Familienplanung öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Ein Podcast von Leser*innen für Hörer*innen. Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser vor, er würde gerne taz-Texte für seinen isolierten Vater vorlesen. In der taz-Community haben sich inzwischen viele, tolle Vorleser*innen gefunden, die täglich Texte aus der taz vorlesen. Eine Auswahl gibt es mehrmals wöchentlich als Podcast.
 
Loading …
show series
 
vorgelesen von taz-Leserin Anke Von Gebärstreik über ökologische Erziehung bis zur Elternreue: Der Klimawandel ist zu einem Faktor in der Familienplanung geworden. taz-Leserin Anke liest den Text “Die Kinderkrise” von Leonie Sontheimer und Susanne Schwarz über soziale Folgen des Klimawandels. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug…
 
vorgelesen von taz-Leserin Rala Sofia Koskeridou ist Epithetikerin. Sie baut Penisse für Menschen, die einen brauchen. Vor allem trans Männer gehören zu ihren Patienten. taz-Leserin Rala liest den Text “Ein Penis nach dem anderen” von Leonie Gubela über Geschlechtsangleichung in der Praxis. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug u…
 
vorgelesen von taz-Leserin Anke Der Stopp der Keystone XL-Pipeline bringt US-Präsident Biden Pluspunkte bei Indigenen und AktivistInnen. Für manche kommt er aber zu spät. taz-Leserin Anke liest den Text “Zwischen Jubel und Frust” von Dorothea Hahn über das Aus der US-Pipeline. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser v…
 
vorgelesen von taz-Leserin blauschrift Fast 40 Jahre nach ihrem Suizid präsentiert ein Band die Gedichte von Semra Ertan. Viele Themen sind aktuell: Rassismus, Kapitalismus und Widerstand. taz-Leserin blauschrift liest den Text “Später werden sie es schätzen” von Tarik Kemper über den neuen Gedichtband von Semra Ertan. Über diesen Podcast: Zu Begin…
 
vorgelesen von taz-Leserin Mara Beit Ummar bekommt gratis eine Umgehungsstraße. Darüber ist der Bürgermeister wenig erfreut. Denn die neue Straße zerstöre Existenzen. taz-Leserin Mara liest den Text “Wenn Straßen teilen” von Judith Poppe über Siedlungspolitik im Westjordanland. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser …
 
vorgelesen von taz-Leser Siegfried In Bayern wird gegen einen rechten Waffenhandelsring mit Verbindungen nach Kroatien ermittelt. Sollte mit den Verkäufen der Aufbau einer AfD-nahen Organisation finanziert werden? taz-Leser Siegfried liest den Text “Rechtsextreme Getriebe” von Christina Schmidt , Sebastian Erb, Luisa Kuhn und Doris Akrap über einen…
 
vorgelesen von taz-Leserin Sophia Oertel Vor einem Jahr starb Ferhat Unvar mit acht anderen Menschen bei einem rassistischen Attentat. Seine Mutter kämpft um Aufklärung. taz-Leserin Sophia Oertel liest den Text “Der Kampf für Ferhat” von Konrad Litschko zum Jahrestag des Hanau-Anschlags. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns …
 
vorgelesen von taz-Leserin Mara Vor einem Jahr ermordete der rechtsextreme Bankangestellte Tobias R. zehn Menschen. Eine Analyse über schizophrene, paranoide Täter. taz-Leserin Mara liest den Text “Psychogramm eines Killers” von Klaus Theweleit über das Attentat von Hanau. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser vor, …
 
vorgelesen von taz-Leserin Anke Immer stärker wächst sich staatliches Misstrauen in Frankreich zum Generalverdacht gegen Muslim:innen aus. Wird der Laizismus Kampfbegriff? taz-Leserin Anke liest den Text “Das französische Dilemma” von Harriet Wolff über Laizismus in Frankreich. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser …
 
vorgelesen von taz-Leser Thomas Als Reaktion auf die Coronapandemie schalten viele in einen Gegenwartsmodus. Doch im Kampf gegen den Klimawandel müssen wir die Zukunft verteidigen. taz-Leser Thomas liest den Text “Fataler Jetztismus” von Luisa Neubauer über den Umgang mit globalen Krisen. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns…
 
vorgelesen von taz-Leserin Dorothée Frei-Stahl Alles eine Frage des Wissens: Je mehr darüber bekannt ist, was nach dem Sex mit einem passiert, desto länger kann er genossen werden. taz-Leserin Dorothée Frei-Stahl liest den Text “Nach dem Sex” von Stella Schalamon und Martin Reichert. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein …
 
vorgelesen von taz-Leserin Jule Nirgendwo sterben so viele Frauen an den Folgen unsicherer Abtreibungen wie in Nigeria. Drei Überlebende erzählen. taz-Leserin Jule liest den Text “Letzter Ausweg Quack” von Paul Hildebrandt, Kiki Mordi und Birte Mensing. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser vor, er würde gerne taz-T…
 
vorgelesen von taz-Leserin Sybill Rafaela kann nur nachts lernen. Drittklässlerin Mina vergisst ihr Deutsch. Die Bildung vieler geflüchteter Kinder bleibt auf der Strecke. taz-Leserin Sybill liest den Text “Schulkinder ohne Anschluss” von Franziska Schindler über den Lockdown in der Flüchtlingsunterkunft. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaep…
 
vorgelesen von taz-Leser Thomas Da der fossile Energieträger Kohle keine Zukunft hat, suchen die Betreiber neue Verwendungen für ihre Elektrizitätswerke. Eine Idee: Wasserstoff-Fabriken. taz-Leser Thomas liest den Text “Freizeitpark statt Kohlekraftwerk” von Bernward Janzing über Pläne für Standorte stillgelegter Meiler. Über diesen Podcast: Zu Beg…
 
vorgelesen von taz-Leser Thomas Homeoffice darf nach der Pandemie nicht zur Regel werden. Denn es war eine soziale Errungenschaft, Wohnen und Arbeit zu trennen. taz-Leser Thomas liest den Text “Wir brauchen ein Recht auf Office” von Antje Lang-Lendorff über Arbeiten in der Pandemie. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein L…
 
vorgelesen von taz-Leser Siegfried Es gibt immer weniger Bauern, und sie werden älter. Die Gesellschaft aber wünscht sich bessere und gesündere Produkte. Brauchen wir neue Bauern? taz-Leser Siegfried liest den Text “Bauer sucht Zukunft” von Jörn Kabisch über Veränderung in der Landwirtschaft. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug…
 
vorgelesen von taz-Leserin Sibyll Seit Whatsapp neue Nutzungsbedingungen angekündigt hat, sind andere Messenger-Dienste gefragt. Welche sind sicherer, aber ebenso nutzerfreundlich? taz-Leserin Sibyll liest den Text “Tschüss, Whatsapp” von Svenja Bergt über alternative Messenger-Dienste. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns e…
 
vorgelesen von taz-Leser Siegfried Der Klimabewegung wird vorgeworfen, zu emotional zu argumentieren. Dabei helfen Gefühle gerade dabei, die Realität der Klimakrise zu begreifen. taz-Leser Siegfried liest den Text “Von wegen hysterisch” von Rebecca Fleischmann und Judith Pape über Klimadebatte und Emotionalität. Über diesen Podcast: Zu Beginn der C…
 
vorgelesen von taz-Leserin Mara Seit Monaten kommt Irmgard Braun-Lübcke in den Saal 165. Sie hofft auf ein hartes Urteil gegen die Mörder ihres Mannes – und könnte enttäuscht werden. Aktualisierung: Am Donnerstag wurde der Angeklagte Stephan Ernst zu lebenslanger Haft verurteilt, wobei auch eine besondere Schwere der Schuld festgestellt wurde. Der …
 
vorgelesen von taz-Leser Eike Maylis Roßberg ist 20, studiert in Kiel. Und sie will in den Bundestag – für den SSW. Die Vertretung von Dänen und Friesen will ein Mandat erobern. taz-Leser Eike liest den Text “Klein, aber oho” von Kåre Holm Thomsen. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser vor, er würde gerne taz-Texte …
 
vorgelesen von taz-Leserin Rala Nur wer sich selbst liebt, kann geliebt werden, heißt es. Unsere Autorin hat lange mit der Selbstliebe gekämpft und setzt heute auf ein anderes Ideal. taz-Leserin Rala liest den Text “Me, Myself and Mitgefühl” von Yasmin Polat über Selbstwert und Liebe. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein…
 
vorgelesen von taz-Leser Michael Bisher stand der NRW-Ministerpräsident und neue CDU-Vorsitzende stets aufseiten der Industrie. Das ist die wohl schwerste Hypothek für Schwarz-Grün. taz-Leser Michael liest den Text “Laschets größte Leerstelle” von Malte Kreutzfeldt über die Klimaschutzbilanz des CDU-Vorsitzenden. Über diesen Podcast: Zu Beginn der …
 
vorgelesen von taz-Leserin blauschrift Am 19. Januar wäre Patricia Highsmith 100 Jahre alt geworden. Sie war eine Autorin, die überzeugt war: Jeder Mensch könnte zum Mörder werden. taz-Leserin blauschrift liest den Text “Mit Dämonen spielen” von Katharina Granzin zum 100. Geburtstag von Patricia Highsmith. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronae…
 
vorgelesen von taz-Leser Siegfried Unsere Autorin hat sich einen Steinway-Flügel gekauft – und stellt sich dem Mädchen, das sie einmal war. taz-Leser Siegfried liest den Text “Vom Mut, zu viel zu sein” von Carolin Pirich über die Liebe zur Musik. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser vor, er würde gerne taz-Texte fü…
 
vorgelesen von taz-Leser Hendrik Detlef Frobese ist eigentlich für krumme Rücken zuständig. Patrick Krenz arbeitet als IT-Experte. Jetzt sind beide im Corona-Impfteam. taz-Leser Hendrik liest den Text “Nicht nur ein Pieks” von Marthe Ruddat über die Corona-Impfungen. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser vor, er wür…
 
vorgelesen von taz-Leser Siegfried Die Weltmeere regulieren das Klima, sie geraten aber zunehmend selbst in Not. Sie zu schützen, zahlt sich ökologisch und ökonomisch langfristig aus. taz-Leser Siegfried liest den Text “Rettet Ozean und Klima” von Sebastian Unger über den Schutz der Meere. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug un…
 
vorgelesen von Andreas Schirra Lucie Elven über das erstaunliche Beharrungsvermögen der britischen Monarchie und ihre Bedeutung in Zeiten der Krise. Andreas Schirra liest einen Text aus der Höraausgabe von Le Monde diplomatique. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser vor, er würde gerne taz-Texte für seinen isolierte…
 
vorgelesen von taz-Leserin Mara Im einstigen Corona-Epizentrum herrscht wieder Normalität. Die chinesische Regierung nutzt die Erfolgsgeschichte für ihre Zwecke. taz-Leserin Mara liest die Reportage “Wuhan, ein Jahr danach” von Fabian Kretschmer über China nach der Coronapandemie. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Les…
 
vorgelesen von taz-Leserin Lena Rechte Ideolog:innen aus Deutschland reagieren begeistert auf die Ereignisse in Washington – sie selbst wollen es noch besser machen. taz-Leserin Lena liest den Text “Im Hass vereint” von Anina Ritscher und Eva Hoffmann über Rechtsextreme weltweit. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Lese…
 
vorgelesen von taz-Leser Siegfried In Großbritannien entsteht eine riesige Batterie auf Basis von flüssiger Luft. In Deutschland liegt die Arbeit an der Technologie brach. taz-Leser Siegfried liest den Bericht “Außergewöhnlicher Stromspeicher” von Bernward Janzing. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser vor, er würde…
 
vorgelesen von taz-Leserin blauschrift In der Coronapandemie ist die spontane Ausgestaltung des Lebens oft nicht mehr möglich, selbst Alltagshandlungen wie Einkäufe müssen genau geplant werden. Aber es sind auch neue Facetten der Spontaneität entstanden. taz-Leserin blauschrift liest den Essay “Was ist heute noch spontan?” von Stefanie Schweizer üb…
 
vorgelesen von taz-Leserin Chrissy Der Arabische Frühling hat einen nachhaltigen gesellschaftlichen Wandel angestoßen, eine Demokratisierung von unten. Die braucht allerdings noch Zeit. taz-Leserin Chrissy liest den Text “Eine sexuelle Revolution” von Hoda Salah über Arabischer Frühling und Feminismus. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepide…
 
vorgelesen von taz-Leser Eike John Ricketson fürchtet den Sozialismus, sollten die Demokraten gewinnen. Für Jennifer Pierce geht es darum, Trumps Handlanger im Senat zu stoppen. taz-Leser Eike liest den Text “Wer sticht in Georgia?” von Hansjürgen Mai über DACHZEILE. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser vor, er wür…
 
vorgelesen von taz-Leser Eike Teuer, schmutzig, laut: Das System des individuellen Kraftfahrzeugs ist ein Auslaufmodell. Eine Verkehrswende ist dringend nötig. taz-Leser Eike liest den Essay “Albtraum Auto” von Kerstin Finkelstein über Verkehrspolitik und Mobilitätswende. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser vor, e…
 
vorgelesen von taz-Leser Siegfried Die Pandemie zwingt uns dazu, mit dem Weitermachen aufzuhören. Wir müssen uns den Umständen anpassen. taz-Leser Siegfried liest den Kommentar “Dann machen wir eben neue Pläne” von Lin Hierse über Coronapandemie und Anpassung. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser vor, er würde gern…
 
vorgelesen von taz-Leserin Rala 2020 zeigt: Die Gesellschaft ist offener, flexibler und hilfsbereiter ist als die Institutionen, die sie abbilden. Das konnten wir auch schon 2015 sehen. taz-Leserin Rala liest die Kolumne “Apathie hier, Aufbruch dort” von Georg Diez über die Krisenjahre 2015 und 2020. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemi…
 
vorgelesen von taz-Leserin Chrissy Wenn Pfleger und Ärztin an Heiligabend arbeiten müssen, ärgern sich Mama und Papa und lassen sich etwas einfallen. taz-Leserin Chrissy liest die Kurzgeschichte “Heiligabend in der Rettungsstelle” von Eva Mirasol über Weihnachten in der Coronapandemie. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ei…
 
vorgelesen von taz-Leser Siegfried Erst vor fünf Jahren wurde der Naturpark gegründet. Für die nächsten drei Jahrzehnte steht die Renaturierung ganz oben auf der Agenda. taz-Leser Siegfried liest die Reportage “Neue Wildnis” von Alina Schwermer über den Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein…
 
vorgelesen von taz-Leserin Mara Kritiker argumentieren, der Lockdown koste mehr Lebensjahre, als durch die Politik gerettet würden. Das ist falsch. taz-Leserin Mara liest den Text “Lockdown schadet mehr” von Ulrike Herrmann über Coronamythen. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser vor, er würde gerne taz-Texte für se…
 
vorgelesen von taz-Leser Siegfried Vom „Ausverkauf“ sprachen Rechte angesichts der neuen Ostpolitik. Brandts Geste in Warschau polarisierte die Bundesrepublik wie nie zuvor. taz-Leser Siegfried liest den Text “„Volksverräter“ und Idol” von Klaus Hillenbrand über Willy Brandts Kniefall vor 50 Jahren. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie…
 
vorgelesen von taz-Leserin Leandra Europaweit setzen Regierungen auf die neuen Impfstoffe, um Corona zu stoppen. Impfgegner und Rechtsextreme mobilisieren dagegen. taz-Leserin Leandra liest die Recherche “Gegen den Stich” von Nora Belghaus, Sabine am Orde und Christian Jakob über Impfgegner und die Coronapandemie. Über diesen Podcast: Zu Beginn der…
 
vorgelesen von taz-Leser Siegfried Behörden haben ein schlechtes Image, gelten als Gegenteil von transformativ. Falsch! Gerade hier braucht es Leute, die die Spielräume nutzen. taz-Leser Siegfried liest den Kommentar “Klimakids, geht in die Verwaltung!” von Lukas Daubner über Karrierewege der aktuellen jungen Klimaprotestgeneration. Über diesen Pod…
 
vorgelesen von taz-Leserin Rala Wen behandelt man zuerst? Wen zuletzt? Wen kann man gar nicht behandeln? Und muss man gesehen haben, wie jemand stirbt, um Corona ernst zu nehmen? taz-Leserin Rala liest das Protokoll “Überfordert auf der Intensivstation” von Eva Mirasol über den Bericht einer Ärztin. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie…
 
vorgelesen von taz-Leserin blauschrift Die Graphic Novel „Die heitere Kunst der Rebellion“ ist Chronik der Subkultur West-Berlins der 80er und 90er. Die Verfasserin war mittendrin. taz-Leserin blauschrift liest die Rezension “Von Wave zu Rave” von Julia Lorenz über ein Graphic Novel über die Subkultur Westberlins. Über diesen Podcast: Zu Beginn der…
 
vorgelesen von taz-Leser Siegfried Drei Millionen Bäume haben Freiwillige in den letzten 30 Jahren für die NGO Bergwaldprojekt gepflanzt. Unser Autor war im Spätsommer dabei. taz-Leser Siegfried liest die Reportage “Der Natur dienen” von Boris Messing über Aufforstung in Deutschland. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein …
 
vorgelesen von taz-Leser Siegfried Die malische Sängerin Inna Modja führt in einer mitreißenden Doku durch die Sahelzone. Dort entsteht das größte Öko-Projekt der Welt. taz-Leser Siegfried liest die Rezension “Ein grüner Schutz vor der Wüste” von Katharina Granzin über eine Doku über ein gewaltiges Ökoprojekt. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Cor…
 
vorgelesen von taz-Leserin Chrissy Mit dem neuen Gesetz zum Einsatz von Staatstrojanern schafft sich der Staat Möglichkeiten umfassender Überwachung. Entkommen ist kaum noch möglich. taz-Leserin Chrissy liest die Essay “Nicht mehr nur Gott sieht alles” von Michel Ruge und Annika Ruge über Überwachung durch Staatstrojaner. Über diesen Podcast: Zu Be…
 
vorgelesen von taz-Leser Eike Autos raus, Ölheizungen verbieten, dafür kostenlose Wasserstoffbusse und Ökostrom für alle. Wie das gehen soll? Eine Radrundfahrt mit OB Boris Palmer. taz-Leser Eike liest die Reportage “Öko ohne Samtpfötchen” von Bernhard Pötter über Tübingens Klimapolitik. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns …
 
vorgelesen von taz-Leser Siegfried Die Einwanderung jüdischer Kontingentflüchtlinge galt als Erfolgsgeschichte. Heute ist die Minderheit in Vergessenheit geraten. Eine Familiengeschichte. taz-Leser Siegfried liest die Reportage “Was wächst auf Beton?” von Erica Zingher über Jüdische Kontingentflüchtlinge. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaep…
 
vorgelesen von taz-Leser Eike Die Grünen schauen auf Mehrheiten, KlimaaktivistInnen auf die physikalische Realität. Sollten sie sich deshalb gegenseitig verdammen? Bitte nicht. taz-Leser Eike liest die FORM “Unter dem Sperrfeuer” von Ulrich Schulte über das Grundsatzprogramm der Grünen. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns e…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login