show episodes
 
Die für Ängste zuständigen Nervenzell-Netzwerke sind veränderbarer, als viele Forscher bislang dachten. Dieser Podcast zeigt, welche Angstbewältigungs-Strategien sich in wissenschaftlichen Studien wirklich bewährt haben. Mehr Informationen finden Sie im Buch "Angst - Was hilft wirklich...?"
 
W
Wissenschaftsmagazin

1
Wissenschaftsmagazin

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

Unsubscribe
Unsubscribe
Wöchentlich
 
Bildung, Wissenschaft und Innovation sind die Säulen einer modernen Gesellschaft. Das Wissenschaftsmagazin macht Forschen und Forschungsergebnisse zum Thema, informiert über die gesellschaftlichen Auswirkungen und stellt kritische Fragen nach dem Nutzen. Das Wissenschaftsmagazin öffnet ein Fenster in die Welt von Forschung und Entwicklung und deren Auswirkungen, berichtet aktuell und fundiert über Neues in Naturwissenschaft, Medizin und Technik, schlägt Brücken zu angrenzenden Wissenschaften ...
 
Der LMU-Chemiker Dirk Trauner konstruiert optische Schaltelemente aus dem molekularen Baukasten und macht Nervenzellen damit für Lichtreize empfänglich. Deren Rezeptoren lassen sich so gleichsam an- und ausschalten. Noch sind das Laborversuche. “Aber wir hoffen, dass wir den Sprung in die medizinische Anwendung schaffen können”, sagt Trauner. Dann zum Beispiel ließe sich womöglich eine der Ursachen von Blindheit, der Verlust von Photorezeptor-Zellen auf der Netzhaut des Auges, ausgleichen. U ...
 
Der LMU-Chemiker Dirk Trauner konstruiert optische Schaltelemente aus dem molekularen Baukasten und macht Nervenzellen damit für Lichtreize empfänglich. Deren Rezeptoren lassen sich so gleichsam an- und ausschalten. Noch sind das Laborversuche. “Aber wir hoffen, dass wir den Sprung in die medizinische Anwendung schaffen können”, sagt Trauner. Dann zum Beispiel ließe sich womöglich eine der Ursachen von Blindheit, der Verlust von Photorezeptor-Zellen auf der Netzhaut des Auges, ausgleichen. U ...
 
Die für Ängste zuständigen Nervenzell-Netzwerke sind veränderbarer, als viele Forscher bislang dachten. Dieser Podcast zeigt, welche Angstbewältigungs-Strategien sich in wissenschaftlichen Studien wirklich bewährt haben. Mehr Informationen finden Sie im Buch "Angst - Was hilft wirklich gegen Angst und Panikattacken?"
 
Das Gehirn ist ein ungeheuer komplexes Organ, und entsprechend komplex sind auch Krankheiten wie Alzheimer und andere Formen von Demenz, aber auch Parkinson, ALS und andere. Gemeinsames Merkmal dieser Erkrankungen ist, dass sie Nervenzellen schädigen und zerstören – und das bislang irreversibel. Am DZNE, dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, geht man diesem Problem mit modernsten Forschungsmethoden auf den Grund. Aber wo steht die Forschung aktuell? Welche Krankheitsmecha ...
 
Impressionen des zweiten Science Slam Basel Am Freitag, 27. April 2012, fand der zweite Science Slam der Universität Basel und der Fachhochschule Nordwestschweiz statt. Acht Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Studierende und Doktorierende sind gegeneinander angetreten um ihre Forschungsarbeiten auf witzige und unkonventionelle Art vorzustellen. Das Publikum bildete die Jury und bestimmte und kürte am Ende des Abends den Science Slam Sieger.
 
Loading …
show series
 
Seit der Übernahme durch den Milliardär Elon Musk fragt sich die wissenschaftliche Community: Kann man auf Twitter noch bleiben? Und: Wie eine neue, naturnahe Bestattungsmethode von sich reden macht. (01:38) Twitter - Exodus der Wissenschaft Twitter ist auch für Wissenschaftler:innen ein wichtiges Werkzeug. Das hat nicht zuletzt die Pandemie gezeig…
 
Was hilft nach einem traumatischen Erlebnis wirklich? Sollten wir direkt nach einem traumatischen Erlebnis in einem Gespräch mit einem Psychologen (oder einer anderen Person, der wir vertrauen) die traumatische Erfahrung nochmals bis ins kleinste Detail durchsprechen, damit wir die Erfahrung besser verarbeiten können? Oder könnte es vielleicht bess…
 
Geld hilft gegen die Folgen des Klimawandels – aber nur bis zu einem gewissen Grad. Antibiotika helfen gegen bakterielle Erkrankungen – aber immer öfter nicht mehr. Und: der sensible Menstruationszyklus ist massiv untererforscht – bis jetzt. (00:35) Meldungen: Wirkung von Impfungen auf den Menstruationszyklus Auswirkungen von Hanf im Viehfutter. St…
 
(00:45) Die Vogelseuche Eine beispiellose Welle der Vogelgrippe hat Wildvögel und Geflügel in der nördlichen Hemisphäre erfasst, unzählige Vögel sind dem hochpathogenen Virusstamm H5N1 zum Opfer gefallen. Die Schweiz ist bisher verschont geblieben, doch Fälle könnten jederzeit auch hierzulande auftreten, gerade im bevorstehenden Winter. (08:55) Wer…
 
Zudem: Am Sonntag beginnt die Klimakonferenz in Ägypten – was sind die Erwartungen? Und: Was sind die aktuellen Herausforderungen in der Robotik? (00:42) Klimagipfel steht vor der Tür Was sind die Hoffnungen und Erwartungen an die Klimakonferenz, an die COP27 in Sharm el-Sheikh? (06:59) Gentechnik und Klimawandel Mit Hilfe der Genschere CRISPR woll…
 
Interview mit PD Dr. Hemmen Sabir Weiteres zum Thema: DZNE Arbeitsgruppenseite Sabir Abt. Neonatologie und Pädiatrischen Intensivmedizin am Zentrum für Kinderheilkunde des Universitätsklinikums Bonn Experimentelle Neonatologie des Universitätsklinikums Bonn Bill & Melinda Gates FoundationVon Forschungszentrum DZNE
 
Zudem: Uganda startet in Kürze mit Impfungen gegen das Ebolavirus, das gerade grassiert. Und: Bakterien können Krebs auslösen. (00:40) Uganda will in den nächsten zwei Wochen mit klinischen Tests von experimentellen Impfstoffen gegen den Sudan-Stamm des Ebolavirus beginnen, anderthalb Monate nach Bekanntwerden des Ausbruchs. Drei Impfstoff-Kandidat…
 
Wie es ist, als Wissenschaftlerin im Iran zu forschen. Was das Erbgut über das Zusammenleben von Neandertalern erzählt. Und: Bienen haben einen Sinn für Zahlen. (00:37) DNA und Zusammenleben Gerade erst gab es den Nobelpreis für die Paläogenetik, nun folgt die nächste Studie zu den Neandertalern. Diesmal soll uraltes Erbgut etwas über das Zusammenl…
 
Menschliche Nervenzellen verpflanzt in Rattenhirne. Dos and Donts in Sachen Bewerbung im Lauf der Geschichte. Forschende schauen live zu, wie Zellen Gene ablesen. 0:53 Menschliche Nervenzellen im Rattenhirn Menschliche Hirnorganoide, die in Rattenhirne eingepflanzt dann das Verhalten der Tiere mitsteuern. 08:13 Meldungen 14:01 Die Kulturgeschichte …
 
Die Wissenschaftsredaktion diskutiert die Nobelpreise in Medizin, Physik und Chemie und blickt dabei in die Vergangenheit, die Zukunft und hinter die Kulissen. (00:54) Klick! Der Nobelpreis für Chemie geht an Forschende, die eine Technik entwickelt haben, bei der sich Moleküle wie Legosteine zusammensetzen lassen. Ein Besuch in einem Labor, wo gena…
 
Grosse Forschungsanlagen bereiten sich auf einen Winter mit Stromengpässen vor. Das Meer versauert besonders in der Arktis. Wie ein bisschen Jod im Salz das Leben in der Schweiz verbessert hat. (00:45) Wie Strommangel die Forschung trifft Sie brauchen enorme Mengen Strom: Forschungseinrichtungen wie das Paul Scherrer Institut in Villigen, das CERN …
 
Die Tonga-Eruption im Januar im Südpazifik könnte das Weltklima verändern. Affenpocken fordert Afrikas Wissenschaftler. Mirko Kovac kreiert Ausnahmetalente in der Welt der Drohnen. (00:41) Tonga-Vulkan-Eruption könnte Klima erwärmen Der explosive Ausbruch des Unterwasservulkans Hunga Tonga-Hunga Ha'apai im Januar 2022 hat soviel Wasserdampf direkt …
 
LED Leuchten: technisch zukunftsfest, aber was ihre Wirkungen auf Insekten angeht noch verbesserungswürdig – Und: volle Grundwasserspeicher, neue Corona-Impfstoffe und eine Benoît-Preisträgerin. Meldungen (1:00) Grundwasserspeicher in Bangladesch, die durch Monsunregen überraschend nachhaltig wieder aufgefüllt werden. (4:07) Die überraschende, nur …
 
Neue Hoffnung im Kampf gegen Malaria - Jagd nach dem Wasser aus Wolken - Roboter statt Säge, Bohrer und Meissel (00:45) Dringend gesuchter Impfstoff Malaria gilt nach wie vor als eine der schlimmsten Infektionskrankheiten weltweit. Seit Jahren laufen Versuche, eine Impfung dagegen zu entwickeln - insbesondere, um die Kinder vor den Folgen einer Ans…
 
Ethische Fragen zur Embryonenforschung – Kognitions-Booster bei Down-Syndrom – Umbruch in der Molekularbiologie (00:32) Embryonen als Ersatzteillager? Mit der Herstellung künstlicher Mäuseembryonen ist die Forschung einen wichtigen Schritt weitergekommen. Doch es stellen sich auch neue ethische Fragen: Darf man einen Unterschied machen zwischen nat…
 
Neue Kältemittel sind gefragt - Impfung kann sogar nach Krebserkrankung noch helfen - künstliche Intelligenz analysiert, was unsere Identität prägt. (00:57) Nachhaltigere Klimaanlagen Der aktuelle Sommer zeigt es: Klimaanlagen werden auch in der Schweiz immer mehr eingesetzt, um Räume zu kühlen. Die heutigen Kühlmittel sind allerdings teilweise umw…
 
Insektenzüge - Murgang nach Felssturz am Piz Cengalo - besser Sprechen können dank räumlichem Denken. Meldungen (00:34) Fischsterben in der Oder – vermutete Kaskade: Riesiger industrieller Salzeintrag in die Oder führt zu Algenblüte, die das Flussleben tötet. (03:45) Psychische und neurologische Folgen von Covid 19: Mehr Demenzen, mehr Brain Fog, m…
 
Wer sich erfolgreich seiner Angst stellt (z.b. im Rahmen einer kognitiven Verhaltenstherapie) baut in seinem Gehirn neuronale "Sicherheits-Netzwerke" aus. Diese Sicherheits-Netzwerke konkurrieren jedoch in vielen Situationen noch mit den alten "Angst-Netzwerken". Je nachdem, welches Netzwerk die Oberhand behält, reagiert unser Organismus mit Angst …
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login