihr …
 
„Kabarettist“ ist als Bezeichnung eigentlich zu klein: Gerhard Polt wird am 7. Mai 80 Jahre alt und gehört längst in eine Riege mit Karl Valentin oder Loriot. Ein „Komet“ sei er, mit dem „kühlen Blick eines Insektenforschers und zugleich voller Empathie“, sagt der Kabarettist Josef Hader über seinen Kollegen.Unüberhörbar in Bayern zu Hause, wurde P…
 
Eines der Highlights beim 29. Internationalen Trickfilm Festival Stuttgart ist der animierte Dokumentarfilm „Flee“ – fliehen - des dänischen Regisseurs Jonas Poher Rasmussen. Er erzählt die Geschichte eines Jugendfreundes, der als Kind aus Afghanistan fliehen musste. Auch wenn er sich in Dänemark ein erfolgreiches Leben aufgebaut hat, machen ihm di…
 
,,Animation lebt zum einen vom Prinzip der Überwältigung, der Immersion und des Spielerischen”, weiß ITFS-Geschäftsführer Prof. Ulrich Wegenast im Interview mit SWR2 Kultur Aktuell, ,,und gleichzeitig kann Animation minimalistisch und mit wenigen Strichen sehr universelle Geschichten erzählen.” Dieses Spannungsfeld interessiere die Macher des Festi…
 
Sie ist eine der markantesten deutschen Privatsammlungen zeitgenössischer Kunst. Nun hat die Boros Foundation des Unternehmer- und Kunstmäzenpaares Karen und Christian Boros zum vierten Mal die Türen ihres massiven Luftschutzbunkers aus dem Zweiten Weltkrieg in Berlin-Mitte geöffnet. Für die kommenden vier Jahre wird hier nun eine Auswahl von 27 Kü…
 
Für ihre Frankfurter Poetikdozentur hat die Schriftstellerin Judith Hermann den Titel „Wir hätten uns alles gesagt – Vom Schweigen und Verschweigen im Schreiben“ gewählt. Das Schweigen sei für sie ein wichtiges Thema, weil sie mit „leeren Stellen“ arbeite. Viel von dem, was sie schreibe, nehme sie beim Fertigstellen ihrer Texte wieder heraus, sagt …
 
Die Autorin und politische Aktivistin Sharon Dodua Otoo hofft, bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen Schwarze Literatur aus Deutschland ins Blickfeld rücken zu können. Im Gespräch mit SWR2 sagt die britisch-deutsche Schriftstellerin: „Erst mal geht es mir darum, öffentlich zu machen, dass es sowas wie Schwarze Literatur in Deutschland gibt.“Beim d…
 
In seinen besten Momenten gelingen dem thailändischen Regisseur Apichatpong Weerasethakul eindringliche Bildmomente von suggestiver Kraft. 2010 gewann er in Cannes die Goldene Palme mit dem eher abgedrehten Film „Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben“. Seitdem kann jeder Apichatpong Weerasethakul aussprechen und er ist der Darling der…
 
,,Wir verteidigen Meinungsfreiheit, aber dafür brauchen wir ruhige Räume”, sagt die Journalistin und Podcasterin Jagoda Marinić in SWR2, ,,und keine Plattformen, die Interesse an Streit haben, damit sich Nutzer dort noch länger aufhalten”. In ihrem Podcast „Freiheit Deluxe“ beschäftigt sich Marinić ganz konkret mit Freiräumen und Debattenkultur.…
 
Nicht alle neuen Theaterstücke werden auch auf die Bühne gebracht. Doch wer den Deutschsprachigen Autor*innen-Wettbewerb des Heidelberger Stückemarkts gewinnt, erhält nicht nur 10.000 Euro, sondern auch die Zusage, dass das Stück im nächsten Jahr am Theater Heidelberg uraufgeführt wird. In diesem Jahr gab es 81 Einreichungen, sechs davon wurden aus…
 
Der Dichter Friedrich von Hardenberg, der sich selbst Novalis nannte, geboren am 2. Mai 1772, musste schon als Pate für vieles herhalten: Geistiger Vater der Romantik, Vordenker der Impfskeptiker und der Anthropologen. Der Literaturwissenschaftler Herbert Uerlings sagte bei SWR2, er habe „tief geseufzt“, als er die vor Kurzem in der ZEIT erschienen…
 
Unter dem Titel „Stuttgart Twenties“ zeigt das Stadtmuseum Stuttgart eine interaktive Ausstellung: In sechs nachgebauten Innenräumen darf alles angefasst und benutzt werden, vom elektrischen Grammophon mit Schellack-Platte bis echten Milliarden-Paketen alter Geldscheine. Museumsdirektor Torben Giese: „Nirgends war Deutschland in den 1920ern liberal…
 
Rammstein sind sich treu geblieben mit ihrem achten Album, sagt Musikjournalist Fabian Elsäßer. Die stilistische Entwicklung sei vorhanden, aber überschaubar. Denn auch wenn mittlerweile zwischendurch mal Panflöten oder ein Akkordeon zum Einsatz kämen, bleibe der Sound bombastisch. Und der für die Band so typische Pathos habe in den Texten von Säng…
 
Mit „Irreversibel“, einem rückwärts erzählten Vergewaltigungsdrama, wurde der französisch-argentinische Regisseur Gaspar Noé berühmt. Es folgten immer wieder Filme, die das Publikum wegen ihrer provokativen Inhalte und formaler Strenge herausforderten. Sein neuer Film „Vortex“ ist ein für diesen Regisseur erstaunlich leiser und zärtlicher Film über…
 
Jeder darf (fast) alles sagen, auch wenn es Lügen und Hass sind – nachdem die Plattform Twitter vom Tesla-Gründe Elon Musk gekauft wurde, sind viele Beobachter*innen besorgt, in welche Richtung Musk den Social-Media-Dienst lenken wird. Der Journalist Simon Hurtz vom Social Mediawatchblog sagt hierzu im Gespräch mit SWR2: „Es macht mir schon Sorgen,…
 
20 Jahre nach dem Amoklauf von Erfurt seien immer noch viel zu wenige ausgebildete Kräfte für Gewaltprävention an Deutschlands Schulen tätig, kritisiert der Schulpsychologe und Lehrer Klaus Seifried in SWR2. Am Morgen des 26. April 2002 hatte der ehemalige Schüler Robert Steinhäuser am Gutenberg-Gymnasium Erfurt 16 Menschen getötet. Der Amoklauf än…
 
Der Schweizer Autor Lukas Bärfuss bekräftigt in SWR2 seine Kritik am Sponsoring des renommierten Theater- und Musikfestivals durch das Bergbauunternehmen Solway. „Die Salzburger Festspiele sind – nach ihrer Selbstdefinition – ein Friedensprojekt. Nachhaltigkeit spielt dabei eine große Rolle“.
 
Zwischen Provinzialität und hoher Lebensqualität verortet der Schriftsteller Karl-Heinz Ott das Besondere an Baden-Württemberg. Der gebürtige Oberschwabe, der in Baden lebt, sagt im Gespräch mit SWR2 über seine eigene Befindlichkeit zwischen beiden Landesteilen: „Ich habe nichts gegen Oberschwaben, aber mich drängt's nicht zurück!“.Zu den Trümpfen …
 
Schauspieler Tom Schilling singt mit seiner Band Die Andere Seite von seinem Gefühl, fremd und heimatlos zu sein, von seiner Sehnsucht nach innerem Frieden, die letztlich eine Todessehnsucht sei. Ist „Epithymia“, so der Titel des neuen Albums, nur ein weiterer Versuch eines Schauspielers, seine Präsenz auf die Bühne der Musik auszuweiten?…
 
„Das Statement des Mannheimer-Sängers Xavier Naidoo ist noch vage gehalten“, meint die Verschwörungsexpertin Katharina Nocun im Gespräch mit SWR2 und fragt: „Wie glaubwürdig ist dieses Statement?“. In einem Video distanzierte sich der Sänger von seinen Verschwörungserzählungen, die er in der Vergangenheit verbreitet hatte, ohne dabei wirklich konkr…
 
Das Künstlerduo ststs (Stefanie Stagel + Steffen Schlichter) zeigt im Württembergischen Kunstverein Stuttgart sein Projekt über den Albaufstieg der A8. Die NS-Propaganda feierte die „edle Strecke“ als „Kunstbauwerk“, im Tunnelabschnitt malochten Zwangsarbeiter für die Rüstungsproduktion. Seit einigen Jahren steht die Strecke unter Denkmalschutz, ab…
 
Eine kritische Bilanz der Philosophie der Aufklärung ziehen – das ist die Absicht der Doku-Reihe „Projekt Aufklärung“ bei ARTE. Im Gespräch mit SWR2 sagt die Politikwissenschaftlerin und Filmemacherin Emilia Roig über das Erbe der Aufklärung: „Das ist ein Ideal geblieben. Heute fangen wir an zu sehen, was an dem Projekt auch problematisch war.“Das …
 
Was ist eigentlich aus den „Gelbwesten“ geworden? Erinnert man sich noch an diese Protestbewegung, die Frankreich vor etwas mehr als zwei Jahren für kurze Zeit auf den Kopf gestellt hat? Es kam zu massiven Unruhen im ganzen Land und weit mehr als nur Fensterscheiben gingen zu Bruch. „La Fracture“ – übersetzt „Der Bruch“ – heißt ein Film, der jetzt …
 
„The Northman“ ist eine mit Dutzenden von Stars glanzvoll besetzte Hollywood-Großproduktion um einen Wikinger-Clan im Mittelalter. Robert Eggers‘ neuester Film ist blutrünstig und brutal und derart dicht in seiner Intensität, dass man ihn ohne Humor nicht ernst nehmen kann.
 
Betrachtet man die Entstehung von Rechtsextremismus, liegt diesem oft eine Polarisierung zwischen Stadt-Land oder Ost-West zugrunde. “Diese Trennung lebt von Bildern und Vorstellungen im Kopf, die vermeintlich bestätigt werden“, sagt Daniel Mullis vom Leibniz Institut im Interview mit SWR2, “aber auch historische und soziale Gefüge tragen dazu bei,…
 
„Er wird sicherlich nicht in einer Versenkung der Kunstgeschichte verschwinden“, sagt Anna Soucek, Kunstredakteurin beim ORF. Hermann Nitsch, der österreichische Maler und Bildhauer starb am Montag im Alter von 83 Jahren. Geboren 1938 in Wien, war er ein Mitgründer des Wiener Aktionismus, der sich ab den 1960er-Jahren „radikal gegen gesellschaftlic…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login