show episodes
 
Loading …
show series
 
Beginnt Sibirien schon in der Hasenheide? Das behauptete zumindest Alexander von Humboldt nach der Rückkehr von seiner russisch-sibirischen Reise. Denn Kiefern und andere Nadelhölzer prägen von Berlin bis nach Westsibirien Landschaften, die Humboldt gemeinsam mit dem Naturforscher Christian Gottfried Ehrenberg durchquerte. Begeben Sie sich auf eine…
 
Dr. Karsten Zimmermann, Direktor Digital und IT des Hamburger Sportvereins “Jetzt sind sie vollkommen übergeschnappt…”, werdet ihr, liebe Zuhörerinnen und Zuhörer heute sagen, “wechseln das Metier von der Logistik in den Sport.”Das riskieren wir gern. Denn heute ist Dr. Karsten Zimmermann, Direktor Digital und IT des Hamburger Sportvereins bei uns.…
 
Einfaches Leben auf der Erde ist viel robuster als bisher angenommen. Die Grundbausteine des Lebens existierten im Weltall zum Teil bereits, bevor die Erde entstanden ist. Damit wird die Suche nach einfachen Lebensformen im Sonnensystem, aber auch auf Planeten und anderen Sternen immer spannender. Das Modell des CHEOPS-Satelliten steht stellvertret…
 
Wie entschlüsselt man die sozialen Systeme von Primaten? Am Beispiel des ausgestellten Pavian-Mobiles erläutert Akademievizepräsidentin Julia Fischer (Leiterin Kognitive Ethologie am Deutschen Primatenzentrum in Göttingen), wie sie mit ihrem Team das Sozialverhalten von Guineapavianen im Feld erforscht und welche Einblicke sie bislang gewonnen hat.…
 
Wir befinden uns inmitten der Französischen Revolution vor 230 Jahren. Der französische König Ludwig XVI. hat sich im Sommer 1791 zur Flucht aus Paris entschieden und will Frankreich gen Westen verlassen, um sich dort mit Emigranten und den Vertretern der anderen europäischen Mächte zu vereinen. Allein die Flucht misslingt. In Varennes wird der Kön…
 
2021 ist schon fast wieder rum. Zum zweiten Mal, fast schon eine Tradition hier auf dem Kanal, besprechen wir unsere persönlichen Highlights und welche Episoden 2021 die beste Performance hatten. Von unserem Youtube Versuch, bis zu den Auftritten beim Logistics Summit und unseren eigenen Reportings, hatten wir viele neue Themen am Start, die auch s…
 
Früher kam man zu Fuß in die Akademie, später mit Fahrrad, Untergrund- und Stadtbahn, Schnellzug oder Auto. Akademiepräsident Christoph Markschies erzählt am Beispiel seines Fahrrads die Geschichte der modernen Beschleunigung. Und er berichtet vom Schicksal Hermann Freiherr von Sodens, einem Mitarbeiter der Akademie, dem genau dies einst zum Verhän…
 
Der deutsche Schienenverkehr muss abgestaubt und auf Hochglanz poliert werden. Rail-Flow ist da und will den Schienenverkehr mal ordentlich revolutionieren. Das Potential ist enorm und wir alle haben es doch auf dem Schirm: CO2 Impact, Energieverbrauch, fehlende Lastwagenfahrer auf den Straßen, und und und… Die Idee von Rail-Flow? Ich buche mir den…
 
Das Kernelement einer lebendigen Gesellschaft ist ihre Fähigkeit, die großen Spannungen des Lebens immer wieder neu ins Bewusstsein zu rufen und die Balance auszuhandeln. Diesen Gedanken erläutert anhand des Bogens Akademiemitglied Christiane Woopen (Professorin für Ethik und Theorie der Medizin sowie geschäftsführende Direktorin des Cologne Center…
 
Doreen bezeichnet sich selbst als Anti-Prototyp in der Logistik Branche. Sie ist eine Frau und kein 20-jähriger Hipster Startup Mensch. Aber! Doreen ist immer auf der Suche nach spannenden Projekten, Themen oder probiert ganz wilde Sachen aus. Immer das Gleiche machen? Für Doreen undenkbar. Ihre Karriere beginnt durch Zufall in der Logistik. Aus ei…
 
Daniel Morent und Rainer Buchmann muss man in der Intralogistik kaum vorstellen. Lange genug sind beide im Geschäft und bestens vernetzt und doch ist ihr aktueller Zeitvertreib noch kaum bekannt. Unter dem Namen Stow Robotics setzen die beiden und ihr Team auf Simplizität ohne komplizierten Schnick-Schnack im Kleinteilelager, und trotzdem soll’s ho…
 
1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland: Sie sehen ausgewählte Aufnahmen aus dem großen Werkzyklus „Jüdische Portraits“ von Herlinde Koelbl. Die Fotografin ist der Shoah entkommenen Persönlichkeiten der Geistesgeschichte begegnet, hat sie portraitiert und interviewt. Entstanden sind einzigartige Aufnahmen einer jüdisch-deutschen Generation, die …
 
Die Bibliothek für Zeitgeschichte präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Stuttgart eine Buchvorstellung mit Gespräch mit dem Historiker Professor Dr. Richard J. Evans (Cambridge).Nichts in der Geschichte passiert zufällig, alles ist Ergebnis geheimnisvoller Machenschaften - diese Vorstellung ist so alt wie die Geschichte selbst. Gerade j…
 
Wir hatten in der Vergangenheit schon einige Gespräche mit Unternehmen die anscheinend das Tinder Prinzip als Inspiration für ihr Business Model gewählt hatten. In dieser Episode spricht Daniel Stancke von Job Match Me über seine „Tinder“ Job Plattform, die den Fokus auf LKW-Fahrer hat. Hand aufs Herz. Die Funktionalität von Online Jobbörsen/Portal…
 
Der Historikertag endet traditionell mit Fachvorträgen, die in diesem Jahr vom Partnerland Israel inspiriert sind: In zwei Perspektiven setzen sich die Düsseldorfer Historikerin und scheidende VHD-Vorsitzende Eva Schlotheuber sowie der Jerusalemer Historiker Israel Yuval mit den Verflechtungen des jüdischen Mittelalters auseinander.Nach Grußworten …
 
Hermann von Helmholtz und Rudolf Virchow feiern in diesem Jahr ihre 200. Geburtstage. Im 19. Jahrhundert haben sie Grundlegendes zum Wandel des Lebensbegriffes beigetragen. Hier sehen Sie die Faksimiles der Titelseiten zweier Reden, die die großen Forscher im Jahr 1877 gehalten haben. Historiker und Akademiemitglied Mitchell Ash stellt Ihnen anhand…
 
Michael Hoette ist Mitgründer des Startups Sirum. Aus der hauseigenen Programier Werkstatt kommt ein ERP System, welches Mittelständischen Unternehmen ein digitales Transport Management System anbietet. Digitalisierung ist ja bekanntlich ein Muss. Soweit so gut. Was ist jetzt das Besondere an Sirum?Das Startup ist zu 100% eigenfinanziert und lehnt …
 
Im Rahmen einer Festveranstaltung wurden die Preisträger:innen des diesjährigen Historikertages ausgezeichnet. Über den Schüler:innenpreis freuten sich Hanna Stoldt für ihren Dokumentarfilm „1958: Eine Revolution in den Forstbaumschulen– und was mein Uropa damit zu tun hatte“ sowie Henri Karaski für seine Arbeit „Glücklicher Zufall oder gutes Manag…
 
Die Podiumsdiskussion zum Selbstverständnis des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands soll keine „Selbstbespiegelung“ sein, sondern die Position des Verbandes und darüber hinaus der Geschichtswissenschaft in heftiger werdenden Deutungskämpfen um Geschichte, um Geschichtspolitik zu diskutieren, wie Moderator Lutz Raphael (Trier) e…
 
Die Zahl befristet beschäftigter promovierter Historikerinnen und Historiker an Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen hat in den letzten zehn Jahren immer weiter zugenommen. Dies hat insbesondere Konsequenzen für diejenigen Wissenschaftler:innen, die sich nach der Promotion für eine wissenschaftliche Laufbahn entscheiden woll…
 
Teil des Klausurprogramms der diesjährigen Dießener Klausur war eine neue Ausgabe des Geschichtstalks, der am 19. November 2021 zum Thema "Das Politische im Digitalen – alles neu?" stattfand. Gefragt wurde dabei nach der Konstituierung des politischen Raums in der digitalen Transformation, und zwar vor allem in einer diachronen Perspektive. Handelt…
 
Kann man einfache Roboter schlauer machen und mit neuen Skills ausstatten? Heute Gummibärchen picken und morgen Schrauben oder etwas ganz anderes? Was für viele Unternehmen ein Ding der Unmöglichkeit ist macht Robominds möglich. Wie? Die Roboter bekommen ein eigenes Gehirn und können ihre Fähigkeiten erweitern und neue Skills lernen. Keine Angst! E…
 
Der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands feiert sein 125. Jubiläum mit einer Theaterperformance auf dem 53. Historikertag in München. Mit Augenzwinkern beleuchtet die fiktive Talkshow "The Past and the Furious" die Verbandsgeschichte des VHD und verspricht „brennende Themen, Stellungnahmen, Diskussionen, Musik und spannende Gäste…
 
Die abschließende Folge der Diskussionsreihe „Kant – Ein Rassist?“ beschäftigt sich mit der Frage „Wie umgehen mit Kants Schriften in Forschung und Lehre?“. Dabei werden sowohl die Ergebnisse der vorangegangenen Sitzungen als auch weitere Perspektiven diskutiert und diese auf ihre praktischen Implikationen hin untersucht. Das Impulsreferat hält Fra…
 
Der History Slam stellt historische Forschungsprojekte ins Rampenlicht. In temporeichen und unterhaltsamen Kurzvorträgen zielen Promovierende oder auch Studierende mit einer fortgeschrittenen Masterarbeit auf maximale Begeisterung beim Publikum für ihr Forschungsthema.Wir freuen uns auf unsere Slamer:innen:Sandra Fleischmann, Masterstudentin an der…
 
Folgen Sie den Ausführungen von Akademiemitglied Michaela Kreyenfeld (Professorin für Soziologie an der Hertie School) zu Lebensverläufen von Frauen in Ost und West. Abgebildet sind die Fertilitätsverläufe für jeweils 50 repräsentativ ausgewählte Frauen der jeweiligen Geburtsjahrgänge. Eine Linie in den Darstellungen gibt die „Lebenslinie“ einer Fr…
 
David Grossman gehört nicht nur zu den wichtigsten Schriftstellern Israels, sondern hat sich in seinen Schriften und in zahlreichen Reden immer wieder für eine Verständigung zwischen Israelis und Palästinensern ausgesprochen. Während des Libanon-Krieges 2006 rief er öffentlich zu einem Ende der Kämpfe auf – wenige Tage, bevor sein Sohn Uri im Südli…
 
Im Gespräch mit Prof. Martin Zimmermann, geben Dr. Lou Bohlen, Minerva Stiftung, und Dr. Julie Grimmeisen, Generalkonsulat des Staates Israel, einen Überblick über die Geschichte der deutsch-israelischen Wissenschaftskooperationen, von ihren schwierigen Anfängen bis zu den Errungenschaften und Herausforderungen im 21. Jahrhundert. Dabei werden nebe…
 
Carl Erdmann (1898–1945) gilt als einer der bedeutendsten deutschen Mediävisten des 20. Jahrhunderts, und dies obwohl der 1932 Habilitierte als überzeugter Gegner der Nationalsozialisten nie einen Lehrstuhl innehatte. An ihn erinnert nur mehr ein Sammelgrabstein bei Zagreb – und der Preis des Verbands der Historikerinnen und Historiker Deutschlands…
 
Hendrik Kramer ist Mitgründer von Fernride. Ein Tech Unternehmen aus München, welches sich zur Mission gemacht hat das gebrochene Rückrad der Logistik zu richten. Über welches Rückrad sprechen wir denn eigentlich?Den Fahrermangel in der Logistikbranche. In den letzten Jahren hat sich ein extremer Fahrermangel aufgebaut. Man siehe nur mal in die UK……
 
Das Akademienvorhaben „Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften nimmt jedes Jahr den Geburtstag des großen Forschungsreisenden zum Anlass, um über die Entwicklungen seiner Arbeit zu informieren. Dr. Carmen Götz führt durch den digitalen Alexander-von-Humboldt-Tag 202…
 
Sport gilt als Integrationsmotor. Ethnische und andere Minderheiten sind im Sport – im Vergleich zu anderen gesellschaftlichen Bereichen – stark vertreten. Zugleich aber gehören rassistische, antisemitische oder homophobe Parolen etwa beim Fußball zum Alltag, wenn es darum geht, gegnerische Spieler:innen, Fans oder Schiedsrichter:innen abzuwerten.D…
 
Wer es mal zu Geld gebracht hat, erfindet sich selbst nicht selten als passionierter Förderer der schönen und geistigen Dinge neu. Das galt schon für den Frankfurter Bürger Heinrich Mylius (1769-1854), der als erfolgreicher Textilfabrikanten in Mailand zu einem verehrten Mäzen für Kunst und Wissenschaft avancierte. Seine Biographie liest sich wie e…
 
Das wilhelminische Kaiserreich steht bis heute in keinem guten Ruf. Kryptoabsolutismus, Sonderweg und Weltmachtstreben – so lauten die Etiketten, die ihm angeklebt werden. Ein irrlichternder Kaiser, unfähige Kanzler, Welt- und Flottenpolitik nach außen und die Verteidigung der Vorherrschaft der alten Eliten im Innern: All das führte auf den Weg, de…
 
Die Historikerin Annelie Ramsbrock (Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam) stellt zwei Männer vor, die den Zustand ihrer Nasen nicht ertragen konnten. Der eine litt an der Form seiner Nase und bekam die weltweit erste operative Nasenkorrektur. Der andere litt unter dem Verlust seiner Nase und bekam Ersatz aus der Haut seines Armes. …
 
Per Leo verbindet eine Provokation mit einem Angebot. Sein Buch irritiert unseren Läuterungsstolz, zugleich verlockt es zu einem frischen Blick auf die Geschichte. Im Umgang mit dem Nationalsozialismus haben die Deutschen manches geleistet, sie sind aber auch Illusionen erlegen. Heute droht eine Vergangenheit, die umso häufiger beschworen wird, je …
 
Ein Spuk apokalyptischer Visionen und Obsessionen des Bösen sucht Deutschland nach 1945 heim. Verschwörungserzählungen haben Hochkonjunktur. Bruno Gröning ruft zur „Großen Umkehr“ und leitet einen göttlichen „Heilstrom“ an Kranke weiter. Eine zwanghafte Beschäftigung mit dem Bösen verbindet diese Ereignisse mit dem zurückliegenden Vernichtungskrieg…
 
Postkoloniale Ansätze und Argumente beschäftigen die wissenschaftlichen wie öffentlichen Debatten in zunehmendem Maß – auch in Deutschland. Neben Fragen der Restitution und Entschädigung stehen dabei geschichts- und erinnerungspolitische Fragen besonders im Fokus. Vor diesem Hintergrund diskutiert unser Panel die Relevanz und Reichweite postkolonia…
 
In seinem Forschungsprojekt beschäftigt sich der Historiker Prof. Dr. Bernhard Rieger (Universität Leiden) mit der sogenannten aktivierenden Arbeitspolitik und dessen Ursprüngen, Entwicklungen sowie Auswirkungen. Dabei lässt sich beobachten, dass die Bekämpfung von Armut und Arbeitslosigkeit in westlichen Ländern seit den 1960er-Jahren einen grunds…
 
In der heutigen Episode sprechen Jens und Thomas mit Fabian Beyerlein und Sebastian Köhler über die Einzigartigkeit der Sensortechnik die Balluff entwickelt hat und anbietet. Das Thema Sensorik hatten wir ja schon einige Male im Podcast. Was ist denn jetzt daran so besonders? Das System überwacht die Füllstände in der Intralogistik und kann sehr sc…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login