show episodes
 
Ruth und Florian reden über das Universum. Mit Fragen. Und Antworten. Die Astronomin Ruth (Spezialgebiet Galaxien) und der Astronom Florian (Spezialgebiet Planeten und Asteroiden) reden über das Universum. Ruth betreibt ein mobiles Planetarium; Florian erzählt auf Bühnen, in Büchern und in Podcasts über den Kosmos und beide plaudern gemeinsam über alles, was im Kosmos so abgeht. In jeder Folge erzählen sie einander eine spannende Geschichte aus der aktuellen Forschung. Und beantworten Fragen ...
 
Loading …
show series
 
Nicht nur neu entdeckte Kometen erhalten neben einer nüchternen Katalogbezeichnung oft einen Namen, zum Beispiel des Entdeckers – auch Kleinplaneten oder Asteroiden werden mit Eigennamen belegt. Von Hermann-Michael Hahn www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Kosmisches Theater mit Monden Uranus steckt mitten in der literatischen Welt von William Shakespeare. Seine vielen Monde haben von dort ihre Namen bekommen. Und wir können von den Monden jede Menge darüber lernen, was man entdecken kann, wenn man nur genau schaut. Hört ihr der neuen Folge der Sternengeschichten.…
 
Heute Abend steht der zunehmende Halbmond unterhalb des Planeten Saturn. Knapp rechts gesellt sich Jupiter hinzu. Morgen ist der Mond ein Stück weiter gewandert und bildet mit beiden Planeten eine markante Lichterkette. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Vor 90 Jahren kam in San Francisco John Watts Young zur Welt. Nach seinem Studium der Luftfahrttechnik wurde er Kampfpilot der US-Marine. 1961 hörte er die Ankündigung von Präsident Kennedy, dass die USA einen Menschen zum Mond und sicher wieder zurück zur Erde bringen wollen. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.203…
 
Wie Missionsanalysten mit einem Spiel ihre eigene Arbeit besser kennenlernen Es hat nicht lange gedauert und das vor einigen Jahren veröffentlichte Kerbal Space Program hat weltweit viele Freunde gefunden. Und dazu gehören auch viele, die selbst in der Raumfahrt arbeiten. Denn obwohl in dem Spiel nicht das tatsächliche Sonnensystem oder gar unser U…
 
Kugelförmige Sternhaufen zählten lange Zeit hindurch zu den ältesten Gebilden im Universum. Solche Ansammlungen von etlichen zehn- bis hin zu mehreren hunderttausend Sternen enthalten zumeist durchweg extrem alte Sterne, die auf vergleichsweise engem Raum zusammenstehen. Hermann-Michael Hahn www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 0…
 
Ruth Grützbauch ist Astronomin, betreibt in Wien ein Popup-Planetarium und ich lasse mir erzählen, was es am nächtlichen Septemberhimmel zu sehen gibt. Darin: Vollmond (Erntemond) – Tag/Nachtgleiche – Jupiter – Saturn – Starlink – Find Starlink – Spot The Station – Orion – Beteigeuze – ʻOumuamua – Milchstraße – Magellansche Wolken – Ruth im Podcast…
 
Morgen um 15.31 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit fängt für uns der Herbst an. Die Sonne kreuzt dann im Sternbild Jungfrau den Himmelsäquator von Nord nach Süd. Sie steht im Herbstpunkt, wie Fachleute sagen. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Vor 220 Jahren gründeten Johann Hieronymus Schroeter von der Sternwarte Lilienthal und Franz Xaver von Zach, Direktor der Sternwarte in Gotha, die Vereinigte Astronomische Gesellschaft. Lilienthal und Gotha galten in der Zeit als Zentren der Astronomie. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zu…
 
Vor 250 Jahren kam in Wremen an der Wesermündung Johann Georg Repsold zur Welt. Nach einer Ausbildung in Wasserbau, Instrumentenkunde und Mathematik ging Repsold zunächst als Landvermesser nach Hamburg - später gründete er die Hamburger Sternwarte. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Aud…
 
Schwach aber fundamental wichtig für alle Die Schwache Kernkraft ist irgendwas mit Radioaktivtät. Mehr kriegt man abseits der Fachliteratur selten erklärt. Es gibt aber enorm viel zu erzählen. Weil die schwache Kraft enorm wichtig für uns ist. Könnt ihr in der neuen Folge der Sternengeschichten erfahren.…
 
Kometen gehören zu den unberechenbarsten Himmelserscheinungen, denn sie tauchen meist unvorhergesehen auf. Zudem erfüllen sie nur selten die anfänglichen Erwartungen im Hinblick auf Helligkeit und Sichtbarkeit. Der Komet Ikeya-Seki überrascht durch Helligkeit. Von Hermann-Michael Hahn www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Di…
 
Juri Gagarin, der erste Mensch im All, ist ein Raumfahrtheld, den fast jeder kennt. Der Name German Titow sagt dagegen deutlich weniger Menschen etwas. Im August 1961 kreiste er in der Kapsel Wostok-2 als zweiter Mensch um die Erde. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Ab 2021 fliegen wohl wieder Touristen zur Internationalen Raumstation. Einige Firmen bieten der zahlungskräftigen Kundschaft das Abenteuer eines Pauschalurlaubs im All. Ein Unternehmen will in drei Jahren einem Touristen sogar einen "Weltraumspaziergang" ermöglichen, ein Verlassen der Raumstation. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit…
 
Wer braucht schon Aliens? DU006 - Aliens im 8-dimensionalen kosmischen Heuhafen Wer braucht schon Aliens? Diesmal reden Ruth und Florian über das, über das früher oder später immer geredet werden muss, wenn Menschen Fragen zur Astronomie haben. Richtig: In dieser Folge von "Das Universum" geht es um Aliens! Um die Suche nach intelligenten außerirdi…
 
Veränderliche Sterne sind Himmelskörper, die mal heller und mal schwächer leuchten. Amateurastronom Danie Overbeek aus Südafrika beobachtete sie besonders gern. Fast 4.000 Mal hat er die Helligkeit der hellsten Zwerg-Nova VW Hydri am Südhimmel erfasst. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur…
 
Vor 105 Jahren kam John Dobson zur Welt. Er studierte Chemie an der Universität Berkeley und verbrachte über zwanzig Jahre in einem Kloster in San Francisco. Dort beschäftigte er sich viel mit dem Aufbau des Universums. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Morgen früh kommt es im Sternbild Krebs am Osthimmel zu einem besonderen Stelldichein. Die dünne Mondsichel und die helle Venus nehmen den offenen Sternhaufen Praesepe in die Mitte. Nach 3 Uhr früh ist dieses Trio zu beobachten, bis es in der Morgendämmerung verblasst. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 …
 
„Gegen Mitternacht waren zwei Planeten so in Konjunktion miteinander zu sehen, als seien sie ein Stern.“ So beschreibt der englische Mönch Gervasius von Canterbury die enge Begegnung von Mars und Jupiter vor 850 Jahren. Die gegenseitige Bedeckung von Planeten ist äußerst selten. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2…
 
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR bietet Studenten wieder an, ein Experiment auf einer Höhenforschungsrakete oder in einem Ballon durchzuführen. Das Programm heißt REXUS/BEXUS – kurz für Raketen- oder Ballon-Experimente von Universitätsstudenten. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter…
 
Kurzer Servicehinweis Alte Folgen der Sternengeschichten und ein neuer Podcast über das Universum Hallo liebe Freundinnen und Freunde der Sterne und der Sternengeschichten. Bevor es morgen wie jeden Freitag eine neue Folge gibt, wollte ich mich kurz mit einem Service-Hinweis melden. In letzter Zeit werde ich immer wieder gefragt, was denn mit den a…
 
Morgen stehen Neptun, die Erde und die Sonne genau auf einer Linie. Der achte Planet befindet sich in Opposition zur Sonne, wie Fachleute sagen. Sein Abstand zur Erde ist jetzt am geringsten und er leuchtet am hellsten. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Wer sich mit den Vorgängen im Kosmos beschäftigt, betreibt ganz allgemein gesagt Himmelskunde. Der Fachbegriff ist dann Astronomie beziehungsweise Astrophysik, wobei diese Begriffe inzwischen nahezu dasselbe meinen. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Darin: Beteigeuze ohne Staub (Podcast) und mit Staub (auch Podcast) – Festivaldreck – Mückenzucht – Transgene Mücken – Supernovamassensterben – Supernova im Meer – Tiefseeastronomie – Bevölkerungswachstum – Antarktische Astronomie – Bakterien im All – Außerirdische Mikroben – CO2-Anstieg – Dauersitzen – Manipulierte Träume – Universelle Systeme – R…
 
Angeblich sagte der englische Gelehrte Lord Kelvin im Jahr 1900 das Ende der Physik voraus. Ein Beleg für diese Aussage findet sich jedoch nicht, tatsächlich soll der exzellente Physiker über das genaue Gegenteil gesprochen haben. Falsch lag Lord Kelvin bei einer ganz anderen Prognose. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: …
 
In einem bestimmten Zyklus treten auf der Sonne dunkle Flecken auf. Eine entscheidende Rolle spielen dabei starke Magnetfelder. Jetzt hat ein Forscherteam eine weitere Erklärung für die Zyklenlänge gefunden. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login