Dorothe Bergler öffentlich
[search 0]

Download the App!

show episodes
 
Herzlich willkommen zu den O-Tönen führen bewegt. Ihr Podcast zu Führung im Unternehmen und persönlicher Entwicklung. Wie Führung im Unternehmen und Selbstführung gelingen kann - dafür erhalten Sie in diesem Podcast inspirierende Impulse und sinnvolle Werkzeuge. Weiterführende Informationen zu unseren Unternehmer-Seminaren finden Sie unter www.führen-bewegt.de Und nun wünschen wir Ihnen viel Freude beim Zuhören. Ihre Dorothe Bergler und Ihr Lutz Penzel
 
Loading …
show series
 
Wie gut unsere Tagesplanungfunktioniert, zeigt sich nicht nur am Ende des Tages, in dem, was wir erreichthaben, was wir abhaken können und wie zufrieden wir sind. Vielmehr verbindeteine gelungene Tagesplanung unsere kurzfristigenPrioritäten und Ziele mit unseren langfristigenVisionen und dem was wir in unserem Leben als wichtig betrachten. Sie ista…
 
Sind Sie am Ende des Tageszufrieden, mit dem was Sie geschafft haben? Oder sind Sie einfach nurgeschafft, weil Sie das Gefühl haben, durch den Tag getrieben worden zu seinund einige wirklich wichtige Dinge sind dabei auf der Strecke geblieben? Einegelungene Tagesplanung führt dazu, dass wir uns fokussiert dem widmen, wasPriorität hat und damit gera…
 
Was macht mich wirklich glücklichund zufrieden? Auch wenn es viele Bücher versprechen: es gibt keinen goldenenWeg und keine Formel zum Glück, weil ein zufriedenes und glückliches Lebenindividuell ist. Finden Sie mit Hilfe von Journaling, einer bestimmten Art desTagebuchschreibens, heraus, was Ihnen gut tut, um daraus Gewohnheitenaufzubauen, die meh…
 
Das vor uns liegende Jahr zuplanen ist verbreitet und für viele sogar unumgänglich. Doch wie sieht es mitdem Rückblick auf unser Jahr aus? Dies tun wir weitaus seltener, obwohl einganzheitlicher Rückblick unserem Ausblick eine gute Basis gibt: hier können wir unseren Weg wertschätzen,Erlebnisse und Ergebnisse feiern und wir werden uns alter Muster …
 
Sind Lob und Anerkennung nichtschon Ermutigung genug? Dieser Frage wird im dritten Teil unserer Trilogienachgegangen. Dabei wird deutlich, dass Ermutigung gerade da ansetzt, wo esstockt, wo gezaudert wird und Selbstvertrauen fehlt für den nächsten Schritt.Welche Rolle spielt Angst dabei und ist Mut tatsächlich das Fehlen von Angst?Mutlosigkeit bege…
 
Was wissen Sie eigentlich übersich selbst? Alles, wäre vielleicht ein erster Impuls als Antwort. Doch blindeFlecken, wenn Selbst- und Fremdbild nicht übereinstimmen, dann bestimmen dieseunsere Beziehungen, an diesem Punkt entstehen Konflikte in der Kommunikation. DaFührung Beziehung ist, machen wir einen Einschub in unserer Trilogie zu Lob,Wertschä…
 
Wertschätzung ist ein wesentlichesBedürfnis von Menschen – auch im Job. Gesehen zu werden mit dem was wir sind,kann in uns enorme Kräfte freisetzen. Wertschätzung ist dabei mehr als Lob undAnerkennung, es sieht den Menschen als Ganzes, sein Wesen und setzt damit daseigene Interesse am Gegenüber voraus. Echte und gelebte Wertschätzung imUnternehmen …
 
In Studien wie dem Gallup-Indexbeklagen Mitarbeiter häufig, dass ihnen Anerkennung und Wertschätzung, vonSeiten der Vorgesetzten, fehlen. Dies hat u.a. zur Folge, dass 70% nur Dienstnach Vorschrift machen. Engagement und Verantwortungsbereitschaft haben sokeinen Nährboden, es wird zäh für alle Beteiligten. Mitarbeitern stärkendesFeedback zu geben i…
 
Lob und Anerkennung spieltlandläufig eine zentrale Rolle bei der Mitarbeiterführung. Doch kann Lob auchträge machen, weil sich Mitarbeiter auf ihren Lorbeeren dann ausruhen oderspornt es an, auch beim nächsten Mal das Beste zu geben? Eine Antwort ist, dasses darauf kommt wie bzw. was gelobt und wert geschätzt wird. In unseremaktuellen Podcast erfah…
 
Im klassischen Drama ist es meistso: der Schurke tritt auf, der das unschuldige und hilflose Opfer drangsaliert,das wiederum von dem Retter beschützt wird. Was dies mit unserem Führungsalltagzu tun hat? Eine ganze Menge: Das Drama-Dreieck aus der Transaktionsanalysebeschreibt sehr einfach und einleuchtend Grundmuster menschlicher Aktion undReaktion…
 
Im Frühling kehrt unsere Energiezurück und meist sind wir voller Tatendrang und wollen mit wiedergewonnenerLebenskraft und Entschiedenheit Neues umsetzen und etablieren. Doch haben wirtatsächlich mehr Energie oder ist einfach nur mehr unserer Energie verfügbarfür uns? Und wie ist das zum Beispiel mit Mitarbeitern, die bisher zuverlässigund engagier…
 
Nicht nur unsere Arbeitswelt istauf Schnelligkeit programmiert - doch ist schnell immer gleich besser? Statteines „entweder oder“, ist es viel hilfreicher darauf zu achten, dass wir dieGänge wechseln können, es uns möglich ist, auch mal runterzuschalten. Denn vorallem kreative Prozesse und Denkprozesse brauchen Zeit für ein befriedigendesErgebnis. …
 
Eine Auszeit vom Alltag nehmenund mich damit beschäftigen, wo ich noch hin will im Leben – dies ist besondersbedeutsam für Menschen, die führen. Die eigene Klarheit und Zufriedenheit wirktsich positiv auf die Menschen in unserer Umgebung aus. Auf einem sogenanntenDreamday kann ein strukturiertes Vorgehen und die Auseinandersetzung mit unsund unsere…
 
Nr. 13 Jahresbilanzen undDreamdays Bevor wir nach vorne blicken,lohnt sich ein Rückblick auf das vergangene Jahr, um zu entscheiden, wie wirdie 365 Tage, die vor uns liegen, gestalten wollen. Auf was wollen wir unserenFokus richten - in diesem Jahr und an sich in unserem Leben? Dafür ist eshilfreich, nicht nur beruflich, sondern für alle unsere Leb…
 
Wie oft hören wir, auch zu uns selbst sagen: "Dafür habe ich keine Zeit". Ja, wieso haben wir so oft das Gefühl, keine Zeit zu haben? Wir folgen dem Pfad, ob es wirklich um das Thema Zeitmanagement geht. Oder, ob nicht eine andere Sicht auf das Thema Zeit uns mehr Spielräume ermöglicht. Ein kleines Wort spielt dabei wahrscheinlich eine große Rolle.…
 
Führung & Mitarbeiter im Mittelstand, wie gehen wir mit Problemen um?Und wie hilft uns dabei ein anderer Blick auf das Thema Führung? Insbesonderean dieser Stelle tickt der Mittelstand anders. Genau darauf geht der Podcastein. Zeit und keine Zeit haben spielt heute eine besondere Rolle.Von Lutz Penzel, Unternehmensbeteiliger,
 
Insolvenz - das kann uns nicht passieren. So dachten auch Harald B. undsein Vater. Und dann kam Juli 2015. Innerhalb weniger Wochen musste dasUnternehmen mit 20 Mitarbeitern Insolvenz anmelden. Überraschend? In der Rückschau war klar, was schiefgelaufenwar. „Warum ist uns das nicht früher klargeworden.“ Die Offenheit, mit der Harald über seine Inso…
 
Jens Behnke war unzufrieden mit der Situation im Grundbaulabor(25 Mitarbeiter) und wahrscheinlich auch ein wenig mit sich selbst. Seit seinemEinstieg im Jahr 2000 sind mit jedem Jahr seine Vorstellungen von derEntwicklung des Grundbaulabors immer mehr untergegangen. Egal, ob durch dasTagesgeschäft oder die Auseinandersetzungen mit dem Vater oder, o…
 
Hören Sie kurzweilig und spannend,wie mittelständische Unternehmer mit ihren Problemen, z.B. derUnternehmensnachfolge, mit Mitarbeitern (Motivation), der Mitarbeiterführung,fehlender Zeit oder mit Unternehmenskrisen umgehen oder, was Experten dazusagen. Nehmen Sie die OriginalTöne gerne wörtlich. Immer im Dialog mit diesenMenschen, authentisch, dir…
 
Geht es Ihnen auch wie vielen unserenHörern? Nicht Ihnen fehlt die Motivation, sondern den Mitarbeitern. Wann sind wir motiviert, wann kommenwir ins Handeln? Ein entscheidender Begleiter dabei ist unser Autopilot. Ja, jeder von uns hat ihn.Ein einflussreicher Mechanismus, der in uns wirkt. Lernen wir, diesen bewusstzu aktivieren, kommen nicht für m…
 
Lassen Sie uns mit einer der häufigsten Fragen von Führungskräften, Unternehmer undGeschäftsführungen starten: „Wie bekomme ich meine Mitarbeiter dazu, dassSie das tun, was ich für richtig halte?“Beziehungsweise, "wie schaffen wir es, dass die anderen das tun, was wirals richtig/wahr sehen?" Die einen nennen es Motivation, die anderenmeinen Manipul…
 
„… nach spätestens dem 3. Mal muss sich was verbessert haben!“ war dieAussage von Jens Behnke vor unserem Start. Das war eine klareErwartungshaltung. Herr Behnke hatte beim Einstieg ins Unternehmen eine Vorstellung von seinemUnternehmen. Leider ist nicht nur diese im Tagesgeschäft und im Laufe der Jahreuntergegangen. Ehrlich und kurzweilig erzählt …
 
Heute zum Thema Zeit. Die Kunst, die Gänge wechseln zu können, für weniger Stress und mehr Produktivität. Ihr Podcast zum Thema Strategie und Führung für denMittelstand mit 5 bis 150 Mitarbeitern. Hier erfahren Sie, immer im Gesprächmit Unternehmern, Unternehmerinnen oder Spezialisten interessante Lösungen und Tipps,wie Sie erfolgreich Ihr Unterneh…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login