show episodes
 
Loading …
show series
 
In der Diskussionsrunde, deren Moderation Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha inne hatte, wurden erneut unerfüllte Erwartungen der Flüchtlinge, die Interaktion von Gemeinschaften, die Rolle der Medien und viele weitere Aspekte diskutiert.Die Runde setzte sich aus flogenden Personen zusammen:- Dr. Jeroen Doomernik Institute for Migration and …
 
Durch die Teilnahme verschiedener Generationen an der Podiumsdiskussion konnten breite und persönliche Einblicke zum Thema "Heimat" gegeben werden. Moderiert wurde die Diskussion durch Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha, ZAK-Direktorin.Folgende Personen nehmen an der Podiumsdiskussion teil:- Dr. Bora AksenLeiter „Forum Migration“ Deutsches …
 
Dr. Salem El-Hamid, Generalsekretär der Deutsch-Syrischen Gesellschaft e.V. und Chefarzt Pädiatrie DRK-Krankenhaus in Kirchen spricht in seinem Vortrag über die Hürden und Probleme unterwegs in der Fremde. Anhand seiner eigenen Biographie, versucht er zu zeigen, welche Schwierigkeiten auch dem Integrationswilligen in einer anderen Kultur begegnen k…
 
Mohammed Jouni berichtet in seinem Vortrag über seine Arbeit und sein Engagement bei "Jugendliche ohne Grenzen" sowie beim Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V. (BumF). Dabei geht er ein auf die Fluchtgründe und Ursachen von Kindern und Jugendlichen, spricht über die Aufgaben und Ziele des BumFs sowie der Initiative Jugendli…
 
Dr. Lou Bohlen von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften spricht in ihrem Vortrag über den Kulturtransfer in Diasporagemeinschaften am Beispiel der großen Einwanderungswelle aus den postsowjetischen Ländern nach Israel von 1989-2000. Dabei zeigt sie auf, dass ausgerechnet in diesem politischen, historischen und kulturellen Zusammenhang, in de…
 
Dr. Bora Akşen, Leiter des „Forum Migration“ am Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven, spricht in seinem Vortrag über die türkische Migration nach Deutschland. Dabei zeichnet Bora Akşen die Entwicklung Deutschlands zum Einwanderungsland anhand zentraler Ereignisse der deutschen Migrationsgeschichte, individueller Biografien und historischer Objekte…
 
Dr. Megha Amrith, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institute of Globalization, Culture and Mobility (UNU-GCM) an der United Nations University in Barcelona, spricht in ihrem Vortrag über die Erwartungshaltungen von Migranten. Dabei geht sie u.a. auf die Situation philippinischer Migranten ein, gibt Einblicke in die Ausdrucksformen der Thematik in…
 
Dr. Jeroen Doomernik, vom Institute for Migration and Ethnic Studies der Universität van Amsterdam, gibt einen geschichtlichen Einblick in die Asyl- und Flüchtlingspolitik der EU und veranschaulicht damit den seit Jahrzehnten bestehenden Ehrgeiz der Länder eine gemeinsame Lösung zu finden. Aber wo kommt der Ehrgeiz her? Was ist mit der Realisierung…
 
Prof. Dr. Tahir Abbas, Professor für Soziologie an der Fatih University Istanbul, spricht in seinem Vortrag über Rassismus und Islamophobie. Dabei geht er auf soziale Probleme, kulturelle Stereotype und den Aspekt der Radikalisierung ein. Der Vortrag "Migration im Westeuropa des 21. Jahrhunderts. Die Dilemmata von Rassismus und Islamophobie" fand w…
 
Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Ko-Präsident des Club of Rome und Eröffnungsredner des wissenschaftlichen Symposiums „Unterwegs. Nirgends daheim?“, leitet mit seinem Vortrag „Unterwegs (gezwungenermaßen) zu einer neuen Aufklärung“ in die Thematik Wanderungen und Wachstum ein. Dabei stellt er das Vorhaben der Vereinigung „Club of Rome“ vor, t…
 
Dr. Susanne Asche, Kulturamtsleiterin der Stadt Karlsruhe und Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha, Direktorin des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale eröffnen das Wissenschaftliche Symposium "Unterwegs. Nirgends daheim?" am Samstag, 23. April 2016 und begrüßen die Referenten, sowie alle Gäste. Dabei leiten si…
 
Erster Bürgermeister der Stadt Karlsruhe, Wolfram Jäger und Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha, Direktorin des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale eröffnen das wissenschaftliche Symposium „Unterwegs. Nirgends daheim?“ im Rahmen der 23. Europäischen Kulturtage Karlsruhe. Für musikalische Begleitung sorgen Ang…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login