Gern Geschehen! – Der Podcast öffentlich
[search 0]

Download the App!

show episodes
 
K
Kontext

1
Kontext

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

Unsubscribe
Unsubscribe
Wöchentlich+
 
«Kontext» ist der Podcast zu relevanten Themen aus Kultur und Gesellschaft. Dienstag und Freitag um 9 Uhr und 18.30 Uhr auf SRF 2 Kultur setzt «Kontext» eine halbe Stunde lang einen Akzent gegen die kurzatmige, schnell konsumierte Berichterstattung – hintergründig, mutig und überraschend. Leitung: Sandra Leis Redaktion: Igor Basic, Katrin Becker, Sabine Bitter, Katharina Brierley, Vanda Dürring, Gisela Feuz, Noëmi Gradwohl, Irene Grüter, Brigitte Häring, Alice Henkes, Sarah Herwig, Anna Jung ...
 
G
Gern Geschehen! Podcast

1
Gern Geschehen! Podcast

Jana Braumüller und Vreni Jäckle

Unsubscribe
Unsubscribe
Täglich+
 
Zwei coole Socken mit frechen Frisuren reden heiter über Dinge, die vielleicht nicht jeden interessieren, wir aber loswerden müssen. Gern geschehen! Prost! E-Mail: gerngeschehen@outlook.com Instagram: www.instagram.com/gerngeschehen_derpodcast Jana: www.instagram.com/janabraumueller Vreni: www.instagram.com/vrenijaeckle
 
Loading …
show series
 
Am Anfang steht eine starke Frau: Antonietta Zanolli wandert mit der Familie 1905 aus Italien nach Zürich aus und eröffnet das Atelier Zanolli. Hier fertigt der Familienbetrieb Stoffe, Leder- und Holzwaren, bestickte Kissen, Perlenarbeiten. Der Zweite Weltkrieg macht die Erfolgsgeschichte zunichte. * Eine Familie aus Italien wandert 1905 nach Züric…
 
Die 75. Ausgabe des Filmfestivals von Locarno ist die zweite unter der künstlerischen Leitung von Giona A. Nazzaro. Das Publikumsfestival vor Ort mit seinen Vorstellungen auf der Piazza Grande bleibt das Herz. Aber kann es den ganzjährig wachsenden Körper mit genügend frischem Blut versorgen? Wer stehen bleibt, fällt zurück. Das gilt in der sich ra…
 
Teilzeit zu arbeiten ist für Menschen in sogenannten Wissensberufen fast Standard. Anders auf dem Bau, dort arbeitet nach wie vor die Mehrheit Vollzeit. Aber auch die Baubranche probiert neue Arbeitsmodelle aus. Denn in Zeiten von Fachkräftemangel muss sie sich mehr um ihre Mitarbeiter bemühen. * Nicole Wittwer führt mit ihrem Mann einen Metallbaub…
 
Anne-Claire Schott ist eine der wenigen Winzer:innen, die in der Schweiz Naturwein machen. Vor einigen Jahren hat sie am Bielersee das Weingut ihres Vaters übernommen. Und setzt in der traditionellen Weingegend ihre Vision vom Wein kompromisslos um: sie arbeitet biodynamisch und keltert Naturweine. Am Geschmack der mostigen, oft trüben Weine scheid…
 
Maschinen, Roboter, KI können faszinieren. Sie können aber auch das Fürchten lehren. Gespräch mit dem Philosophen und Psychoanalytiker Daniel Strassberg über das ambivalente Verhältnis Mensch-Maschine. Kaffeemaschine, Bezahl-App, Auto, Computer: Die meisten Menschen nutzen täglich diverse Geräte und Apps. Man bestaunt sie – für ihre Leistungsfähigk…
 
Grosses Schweigen herrscht bis heute in manchen Familien vor, wenn es darum geht, über die nationalsozialistische Vergangenheit der Grosseltern-Generation zu sprechen. «Gäll, dini Eltere sind Nazis?» Diese Frage wurde Barbara Bonhage als Kind deutscher Eltern im Kindergarten gestellt. Als Historikerin hat sie 2001 in der Bergier-Kommission die Herk…
 
Rebekka Haefeli hat den Arzt Roland Kunz und die Ärztin Eva Bergsträsser im Klinikalltag in der Palliativabteilung begleitet. Beide sind Pioniere in der Palliativ Care in der Schweiz mit dem Anspruch, Patientinnen und Patienten mit einer umfassenden, lindernden und individuellen Pflege zu betreuen. * besser leben und besser sterben dank Palliativ C…
 
«Wer finanziert die Schweizer Politik?» Als Mitautor dieses Buches versucht Peter Buomberger ein gut gehütetes Geheimnis auszuleuchten. Im Gespräch mit Buomberger und Martin Hilti von «Transparency International Schweiz» erkunden wir, weshalb sich die Schweiz diesbezüglich so schwer tut. Nichtregierungsorganisationen wenden weit mehr Geld für Absti…
 
Die Welt der Kunst ist voller Geister und Gespenster – sie sind Quelle der Inspiration und Anlass zum wohligen Gruseln. Doch warum sehen wir Geister und warum üben sie eine so grosse Faszination auf uns aus? Antwort gibt der Physiker, Psychologe und Parapsychologe Walter von Lucadou. Seit rund drei Jahrzehnten führt Walter von Lucadou in Freiburg e…
 
Populistische Bewegungen, der Sturm aufs Kapitol, Putins Krieg – die freiheitlich-liberale Demokratie ist unter Druck. Woher rührt diese Feindschaft? Und was ist zu tun? Felix Münger spricht mit Karl-Heinz Ott, Autor des Sachbuchs «Verfluchte Neuzeit», über die Geschichte des reaktionären Denkens. Der Schriftsteller und Essayist Karl-Heinz Ott orte…
 
Salomon als Bezwinger der Dämonen, ein Frosch als Adams Sohn. Wäre das Alte Testament ein Spielfilm, wären die Legenden der Juden die Fantasyserie dazu. Erstmals erscheinen sie auf Deutsch. Gesammelt hat sie der jüdische Gelehrte Louis Ginzberg. Der Litauer ging 1900 wegen Antisemitismus in die USA. * Louis Ginzberg (1873-1953) stammte aus Litauen …
 
Sarah Vecera ist Person of Color und in der Evangelischen Kirche zuhause. Damit ist sie eine Ausnahme. Unter #liebeweissekirche will sie fürs Thema sensibilisieren. Denn seit #blacklivesmatter ist ihr klar: Ihre Kirche hat in Sachen Rassismus Nachholbedarf. * Warum ist Rassismus (noch) ein blinder Fleck in den Kirchen? In Deutschland, der Schweiz u…
 
Vor vier Monaten sind die ersten Jugendlichen aus der Ukraine in die Schweiz gekommen und lernen seither Deutsch. Wie funktioniert das? Ein Besuch in der Einstiegsgruppe von Lehrerin Edita Nuredini. * Wie funktioniert Spracherwerb nach einer Flucht? * Was braucht es, damit sprachliche Integration gelingt? * Was sind die Herausforderungen und Chance…
 
1989 platzte der Fichenskandal: Der Staatsschutz hatte über Jahrzehnte Hunderttausende beobachtet und fichiert - ohne Rechtsgrundlage. Mittlerweile sind etliche Gesetze in Kraft, die die Freiheit schützen, indem sie sie beschränken. Eine rechtsstaatlich heikle Zone ... * Was tut der Staatsschutz heute? In welchem gesetzlichem Rahmen? * Der Historik…
 
Seline und Tara kicken in der 1. Liga eines Basler Traditionsclubs. Der Verein interessiert sich aber nur wenig für sein Frauenteam. Die Spielerinnen müssen hinter den Männern, den Jungs zurückstehen: Bis es zum Eklat kommt. Und zu einer kleinen Sensation. * Ungleichbehandlung im Breitensport - Männer geniessen Privilegien, Frauen haben das Nachseh…
 
Seit Ende Februar sind auf allen Kanälen Fotos aus der Ukraine zu sehen. Bereits jetzt ist die Rede von «ikonischen» Bildern. Was alles in diesen Fotos steckt, erklärt die Historikerin Annette Vowinckel vom Zentrum für zeithistorische Forschung Potsdam. Eine lange Reihe von Panzern erstreckt sich von einem Bildrand zum anderen. Diesem allerersten B…
 
Die Songs von Riccarda Naef (*1990) alias Jeffi Lou heissen «Prinz im Porsche» oder «Go nöd go dusche» und handeln von patriarchalen Strukturen und gesellschaftlichen Normen. Musik, die feministische Anliegen auf die Bühne bringt, ist inzwischen Mainstream. Doch wie kam der Feminismus in die Popmusik? * Die bunte Musikgeschichte der feministischen …
 
Nach vielen Schlagzeilen um Antisemitismus-Vorwürfe ist die vom indonesischen Kollektiv Ruangrupa kuratierte Schau eröffnet worden. Was liefert die Ausstellung, die nur alle 5 Jahre stattfindet und die wichtigsten Trends der aktuellen Kunst aufzeigen soll? Kollektive Prozesse, gerechte Verteilung, Teilen statt Wachstum, die Repräsentation Unterrepr…
 
Ist endloses Wirtschaftswachstum der unhintergehbare Garant für unser aller Wohlergehen oder gibt es Alternativen? Diese Frage ist nicht neu, aber sie stellt sich aktuell und angesichts unterbrochener Lieferketten und kriegsbedingter Ressourcenknappheit dringlicher als auch schon. * In den letzten Jahrzehnten ist in vielen Ländern der Rohstoffverbr…
 
Einsamkeit ist ein gesellschaftliches Tabu. Gemäss Angaben des Bundesamtes für Statistik fühlt sich in der Schweiz jeder dritte Mensch über 65 einsam. Eine Seniorin und ein Senior erzählen, wie sie Einsamkeit erleben und warum der Anruf bei einer kostenlosen Hotline ein erster Schritt sein kann. * Jeder ist gerne mal allein, einsam hingegen ist nie…
 
Am 17. Juni feiert Island jeweils sein Bestehen als unabhängiges Land. Die Insel im Nordatlantik blickt auf eine über tausendjährige spannende Geschichte voller Krisen zurück. Ein Besuch beim Präsidenten gibt Einblick in die Seele der Isländer:innen und verrät, weshalb diese so widerständig sind. * Ob Vulkanausbrüche oder Finanzkrisen: Isländerinne…
 
Sexuelle Belästigung im öffentlichen Raum ist immer noch eine Realität. Verschiedene Initiativen machen in den letzten Jahren vermehrt darauf aufmerksam. Etwa das Projekt «Raum für alle» in Basel, bei dem vor allem Männer sensibilisiert werden sollen. Wie gelingt Gleichstellung im öffentlichen Raum? * «Raum für alle» – Annick Senn und Larissa Buche…
 
Nach Beginn der russischen Invasion in der Ukraine gab es auch kulturelle Sanktionen des Westens: abgesagte Konzerte oder Begehren an Musiker*innen, sie mögen doch Stellung beziehen. Wir versuchen einzuordnen, womit diese Sanktionen zu tun haben, wie also Musikdiplomatie funktioniert. Ein wirkmächtiger Teil der Kulturdiplomatie ist die Musik: Sie i…
 
Allein leben im Pensionsalter: Darauf hatten die Mitglieder der WG Eichhorn in Romanshorn keine Lust. Seit 2005 besteht die Wohngemeinschaft am Bodensee, in wechselnder Besetzung. Aktuell sind die Bewohner:innen zwischen 65 und 85 Jahre alt. Ihr Geheimnis: Möglichst wenige Regeln für den Alltag. * Noch gibt es wenige Alters-WGs in der Schweiz. Ände…
 
Hellen Achayo ist eines von Millionen von Kindern weltweit, das wegen der Coronapandemie die Schule abbrechen musste. In Kenia waren die Schulen neun Monate am Stück geschlossen. Als die Schulen wieder öffneten, kehrten Zehntausende Kinder und Jugendliche nicht mehr zurück ins Klassenzimmer. * Viele kenianische Familien haben wegen der Pandemie ihr…
 
Die kanadisch-afghanische Politologin Nahid Shahalimi dokumentiert seit Jahren die politische und gesellschaftliche Entwicklung in Afghanistan. Nach der Machtübernahme der Taliban ist für sie klar: Es ist nicht akzeptabel, dass die Frauen wieder verstummen. Gegen zahlreiche Widerstände ist es ihr gelungen. * Afghanische Frauen mit Macht in Wirtscha…
 
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für viele Eltern in der Schweiz eine Herausforderung. Im Kulturbereich stellt sich das Problem verschärft: Bekommt z.B. eine Musiker:in ein Kind, bringt sie das in eine Situation, die eine künstlerische Karriere beinahe unmöglich macht. * Über den Spagat als Musikerin und Mutter und den finanziellen und s…
 
Für seine 75. Ausgabe ist der grösste Kulturanlass der Welt «post-pandemisch» unterwegs. Das Autorenfilm-Angebot ist gewichtig, dafür sind die grossen amerikanischen Publikumsfilme so rar wie grosse Erfolge an der Kinokasse. Wie definiert das Festival seine nicht mehr so eindeutige Rolle? Nachdem die Ausgabe 2020 der Pandemie zum Opfer gefallen war…
 
Unter den vielen Geflüchteten aus der Ukraine sind manche Autorinnen und Autoren. Ihre Zukunft im Exil ist ungewiss. Wie schwierig es sein kann, in der Fremde als Künstler Fuss zu fassen, erzählt der Basler Exil-Schriftsteller Dušan Šimko. Er floh 1968 aus der Tschechoslowakei in die Schweiz. Dušan Šimko ging nach der Niederschlagung des «Prager Fr…
 
Seit 1990 die sozialistische Diktatur zusammengebrochen ist, reist Fotograf Hans Peter Jost regelmässig nach Albanien. Seine Bilder dokumentieren den rasanten Wandel eines Landes, das nach jahrelanger Abschottung den Anschluss an Europa sucht und dabei mit kriminellen Strukturen zu kämpfen hat. * Albanien unter der sozialistischen Diktatur * Was di…
 
80 Tage dauert der Krieg in der Ukraine schon. Ein Ende ist nicht in Sicht. Im «Kultur-Talk» spricht Frithjof Benjamin Schenk, Professor für Osteuropäische Geschichte an der Universität Basel, über Ursachen und Hintergründe des Krieges und über die schwindenden Chancen auf ein baldiges Ende. Frithjof Benjamin Schenk ist Professor für Osteuropäische…
 
In Iran wurde seine Literatur zensiert, er selbst als gebürtiger Afghane diskriminiert. So flüchtete Hussein Mohammadi (*1986) in die Heimat des von ihm bewunderten Henry Dunant. Aber es fiel ihm schwer, seine künstlerische Tätigkeit wiederaufzunehmen. Bis er auf das Projekt «Weiter Schreiben» traf. * Hussein Mohammadi konnte wegen seiner afghanisc…
 
Wer als Kind gutes Theater gesehen hat, wird auch später nicht auf Kunst und Kultur verzichten wollen. Das gilt umso mehr, je digitaler und komplexer die Gesellschaft ist. Und doch fehlt es dem Theater für ein junges Publikum an der verdienten Wertschätzung. Warum ist das so? * Pioniere der Szene: Ruth Oswalt und Gerd Imbsweiler gründeten 1974 mit …
 
Lilian Thuram, 50, ist eine lebende Fussballlegende. Als schwarzer Spieler hat er Rassismus am eigenen Leib erlebt. Aufgrund seiner Erfahrungen engagiert sich der Franzose heute in der antirassistischen Bildungsarbeit. Mit seinem Buch «Das weisse Denken» befeuert er in Frankreich die Race-Debatte. * Werdegang vom Profifussballer zum Antirassimuskäm…
 
Mit dem Roman «Wie Staub im Wind» schreibt der kubanische Schriftsteller Leonardo Padura (Havanna-Quartett) einen Generationenroman. Er erzählt darin knapp dreissig Jahre kubanische Geschichte vom Mauerfall 1989 und dem Untergang der Sowjetunion bis zu Obamas Besuch 2016. Im Zentrum des Romans steht Paduras eigene Generation. Jene Generation, die a…
 
Pandemie, prekäre Lage von Künstlerinnen und Künstlern und Diskussionen um Raubkunst im Zusammenhang mit der Bührle-Sammlung. In diesem Umfeld startete Carine Bachmann in ihr neues Amt als Direktorin des Bundesamtes für Kultur. «Wir wissen nicht, ob es in der Kultur zu mehr strukturellem Wandel kommt.» Das sagte Carine Bachmann im November, als sie…
 
Die Klimakrise schlägt vielen Jugendlichen auf die Psyche. Eine von ihnen ist die 18-jährige Hanna Hochreutener aus Herisau AR. Als sie merkte, dass ihre Generation ungebremst auf die Kipp-Punkte zusteuert, setzte bei ihr die Angst ein. Mittlerweile schöpft sie daraus neuen Elan, sich zu engagieren. * Was Klima-Angst ist und wie sie sich äussert * …
 
Der 1982 verstorbene sowjetische Dichter Warlam Schalamow verbrachte 18 Jahre seines Lebens im stalinistischen Gulag. Über diese Erfahrung schrieb er ein einzigartiges literarisches Werk. Es zeigt, dass das Lager jeden Menschen brechen kann – und es ist von beklemmender Aktualität. * Warlam Schalamow geriet als junger Mann in die Mühlen des Stalini…
 
Die Biennale di Venezia ist eines der prominentesten Grossereignis der Kunstwelt. Im Kulturtalk mit zwei Biennale-Kennerinnen der Schweizer Kunstszene geht es um Highlights und Schwachpunkte und um die Frage, wie die internationale Gross-Schau internationales Zeitgeschehen reflektiert. Drei Jahre mussten Kunstfans auf die 59. Biennale di Venezia wa…
 
Ob in Serien, Podcasts oder Bücher – Erzählungen über wahre Verbrechen boomen. True Crimes setzen reale Täter und Opfer in Szene und verursachen dadurch umso mehr Gänsehaut. Dies wirft moralische Fragen auf, die sich auch die erfolgreiche Schweizer Bestsellerautorin Christine Brand stellt. True Crimes seien ein wichtiges Mittel, um über das Verbrec…
 
Empathie gilt als eine der wichtigsten Fähigkeiten des Menschen. Der Erfolg unseres sozialen Zusammenlebens hängt davon ab, ob wir Andere gut verstehen können. Viele Menschen zeigen in diesem Krieg in Europa aktuell viel Hilfsbereitschaft. Sie stehen für Frauen und Kinder ein, die die Ukraine haben verlassen müssen, und nehmen sie bei sich auf. Ger…
 
Mit Anfang Dreissig verlor Rahel Welsen sämtliche Haare. Auslöser war eine Autoimmunerkrankung. Nach dem Schock und der Scham machte die heute 44Jährige aus der Not eine Tugend. Mittlerweile ist die Glatze ihr Markenzeichen - und als Fotografin rückt sie andere kahle Frauen ins rechte Licht. * Auch Frauen können eine Glatze bekommen. Sie sind selte…
 
Der Regisseur Milo Rau demontiert am Schauspielhaus Zürich Schillers «Wilhelm Tell» und fragt, wofür der Schweizer Freiheitskämpfer heute steht. Er setzt sich damit in eine Tradition von legendären Inszenierungen, die den Mythos mit aktuellen Zeitthemen aufladen. Dient Tell noch als Nationalheld? * Der Regisseur Milo Rau inszeniert «Willhelm Tell» …
 
Die Künstlerin Lika Nüssli wusste immer, dass ihr Vater als Kind verdingt wurde. Aber er erzählte nie viel davon. Bis Lika Nüssli vor zwei Jahren das erste Mal ernsthaft danach fragte und anfing, die Erinnerungen ihres Vaters aufzuzeichnen. Daraus ist die Graphic Novel «Starkes Ding» entstanden. * Wie übersetzt man die Erinnerungen eines ehemaligen…
 
Der Krieg in der Ukraine erschüttert uns. Unsere private und politische Solidarität mit den Geflüchteten ist gross. Grösser als mit Geflüchteten aus anderen Kriegs-und Konfliktgebieten: Syrien, Afghanistan, Eritrea. Woher kommt dieser Doppelstandard? Ein Talk mit Inés Mateos, Expertin für Diversität und Bildung.…
 
Tanja Walliser hatte ein Burnout und stiess auf das Konzept der gewaltfreien Kommunikation. Sie gründete mit einer Freundin zusammen die «Empathie Stadt Zürich». Seither geben die beiden Workshops für Privatpersonen und Unternehmen. Ihr Ziel: Zürich soll die empathischste Stadt der Welt werden. * Worum geht es bei der gewaltfreien Kommunikation? * …
 
Bilderbücher erzählen wir immer wieder: Als Eltern, Paten, beim Babysitten. Wie erzählen Bilderbücher Geschichten? Das weiss Lektor und Bilderbuchkritiker Hans ten Dornkaat: «Zu meinem 18. Geburtstag habe ich mir ein Bilderbuch gewünscht». Jeden Tag damit befasst sich Illustratorin Kathrin Schärer. * Wie flämische Malerei den Blick schärft * Was Al…
 
Die Sozialarbeiterin Lisbeth Sippel gehört zu den Gründerinnen des Zürcher Frauenhauses, das 1979 aufging. Die Geschichte dieser Institution wird im Buch "Wann, wenn nicht jetzt?" der Journalistin Christina Caprez aufgerollt. Es zeigt auf, wie steinig der Weg war, um Frauen vor Gewalt zu schützen. * Wo sich die Gründerinnen des Zürcher Frauenhauses…
 
Musikinstrumente aus dem Mittelalter sind nur selten im Original erhalten. Musiker:innen spielen auf handgefertigten Nachbauten. Nun können 3D-Drucker günstige Instrumente aus Kunststoff herstellen. Obwohl der Klang im Blindtest überzeugt, setzen sie sich auf der der Konzertbühne nicht durch. Warum? * Warum Hightech und Alte Musik Berührungsängste …
 
Paula (34) durfte nicht über ihren Vater sprechen. Nach aussen hatte sie die Tochter ihres Stiefvaters zu sein. Die geschiedenen Eltern von Daniel (43) begannen sich am Telefon plötzlich zu siezen. Was macht es mit Kindern, wenn sie einen Elternteil nicht oder kaum kennen? Zwei Erfahrungsberichte. * Wenn der Vater (seltener die Mutter) fern und fre…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login