show episodes
 
Herzlich Willkommen bei der Schwarzen Akte - dem Mystery True Crime Podcast aus Deutschland. Es sind Details, die ein gewöhnliches Verbrechen von einem unglaublichen Mysterium unterscheiden. Wir stellen euch hier Fälle vor, bei denen sich eure Nackenhaare sträuben und von denen ihr bis jetzt steif und fest behauptet hättet, dass so etwas nie im Leben passieren kann. Jeden Dienstag veröffentlichen wir eine neue Folge mit außergewöhnlichen Kriminalfällen und überlegen, ob auch an der merkwürdi ...
 
„Geschichte im Gespräch" ist ein Podcast des Museumsvereins des Deutschen Historischen Museums. In loser Folge spricht Ulrich Deppendorf, der Vorsitzende des Museumsvereins, mit Gästen aus Politik und Gesellschaft, mit Expertinnen und Kuratoren über historische Themen und Ereignisse sowie über wichtige Fragen der Gegenwart. Der Podcast knüpft an die Ausstellungen und die Arbeit des Deutschen Historischen Museums (DHM) an und entsteht in Kooperation mit dem DHM. Wenn Sie uns und das Deutsche ...
 
"Alles ist Film" blickt hinter die Kulissen des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, das auf einzigartige Weise Museum, Kino, Archive, Sammlungen, Festivals, digitale Plattformen und vieles mehr vereint. Der Podcast widmet sich der Kino- und Filmkultur – mit Gesprächen rund um aktuelle Projekte, überregionale Film-Themen und filmhistorische Objekte sowie Interviews mit Filmschaffenden aus aller Welt, die im Kino des DFF zu Gast waren. Für uns ist alles Film und Film alles! Abonniert au ...
 
Wilhelm von Bode war ein bedeutender deutscher Kunsthistoriker und Museumsfachmann und gilt als der Mitbegründer des modernen Museumswesens. Bode war eine der zentralen Persönlichkeiten in der deutschen Kultur des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. 1904 gründete er das Kaiser-Friedrich-Museum (heute Bode-Museum) auf der Museumsinsel in Berlin, war dort Generaldirektor der staatlichen Kunstsammlungen und schuf grundlegende Arbeiten zur Geschichte der deutschen, niederländischen und itali ...
 
Was bewegt die jüdische Gemeinschaft in Bayern, Deutschland, Israel und dem Rest der Welt? Worüber spricht man in den bayerischen Kehilóth (Gemeinden)? "Schalom" heißt die wöchentliche Sendung des Landesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden. "Schalom" will ein Forum jüdischen Lebens und jüdischer Religion sein und auf den Schabáth einstimmen. "Mir sejnen do!" – "Wir sind da!"
 
Hier wird nicht nur debattiert, hier wird auch zusammen nachgedacht. Über alles, was unser Miteinander betrifft. Bildung, Digitalisierung, Demokratie, Einsamkeit, Freiheit, Klima, Kultur, Städtebau, Visionen - die Themen liegen in der Luft, nicht erst, aber besonders deutlich seit der Corona-Pandemie. Jede Folge widmet sich einer Frage unserer Zeit. rbbKultur-Redakteurin Natascha Freundel spricht jeweils mit zwei Gästen, die wissen, wovon sie reden. Philosophisch, aber nie abgehoben. Persönl ...
 
Du wolltest schon immer wissen, in welchen Berufen Physiker*Innen arbeiten? Dann bist du bei diesem Podcast genau richtig! Wir laden Physiker*Innen aus vielen unterschiedlichen Bereichen ein und fragen sie nach ihrem Beruf und Werdegang. Dabei versuchen wir auch immer auf die Besonderheiten des jeweiligen Arbeitsumfeld einzugehen. Denn Physiker*Innen findet man in vielen Positionen, an denen man sie zunächst eher nicht vermutet. Das Spektrum reicht dabei von der Astronautik über die Medizint ...
 
Sa, 29.04.2017 – So, 20.08.2017ZKM_Lichthof 8+9Die Ausstellung »Markus Lüpertz. Kunst, die im Wege steht« würdigt das Werk von Markus Lüpertz. Während seiner Zeit an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe (1974–1986) positionierte Lüpertz mit Malerkollegen wie beispielsweise Georg Baselitz oder Per Kirkeby Karlsruhe als ein herausragendes Zentrum der deutschen Malerei.Die im ZKM präsentierte Schau schlägt einen Bogen zu den Anfängen von Lüpertz’ künstlerischer Laufbahn: »Kun ...
 
Loading …
show series
 
Selten hat ein Pseudonym so gut gepasst wie dieses. Rafik Schami bedeutet „Freund aus Damaskus“. Er erzählt für Kinder wie Erwachsene, schreibt Märchen, Romane, Essays und Erzählungen und verbindet darin den heutigen Alltag mit der mündlichen Erzähltradition der orientalischen Kultur. Am 23. Juni 2021 wird der Schriftsteller 75 Jahre alt.…
 
Ihre Stimme wird gehört: Maja Göpel sitzt in Talkshows, hat aber auch die Bundesregierung in Sachen Globaler Umweltveränderungen beraten. Als Direktorin des Thinktanks The New Institute in Hamburg versucht sie „unsere Welt neu zu denken“ , so der Titel ihres Bestsellers. In Stuttgart wurde die Nachhaltigkeitsforscherin nun mit dem renommierten Eric…
 
September 2001: In Florida setzt sich Robert Stevens ans Steuer seines Autos und macht sich auf den Weg zur Arbeit. Dort erwartet die Angestellten ein unscheinbarer Brief. Er ist gefüllt mit einem braunen, grobkörnigen Material. Doch noch ahnt niemand, dass sicher der Inhalt dieses Briefes als tödliche Waffe herausstellen und Robert Stevens eines d…
 
Die simbabwische Autorin und Filmemacherin Tsitsi Dangarembga gehört zu den wichtigen Stimmen ihres Landes. 1988 erscheint ihr erster Roman „Der Preis der Freiheit“, der sofort international gefeiert und in verschiedene Sprachen übersetzt worden ist. Die Aktivistin engagiert sich für Menschenrechte und geht dafür auch immer wieder auf die Straße. F…
 
Die Eröffnung des deutschen Chorzentrums sei ein „Zeichen der Hoffnung nach dieser langen Durststrecke,“ sagt Bernhard Schmidt, Präsidium Deutscher Chorverband, in SWR2. Es sei ein Blick in die Zukunft, denn neben dem Deutschen Chorverband ziehen auch die Deutsche Chorjugend, eine Musik-Kita mit 70 Plätzen sowie das Chor-Programm „Vokalhelden“ der …
 
Seit vielen Jahren lädt die Philosophin Almut Sh. Bruckstein Gäste in ihren Kunstsalon und Denkraum zum Gespräch und gegenseitigen Austausch. Darunter viele jüdische Intellektuelle und Künstler:innen, die es vermehrt nach Berlin zieht. // Von Jean-Claude Kuner / WDR 2021 / www.radiofeature.wdr.deVon Jean-Claude Kuner
 
Am 27. Juni öffnet die "Kinderwelt" des Jüdischen Museums Berlin seine Tore. Dort steht auch eine stilisierte Arche Noah. Drumherum tummeln sich rund 150 Tiere - jedes ein von Künstlern gestaltetes Unikat. Das Spielen mit ihnen ist ausdrücklich erwünscht. Carsten Dippel im Gespräch mit Miron Tenenberg www.deutschlandfunkkultur.de, Aus der jüdischen…
 
Das Jüdische Museum hat eine neue Dauerausstellung, durch die nun auch wieder Gruppen geführt werden. Unser Reporter hat sich Abiturienten angeschlossen und erkundet, was diese beim Gang durch das Museum beeindruckt. Von Rocco Thiede www.deutschlandfunkkultur.de, Aus der jüdischen Welt Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Lotte Reiniger war eine der herausragenden Persönlichkeiten des Silhouettenfilms. Mit DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED (DE 1923-26) schuf sie einen der ersten abendfüllenden Animationsfilme der Filmgeschichte. Im Podcast erläutert Daniela Dietrich, Leiterin der DFF-Museumspädagogik, wie ein Silhouettenfilm entsteht und schildert den Werdegang der T…
 
Im Juli 2014 wurde ein niederländisches Verkehrsflugzeug über dem Separatistengebiet in der Ostukraine abgeschossen. Seitdem tobt ein Informationskrieg. Russland bestreitet jede Beteiligung. Doch Recherchen unabhängiger Journalisten haben Belege für das Gegenteil gesammelt. // Von Jürgen Buch / WDR 2021 / www.radiofeature.wdr.de…
 
„Infrastruktur ist wirklich wichtig und daran scheitert es in diesem Land immer noch“, sagt Jeanette Hofmann, Leiterin der Forschungsgruppe Politik der Digitalisierung am WBZ Berlin. „Nicht mal in den großen Städten haben wir ein vernünftiges Glasfasernetz“, beklagt Hofmann, Deutschland käme dort seit Jahren nicht richtig in Gang.…
 
Nach zwölf Jahren Pause veröffentlichen Erlend Øye und Eirik Glambek Bøe wieder zusammen als Kings Of Convenience Musik. Ihrem geschmackvollen Folksound, häufig unterlegt von Bossa Nova Beats, sind sie auf „Peace or Love“ treu geblieben. Und auch, was Gäste angeht, vertrauen sie auf Altbewährtes: Wie schon in der Vergangenheit singt Feist auf zwei …
 
Vom Hirtenmädchen zur Heerführerin und Nationalheldin - Johanna, weiß gar nicht wie ihr geschieht. Regisseurin Ewelina Marciniak stellt in ihrer Mannheimer Inszenierung Johanna weder als entrückt, fanatisch oder gar hysterisch dar. Ihre Johanna ist eine, die sich über sich selbst nur wundern kann, die immer wieder zaudert, aber ihrer vermeintlichen…
 
Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist ein weltweites Problem. Deutlich erkennbar an den täglichen Hass-Kommentaren gegenüber Frauen im Netz. Eine chilenische Fernsehserie greift das Thema auf: „La Jauría“, zu deutsch „Die Meute“, erzählt von einer Eliteschule in einem Vorort von Santiago de Chile an der Missbrauchsvorwürfe laut werden.…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login