show episodes
 
Alle zwei Wochen könnt ihr in einer neuen Folge „Hörspielplatz“ unseren vier Hosts Etienne Gardè, Daniel Schröckert, Colin Gäbel und Dennis Richtarski in wechselnder Reihenfolge lauschen, wie sie mit verschiedenen Gästen aus der Hörspielszene über ihre Arbeit sprechen. Euch erwarten spannende Gäste aus bekannten Klassikern und neuen Hörspielproduktionen sowie exklusive Hintergrundgeschichten und Anekdoten aus dem gesamten Hörspielkosmos. Wie kommen AutorInnen auf neue Geschichten? Wo nehmen ...
 
Die Sendung Literaturfenster Österreich stellt seit 2015 zeitgenössische Autorinnen und Autoren vor. Dabei geht es weniger um das fertige Produkt, sondern um den Entstehungsprozess des literarischen Werkes. Thematisiert und diskutiert werden Schreibprozesse in Verbindung mit weiblichen Lebenszusammenhängen und vorgefundenen Rahmenbedingungen. Frauen berichten über ihre individuellen Erfahrungen und Hürden beim Schreiben. Die Sendung ist Sprachrohr der Autorinnen, reflektiert gesellschaftlich ...
 
Der Podcast für dein Buch mit Tom Oberbichler Als Bestsellerautor und Buchmentor zeige ich dir in meinem Podcast wie du dein Buch schreibst, als eBook, Taschenbuch und Hörbuch im Self-Publishing veröffentlichst und erfolgreich vermarktest. Du bekommst hier Tipps, Anleitungen, Erfahrungsberichte und Strategien für dich und deinen Erfolg als Autor oder Autorin. Meinen Schwerpunkt richte ich im Buch-Podcast auf Sachbücher, Ratgeber und persönliche Erfolgsgeschichten. Neben rein buchspezifischen ...
 
Loading …
show series
 
In unserer Reihe „Die Überlesenen“ - Autorinnen, die zu Unrecht vergessen und unbedingt gelesen werden müssen, geht es heute um die englisch-irische Autorin Elizabeth Bowen. Im Zentrum ihrer Romane und Erzählungen stehen immer wieder höchst interessante Frauenfiguren, die ihr allerdings oft Kritik einbrachten. Das macht neugierig. Manuela Reichart …
 
Hanser Rauschen | #54 Hallo zu Hanser Rauschen. Alle kennen diese Situation: In der Konferenz werden immer wieder die gleichen zwei, drei Personen unterbrochen, sie sprechen leiser und lächeln viel. Oder diese: Einer Person werden sexuelle Avancen gemacht, die Person hat echt keine Lust, aber so richtig äußern tut sie das wie einem geheimen Skript …
 
Dorothy West war in den 1920er Jahren Mitbegründerin der "Harlem Renaissance" und veröffentlichte ihren ersten Roman "The Living is Easy" 1948. Der zweite Roman "Die Hochzeit" folgte erst viele Jahre später, 1995, und wurde zu einem internationalen Bestseller. Im Verlag Hoffmann und Campe ist er nun noch einmal in einer überarbeiteten Neuauflage er…
 
Der Debütroman von Sylvia T. Warner "Lolly Willowes" stand vor einigen Jahren nicht nur auf der Auswahl-Liste der 100 besten englischsprachigen Romane der Zeitung The Guardian. Er war schon bei Erscheinen 1926 enorm erfolgreich. Die deutschen Übersetzungen der unkonventionellen englischen Feministin blieben allerdings ohne großen Erfolg. Das muss s…
 
Verleger*innen, die selber Romane schreiben, sind keine Seltenheit. Dazu gehört auch Constanze Neumann, die den Berliner Aufbau Verlag leitet. Ihr literarisches Debüt "Der Himmel über Palermo" wurde bereits hoch gelobt. In ihrem neuen Roman wendet sie sich nun der eigenen Familiengeschichte zu, die weit ins 19. Jahrhundert zurückreicht. Jörg Magena…
 
Seit heute stehen die Kandidat*innen der Shortlist für den deutschen Buchpreis fest. Hoffnungen machen können sich Norbert Gstrein, Monika Helfer, Thomas Kunst, Christian Kracht, Mithu Sanyal und Antje Ravic Strubel. Eine gute Wahl? Das erzählt Anne-Dore Krohn, rbbKultur-Literaturredakteurin.
 
Die Ostseeküste nordwestlich von Königsberg: Hier wollten die Nationalsozialisten im Januar 1945 Tausende jüdische Frauen und Mädchen in der einst "jüdischen" Bernsteingrube "Anna" einmauern. Als der Plan misslang, trieben sie mindestens 3.000 Menschen auf die gefrorene Ostsee und erschossen sie. Die Schriftstellerin Svenja Leiber weiß, dass diesem…
 
Im Dschungel, auf den höchsten Bergen dieser Welt, mit Grizzlybären in Alaska oder auf der Suche nach Meteoritenkratern - Werner Herzog sucht in seinen Filmen immer wieder Orte des Extremen auf. So auch in seinen Büchern. Drei hat er bisher geschrieben und immer wieder macht er sich in dieser unwirtlichen Umgebung auf die Suche nach etwas zutiefst …
 
"Der Elefant im Dunkeln", so heißt das Festival der Kooperationen, das ab heute für zehn Tage Literatur, Filme, Bildende Kunst, Performances, Choreografien, Dialoge, Werkstattgespräche und Diskussionsrunden im Literaturhaus Berlin präsentiert. Das Festival, an dem 140 Akteurinnen und Akteure dabei sind, findet zum ersten Mal statt. Dazu eingeladen …
 
rbbKultur und das Literaturhaus Berlin loben auch in diesem Jahr wieder den Walter-Serner-Preis aus. Autorinnen und Autoren sind dazu eingeladen, sich mit unveröffentlichten Kurzgeschichten zu bewerben, die - in der erzählerischen Tradition von Walter Serner - vom Leben in den großen Städten und den Herausforderungen des urbanen Lebens erzählen. Me…
 
In Frankreich ist sie längst eine literarische Legende: Annie Ernaux. Vor einigen Jahren erschien die deutsche Übersetzung ihres Romans "Die Jahre" (2008) und seitdem wird die französische Autorin auch bei uns mit Begeisterung gelesen. Nun ist ihr Buch "Das Ereignis" (2000) auf Deutsch erschienen. Darin erzählt Annie Ernaux von einer illegalen Abtr…
 
Einen Namen gemacht hat sich die Journalistin Dilek Güngör mit Zeitungskolumnen und ihrem ersten Roman "Das Geheimnis meiner türkischen Großmutter". Jetzt ist ihr neuer Roman "Vater und ich" erschienen. Darin geht es um die Annäherung einer Tochter an ihren Vater, der in den 70er Jahren als sogenannter Gastarbeiter aus der Türkei nach Deutschland k…
 
Mit seinen Büchern "Ich bin dann mal weg" und "Der Junge muss an die frische Luft" hat Hape Kerkeling Millionen Menschen begeistert. So ist es nun auch mit seinem neuen Buch "Pfoten vom Tisch! Meine Katzen, andere Katzen und ich", aktuell auf Platz 1 der Spiegel-Bestseller in der Kategorie Sachbuch. Ob diese Liebeserklärung an die Katze nur etwas f…
 
Das Haus für Poesie wird 30 Jahre alt und feiert das in diesem Monat mit einem Poesie-Programm mit neuen und mit bewährten Formaten. Am 15. September 1991 wurde es gegründet, damals noch als Literaturwerkstatt Berlin. Thomas Wohlfahrt leitet das Haus von Anfang an. Was er im Jubiläumsmonat vorhat, darüber spricht er auf rbbKultur mit Peter Claus.…
 
Bei den Übersetzungen ins Deutsche steht die italienische Literatur an vierter Stelle. Zum gängigen Italienbild gehören neben dem italienischen Essen, der Landschaft, der Mode, der Oper und dem Film auch der Mythos der Resistenza, der italienischen Partisanen im Zweiten Weltkrieg, oftmals verfilmt, z.B. in "Die Nacht von San Lorenzo" der Gebrüder T…
 
Über dreißig Kinderbücher hat die chilenische Autorin María José Ferrada verfasst. Nun ist mit "Kramp" ihr erster - mehrfach ausgezeichner - Roman erschienen. Darin führt sie ins Chile der 80er Jahre und erzählt die Geschichte eines Vertreters für Eisenwaren (Marke Kramp), der seine siebenjährige Tochter auf Verkaufstour mitnimmt. Manuela Reichart …
 
Eva Menasse schreibt neben Romanen und Erzählungen auch regelmäßig für das Feuilleton und beteiligt sich an öffentlichen Debatten. Jetzt ist mit "Dunkelblum" der dritte Roman der österreichischen Schriftstellerin erschienen. Am Sonntag ist Eva Menasse mit ihrem Buch beim Internationalen Literaturfestival Berlin zu Gast. Ein Lesungstipp von unserer …
 
Nach dem hochgelobten Roman "Gehen, ging, gegangen" von 2015 ist der neue Roman von Jenny Erpenbeck mit Spannung erwartet worden. Nun ist er da, und es hat viele überrascht, dass er es nicht auf die Longlist für den Deutschen Buchpreis geschafft hat. Jenny Erpenbeck erzählt in "Kairos" von der Liebe eines ungleichen Paares vor dem Hintergrund der u…
 
Ob Romane Bestand haben, erweist sich erst sehr viel später, wenn sie sozusagen alt geworden und trotzdem jung geblieben sind. In unserer Reihe DIE ÜBERLESENEN stellen wir Ihnen Autorinnen vor, deren Werk jung und stark geblieben ist, die trotzdem nicht bekannt bei uns sind, die sozusagen überlesen wurden im Kanon der wichtigen Autorinnen und Autor…
 
Unter dem Motto "Zeitlos. Kultig. Bunt" hat der Penguin Verlag jetzt eine neue Edition mit Klassikern der Weltliteratur ins Leben gerufen, die sich speziell an ein jüngeres Publikum richtet. Geplant ist, pro Halbjahr sechs preiswerte Bände in knallig-bunter Optik und trotzdem mit schwer gewichtigem Inhalt an Schüler und Studenten zu vermitteln. Fra…
 
Gestern Abend wurde im silent green, dem Kulturquartier in Berlin-Wedding, das Internationale Literaturfestival Berlin eröffnet. AutorInnen aus aller Welt lesen 10 Tage lang für Erwachsene und Kinder, es gibt Workshops und Diskussionen. Die Eröffnungsrede hat die französisch-marokkanische Schriftstellerin Leila Slimani gehalten. In diesem Jahr ist …
 
Kommenden Sonntag wäre Stanisław Lem 100 Jahre alt geworden. Das Literaturforum im Brecht Haus widmet dem Science Fiction-Autor gleich mehrere Veranstaltungen. Heute Abend spricht dort Jan-Eric Strasser, Herausgeber der Anthologie „Best of Lem“, über Futurologie, Prognostik und Technologiekritik in Lems Werk. Tomas Fitzel hat ihn getroffen.…
 
16 Jahre Kanzlerschaft von Angela Merkel gehen in diesem Jahr zu Ende. Wer hätte gedacht, dass „Kohls Mädchen“ es einmal so weit bringen würde? Angela Merkel wurde unterschätzt, meint die SZ-Journalistin Cerstin Gammelin. Sie plädiert für einen neuen Blick auf diejenigen, die viele Erfahrungen mit Angela Merkel teilen: die Ostdeutschen. „Die Unters…
 
In Lateinamerika zählt die mexikanische Schriftstellerin Fernanda Melchor bereits zu den wichtigsten literarischen Stimmen, Ihr erster auf Deutsch erschienener Roman, „Saison der Wirbelstürme“, skizziert die Chronik eines Frauenmordes im ländlichen Mexiko. Literarisch so einschlagend, dass sie und ihre Übersetzerin Angelica Ammar dafür den Internat…
 
Die Sopranistin Maria Callas war schon zu Lebzeiten eine Legende. Nicht erst seit heute spricht man bei ihr von einer Jahrhundertstimme. In den Schlagzeilen war Maria Callas jedoch auch durch ihr Verhältnis zu dem Reeder Aristoteles Onassis. Und genau das hat die Schriftstellerin Eva Baronsky zum Thema ihres neuen Romans gemacht. "Die Stimme meiner…
 
Ob Romane Bestand haben, erweist sich in der Regel erst sehr viel später, wenn sie sozusagen alt geworden und trotzdem jung geblieben sind. In unserer Reihe „Die Überlesenen“ stellen wir Autorinnen vor, die hierzulande zu Unrecht kaum gelesen werden. In Teil 1 porträtiert unsere Literaturexpertin Manuela Reichart Edna St. Vincent Millay, eine der b…
 
In diesem Herbst gibt es wieder unendlich viele Neuerscheinungen. Ob Romane Bestand haben, erweist sich häufig erst sehr viel später. Deswegen starten wir heute eine Reihe mit dem Titel DIE ÜBERLESENEN. Unsere Literaturexpertin Manuela Reichart stellt darin Autorinnen vor, deren Werk jung und stark geblieben ist, die trotzdem nicht bekannt bei uns …
 
Irene Redfield führt ein zufriedenes Leben mit Mann und Kind in Harlem. Bis sich Clare meldet, ihre Freundin aus Kindertagen, die mittlerweile in New York lebt. Clare ist in der Welt der Weißen zu Hause und mit einem Rassisten verheiratet, der nichts von ihrer schwarzen Herkunft ahnt. Nella Larsens Roman "Seitenwechsel" ("Passing") ist 1929 erschie…
 
Nach der Bundestagswahl geht eine Ära zu Ende – für Deutschland, für Angela Merkel und auch für den Berliner Karikaturisten Klaus Stuttmann. Der hat Merkel nicht nur während ihrer 16jährigen Kanzlerschaft gezeichnet, sondern schon seit sie vor mehr als 30 Jahren die politische Bühne betreten hat. Jetzt legt er eine erweiterte Fassung seiner Zeichnu…
 
Eine Überfülle an medizinischen Motiven prägt das Werk von Marcel Proust. Kein Wunder: denn sein Vater Adrien war durchaus prominenter Arzt, ein Pionier der Epidemiologie. In seinem Buch „Adrien Proust und sein Sohn Marcel" bringt Lothar Müller Vater und Sohn zusammen und wirft ein neues Licht auf die Wechselwirkung zwischen moderner Literatur und …
 
Clemens Setz und Mascha Jacobs tauschen Buchtipps aus. Aber nicht nur einen oder zwei, sondern gleich eine ganze Buchliste voll. Oder wie Clemens Setz selbst sagt: Er ist die Buchliste. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/kultur/dear-reader-clemens-setz-ueber-seine-leseliste-und-ich-bin-ein-allesfresser…
 
Hanser Rauschen | #53 Heute haben hier andere übernommen: Maria Christina Piwowarski von der Berliner Buchhandlung Ocelot empfiehlt bespricht auf Instagram, auf ihrem Kanal und auf blauschwarzberlin auf sehr schöne Weise Romane und Sachbücher. In einem Gespräch hatte sie dort vor Kurzem Hannah Lühmann zu Gast, die ebenfalls sehr schöne Rezensionen …
 
In „Krach“ schreibt Tijan Sila über Punkrock, Liebe, Gewalt und wie man sein Leben leben kann – oder könnte. Darüber spricht er mit Mascha Jacobs in der neuen Folge „Dear Reader“. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/kultur/dear-reader-tijan-sila-ueber-jugend-sprache-gewalt-krieg-und-liebe
 
Im Staffelfinale vom #Hörspielplatz kommen Etienne, Daniel, Colin und Johanna zu Wort und erzählen in dieser Folge von ihren persönlichen Lieblingsmomenten der Staffel. Und da gab es einige! Spannende Talks mit insgesamt 22 Gästen und über 1250 Minuten Sendezeit haben bei jedem besondere Erinnerungen zurückgelassen. Außerdem sprechen die vier über …
 
Hanser Rauschen | #52 Willkommen zur 52. Folge von Hanser Rauschen! Diesmal mit Franzobel, dem vielfach preisgekrönten und vielfach gelesenen österreichischen Autor etwa von "Das Floß der Medusa" und vielen anderen Romanen. Mit seinem Lektor und Zsolnay Verlagsleiter Herbert Ohrlinger hat er vor allem über seinen faszinierenden aktuellen Roman "Die…
 
Colin und Johanna bekommen in der neuen Folge Hörspielplatz Besuch von Verena Carl und Alexandra Frank. Die beiden Autorinnen stecken hinter den Abenteuern der EUROPA-Hörspielserie „Schlau wie 4“. In der Reihe geht es um vier Kinder, die gemeinsam mit ihrem „Navinauten“ durch Raum und Zeit reisen und so verschiedene Epochen, Themen und Menschen ken…
 
In der neuen Folge vom Hörspielplatz schwitzen Schröck und Johanna im Podcast-Studio, denn der Sommer ist in Hamburg angekommen. Zugeschaltet aus dem etwas kühlerem Oslo ist ihnen heute der Autor, Medienwissenschaftler und Regisseure für Live-Inszenierungen Kai Schwind. Die drei reden über Schwinds beruflichen Werdegang und seine spannende Karriere…
 
Juliane Liebert liest nicht so gerne ihre Gedichte vor – woran liegt’s? Unter anderem darüber spricht Mascha Jacobs mit der Autorin in einer neuen Episode von „Dear Reader“. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/kultur/dear-reader-juliane-liebert-ueber-lyrik-und-ihre-liebe-zum-schimpfen
 
Der amerikanische Buchmarkt ist etwa fünfmal so groß wie der deutschprachige. Wenn ich also meine Bücher auf Englisch übersetze(n lasse), verkaufe ich fünfmal so viele Bücher. Wie das in der Praxis aussieht und worauf du als Selfpublishing-Autor*in achten solltest, wenn deine Bücher ins Englische übersetzen lassen willst, dazu habe ich diese Woche …
 
In Folge 17 vom Hörspielplatz begrüßen dieses Mal Johanna und Fabian Käufer den Historiker, Autor und ???-Fan Christian Rodenwald. Heute wird es monothematisch, es geht um die drei Fragezeichen, denn Rodenwald hat bereits zwei Bücher über die Kultserie geschrieben. In „Die Welt der Drei Fragezeichen“ und „Die drei ??? und die Welt der Hörspiele“ ge…
 
Hanser Rauschen | #51 Willkommen zu einer neuen Folge von Hanser Rauschen, willkommen zu einem Gespräch über den Roman einer Generation. Aber welcher Generation eigentlich? Der vieldiskutierte Roman „Aufprall“ von Heinz Bude, Bettina Munk und Karin Wieland erzählt vom Westberlin der achtziger Jahre, von einer Welt der Hausbesetzer, Künstler, Lebens…
 
In der neuen Folge vom Hörspielplatz hat Eddy einen alten Bekannten und Freund zu Gast. Ingo Meß gehört fest zur RBTV Familie und ist seit 15 Jahren die feste Stimme von ehemals Game One, heute Game Two. Gemeinsam schwelgen die beiden in Erinnerungen, sprechen natürlich auch über Hörspiele und klären die Frage: Wie wird man eigentlich professionell…
 
Die Zahl der Menschen, die im Homeoffice arbeiten (und schreiben) ist im letzten Jahr, bedingt durch die Maßnahmen der Regierungen, in die Höhe geschossen. Viele Autorinnen und Autoren schrieben schon vor dieser Krise hauptsächlich im Homeoffice. Neu war für sie, das auch der oder die Partner*in plötzlich auch von zu Hause aus arbeiten musste und d…
 
Wie können sich Autorinnen und Autoren zusammenschließen und gegenseitig unterstützen? Immer mehr Autorinnen und Autoren haben genug davon alleine vor sich hin zu arbeiten, sie schließen sich zu Gruppen zusammen. Die Weltenbauer – Mira Valentin, Greg Walters und Sam Feuerbach – sind ein schönes Beispiel dafür, wie so eine Zusammenarbeit für alle Be…
 
Folge 285 Metadaten – die richtigen Keywords finden Wie nutzt du Keywords für dein Buch? Wie findest du die passenden Keywords? Manche Elemente des Buchmarketings, wie etwa ein professionelles, anziehendes Cover, ein stimmiger Titel und eine überzeugende Buchbeschreibung (a.k.a. Klappentext) haben mittlerweile fast alle Autorinnen und Autoren am Sc…
 
Hanser Rauschen | #50 Wir feiern Jubiläum! Das hier ist die 50. Folge von Hanser Rauschen und wir gehen diesmal absolut passend zurück bis in die 50er Jahre. Die Autorin und Journalistin Julia Korbik erzählt in ihrem neuen Buch auf wunderbar einfühlsame und kluge Weise über das Leben und Schreiben von Françoise Sagan. Die berühmte französische Schr…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login