Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Für Lausen (*1983) ist Kunst ihr Weg, sich mit Architektur kompromisslos auseinanderzusetzen. Volumen und Formen, Strukturen und Materialien, Licht und Schatten sowie das Empfinden dieser Elemente sind Thema von Lausens Auseinandersetzung. Diese Bausteine setzt sie in eine Beziehung zueinander, um Raumphänomene sichtbar zu machen. Der Ausdruck ihre…
 
André Schmuckis (*1967) Bilderwelten scheinen einer vergangenen Zeit entsprungen und behandeln den Menschen in seiner Umwelt im Umgang mit Technik und Zeit. Er verwendet klassische Ölmaltechniken, die er sich selbst beigebracht hat. Die Figuren, Räume und Gegenstände findet er in Fotos und Ausschnitten alter Filme. Häufig werden Szenen dargestellt,…
 
Kerstin Wittenberg (*1970) setzt sich in ihrer Malerei immer wieder mit Themen auseinander, die um die Beziehung zwischen Natur und Mensch in der modernen Gesellschaft kreisen. Dabei arbeitet sie mit gebrauchtem, verwittertem Holz, welches als Symbol für organisches Leben und seine Vergänglichkeit im Gegensatz zur fortschrittlichen und künstlichen …
 
Peter Baracchi (*1982) beschäftigt sich mit gesellschaftlichen Phänomenen unserer modernen westlichen Konsumgesellschaft und deren «Nebenwirkungen». Die Thematik gibt jeweils die Materialität vor und wechselt entsprechend je nach Projekt. Obwohl er Kunst nicht mit den Mitteln der Fotografie schafft, hat er stets einen fotografischen Blick, welcher …
 
Nicola van Zijls (*1968) Inspiration ist der Alltag mit seinen Kulturgegenständen, seinen Gesten und Bedeutungen. Ihre Methode ist das Sammeln, beispielsweise von Vasen, um die Sammelobjekte zu zerstören und schliesslich neu anzuordnen, sei dies in Setzkästen oder skulptural als Scherbenhaufen. Oft sucht sie nach dem Nebensächlichen, Banalen in ihr…
 
Simon Villigers (*1978) künstlerische Wurzeln entstammen der Reise- und Street-Fotografie. Sein immer wiederkehrender Drang nach Abenteuern, Erkenntnissen, Begegnungen und dem Bedürfnis, durch Zufälligkeiten ein Bild zu erahnen und mit Beharrlichkeit und Geduld dieses festzuhalten, treibt ihn immer wieder hinaus unter die Menschen, hierzulande, abe…
 
Teresa Sakura (*1985) versteht ihre Kunst als «Naiven Realismus». Tatsächlich aber setzt sie dem Ernst der Welt ihren Humor als verspielte Collagen entgegen. Was auf den ersten Blick naiv wirkt, entpuppt sich auf den zweiten als tiefgründige Auseinandersetzung und auf den dritten als Strategie derer, welche das Glas stets halb voll wissen, jeder Tr…
 
Paolo Rossis (*1954) thematische Klammer, welche sein Werk zusammenhält, ist Respekt vor den Kräften der Natur und der Kompromisslosigkeit der verstreichenden Zeit. Er schafft, manchmal mit banalen Gegenständen wie beispielsweise Teppichen, Folien oder Pigmenten, einen meist temporären Blick auf diese Kräfte, die uns umgeben, betten, töten, aber au…
 
Peter Bernhard (*1958) ist klassischer Steinbildhauer mit unklassischen Motiven. Seine Skulpturen bilden Ausschnitte von technischen Anlagen, die ihn als ehemaligen Verfahrens- und Energieingenieur und heute als Künstler interessieren. So heissen seine Werke: „Rührnutsche“, „Filterpresse“ oder „Thermoaktives Bauteil“. Peter Bernhard verwandelt etwa…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login