show episodes
 
Im Finanzrocker-Podcast erfährst Du alles darüber, wie Du individuell Vermögen aufbaust und deinen eigenen Soundtrack für Finanzen und Freiheit komponierst. Inspirierende Privatanleger, finanziell freie Menschen, erfolgreiche Unternehmer oder Leute aus der Finanzbranche geben dir viele Einblicke und Tipps rund um die Themen Vermögen aufbauen, Geld anlegen, Immobilien oder Humankapital. Um für ein bisschen Abwechslung zu sorgen, gibt es alle zwei Monate mein Mixtape des Monats. Hier lernst Bl ...
 
Im Storydive Schreibworkshop für Autorinnen und Autoren zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du spannende Audiowalks für die Storydive App schreiben kannst. Storydives sind immersive Hörspaziergänge, die den Nutzer in den Mittelpunkt einer Erzählung rücken. Was ist umgebungsbezogenes Erzählen und wie funktioniert es? Storydive Schreibworkshop ist der Podcast für Selfpublisher, Journalisten und Storyteller, die ihre Geschichten besonders emotional und involvierend erzählen möchten.
 
Woche für Woche nimmt sich der DISKURS Zeit, über Fragen aus ganz unterschiedlichen Bereichen zu nachzudenken. Mit Experten ihres jeweiligen Fachs spricht MDR KULTUR über die aktuellen Tendenzen in Geschichte und Gesellschaft, Philosophie und Religion, Kulturgeschichte, Naturwissenschaften und Lebenshilfe. Und steht damit für die kritische Reflexion der Gegenwart sowie geistige Konzentration und Orientierungen über den Augenblick hinaus.
 
Loading …
show series
 
Das Wasser wird knapp, Schienen verbiegen sich und es wird Kälteräume brauchen. In knapp 30 Jahren wird sich vieles in Deutschland wegen des Klimawandels ändern. Was genau, das beschreiben Nick Reimer und Toralf Staud erschreckend realistisch. Von Günther Wessel www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audi…
 
Bei Markus Bundi ist die Dystopie philosophisches Traktat und Bildungsroman zugleich: Sein Roman "Die letzte Kolonie" zeigt, wie sich Menschen wappnen, wenn alles auf dem Spiel steht. Von Samuel Hamen www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur AudiodateiVon Hamen, Samuel
 
Max Czolleks und Terézia Mora sagen, das politische Zeitgeschehen beeinflusse ihre Themen und ihre Sprache. Die Sprache müsse inklusiver als die der Nazis sein, sagt Mora, und Czolleks Devise lautet: Schreibe so, dass die Nazis dich verbieten würden. Terézia Mora und Max Czollek im Gespräch mit Joachim Scholl www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hö…
 
"Mein Vater ist schwarz, aber meine Tochter ist weiß". Ausgehend von dieser persönlichen Erfahrung beginnt der Schriftsteller Thomas Chatterton Williams, absurde Kategorien zu hinterfragen. „Ich steige aus diesem Race-Spiel aus“, behauptet er am Ende. Von Catherine Newmark www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Li…
 
Diktatoren fürchten Schriftsteller, sagt der Autor Marko Martin. Deshalb leben viele im Exil. Das sei problematisch, weil sie dort als Autoren unsichtbar werden, meint die Schriftstellerin Annika Reich. Andererseits entstand im Exil Weltliteratur. Annika Reich und Marko Martin im Gespräch mit Joachim Scholl www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Höre…
 
Annalena McAfee entlarvt in "Blütenschatten" die Ausschlusskriterien der Kunstwelt und den Mythos des genialen männlichen Künstlers. Aber auch Künstlerinnen kommen nicht gut bei ihr weg: Ihre Hauptperson Eve Laing ist von zweifelhaftem Charakter. Von Ingo Arend www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audio…
 
Männer sind im Literaturbetrieb deutlich überrepräsentiert: mehr Bücher, mehr Aufmerksamkeit, mehr Preise. Zoë Beck fordert buntere, diversere Verlagsprogramme und Thorsten Ahrend meint, vielleicht sei es Zeit für eine ausgleichende Ungerechtigkeit. Zoë Beck und Thorsten Ahrend im Gespräch mit Joachim Scholl www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hör…
 
Warum Warren Buffet faszinierend ist, eine geänderte BIP-Gewichtung in ETFs sinnvoll ist und die 2 Seiten des Kapitalismus In dieser Folge habe ich Dr. Gisela Baur im Finanzrocker-Podcast zu Gast. Sie arbeitet seit 30 Jahren als Finanz- und Wirtschaftsjournalistin. In den vergangenen Jahren hat sie außerdem zwei wirklich lesenswerte Bücher veröffen…
 
Neue Bücher werden oft danach beurteilt, ob das Thema zu heutigen Debatten passt. Steht der Autor oder die Autorin auch auf der richtigen Seite? Frank Meyer gehen solche Fragen gegen den Strich, er fordert einen anderen Umgang mit Literatur. Ein Kommentar von Frank Meyer www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link…
 
Drei Kinder und jede Menge Abenteuer: Micky, Elin und die Erzählerin behandeln in ihrer Arztpraxis Menschen und Tiere, sie fahren Auto und füttern Wölfe. Das Buch aus der Feder der Schwedin Pija Lindenbaum ist ein schöner, schräger, bunter Spaß. Von Sylvia Schwab www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Aud…
 
In seinem Gedichtband "Große Fuge" evoziert Volker Braun den Zustand einer vom Corona-Jahr 2020 zutiefst verstörten Gesellschaft. Wohlfeile Meinungsfreude gibt es bei ihm nicht, dafür stilistische Souveränität und großartige Denkbilder. Von Michael Braun www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Städte mit Bedacht und guten Ideen aus ihrem Bestand zu entwickeln - das empfiehlt der Kunsthistoriker und Architekturkritiker Arnold Bartetzky. Über die Zukunft unserer Städte ist er im Gespräch mit Bernd Schekauski.Von Mitteldeutscher Rundfunk
 
Die Sapeurs sind aus den Straßen von Brazzaville und Kinshasa nicht wegzudenken. Bunt gekleidet sorgen sie für Abwechslung im Alltag. Tariq Zaidi hat sie begleitet und ihre modische Widerständigkeit dokumentiert. Von Frank Dietschreit www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Während wir im Westen fast überallhin reisen können, wird der Großteil der Menschheit daran gehindert, auch mit Gewalt. Dem setzt der Politologe Volker Heins "offene Grenzen als Perspektive und Leitmotiv jeder Migrationspolitik" entgegen. Von Florian Goldberg www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audioda…
 
Individualismus sei zu Selbstbezogenheit geworden, sagt der Politologe Martin Hecht. In seinem Buch schreibt er über den Zusammenhang zwischen Einsamkeit und bedrohter Demokratie. Fehlende Anerkennung könne zu Radikalisierung führen, so seine These. Martin Hecht im Gespräch mit Shelly Kupferberg www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01…
 
Letitia und Sorin begehren sich und bleiben sich dennoch fremd. In "Das Provisorium der Liebe" erzählt Gabriela Adameşteanu mit großer Eleganz vom allgegenwärtigen Geheimnis und Verdacht in 70 Jahren rumänischer Geschichte. Von Jörg Plath www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
An den Fall der ägyptischen Schauspielerin Soad Hosny angelehnt, schreibt Najem Wali über das Militär in Ägypten und überall. Es geht um Herrschaft, Machtmissbrauch und das zerstörte Leben einer Künstlerin. Najem Wali im Gespräch mit Andrea Gerk www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Der griechische Unabhängigkeitskrieg Anfang des 19. Jahrhunderts weckte Fantasien von einer Erneuerung der antiken Größe Griechenlands, die dann an der brutalen Realität zerschellten. Richard Schuberth erzählt fesselnd und hintergründig davon. Von Wolfgang Schneider www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur …
 
In "Das Jahresbankett der Totengräber" schickt Mathias Énard einen Anthropologen in ein französisches Dorf. Als teilnehmender Beobachter gekommen, wird David vom Thema seiner Dissertation verschlungen. Geschickt blickt Énard weit in die Vergangenheit. Moderation: Andrea Gerk www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter …
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login