show episodes
 
Wie wurden die Europäische Union und das Europarecht zu dem, was sie heute sind? Der Podcast erläutert die entscheidenden Wegmarken aus 60 Jahren gemeinsamer Rechtsentwicklung in Europa anhand der Urteile des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg. Von "van Gend & Loos" über "Faccini Dori" bis "Åkerberg Fransson" ist für jede und jeden etwas dabei. Impressum: Dr. Fabian Michl | Universität Münster | Bispinghof 24/25 | 48143 Münster | fabian.michl(at)uni-muenster.de
 
Der Podcast folgt der Vorlesung "Europarecht Vertiefung" im Sommersemester 2013. Die zweistündige Vorlesung behandelt im Schwerpunkt die Rechtsgrundlagen des Europäischen Binnenmarktes (Grundlagen der Wirtschaftsintegration, Grundfreiheiten, flankierendes Sekundärrecht, Grundzüge des europäischen Wettbewerbsrechts). Sie richtet sich primär an Studierende im Nebenfach.
 
Interviews im Deutschlandfunk: Mancher Politiker aus dem In- und Ausland oder Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und Kultur "sagte im Deutschlandfunk" in unseren aktuellen Informationssendungen erstmals, worüber anschließend debattiert und diskutiert wurde. Aber auch in unseren Magazinsendungen geben wir Interviewpartnern Zeit, sich zu äußern - nicht ohne die Antworten kritisch zu hinterfragen.
 
Loading …
show series
 
Die EU-Kommission leitet wegen des Karlsruher EZB-Urteils von 2020 ein Verfahren gegen Deutschland ein. Im Kern geht es bei dem Konflikt um den Vorrang des Europarechts. Es gebe noch Möglichkeiten, diesen Streit beizulegen, sagte der Politologe Josef Janning im Dlf. Josef Janning im Gespräch mit Dirk Müller www.deutschlandfunk.de, Interview Hören b…
 
Die NATO sieht Peking als systemischen Rivalen und legte bei ihrem Gipfeltreffen einen Schwerpunkt auf die Militärmacht. Als Gegenstrategie würden die Chinesen versuchen, westliche Bündnisse zu spalten, sagte Mikko Huotari vom Mercator-Institut für China-Studien im Dlf. Deutschland käme dabei eine Sonderrolle zu. Mikko Huotari im Gespräch mit Thiel…
 
Nach Ansicht des Präsidenten des Umweltbundesamtes, Dirk Messner, muss der CO2-Aufschlag auf Kohle, Öl und Gas deutlich steigen, um eine Lenkungswirkung in Richtung Klimaschutz zu entfalten. Ein niedriger CO2-Preis wirke wie eine Subvention fossiler Energieträger, sagte er im Dlf. Klimaschutz koste dann noch mehr. Dirk Messner im Gespräch mit Jule …
 
Die Politikwissenschaftlerin Sarah Pagung erwartet vom Treffen der Präsidenten Wladimir Putin und Joe Biden keinen "Reset" der russisch-amerikanischen Beziehungen. Biden gehe es darum, eine neue Arbeitsbeziehung aufzubauen. "Er weiß, dass er Russland bei bestimmten internationalen Themen braucht", sagte sie im Dlf. Sarah Pagung im Gespräch mit Manf…
 
US-Geheimdienste wollen bald einen Bericht über unbekannte Flugobjekte veröffentlichen. Die Ufo-Szene ist in Aufruhr. Der Weltraumhistoriker Alexander Geppert glaubt allerdings nicht, dass der Bericht für mehr Klarheit sorgen wird: “Es liegt in der Natur der Sache, dass das Ufo unerklärbar ist.“ Alexander Geppert im Gespräch mit Manfred Götzke www.…
 
Das Schwierigste bei Rücktritten ist es nach Ansicht der Theologin Margot Käßmann, einen Fehler schonungslos zuzugeben. Mit Blick auf das Rücktrittsgesuch des Münchner Erzbischofs Marx sagte sie im Dlf, wenn in der Kirche etwas passiere, müsse dafür Verantwortung übernommen werden, auch stellvertretend. Margot Käßmann im Gespräch mit Josephine Schu…
 
US-Präsident Joe Biden versucht nach Ansicht von Politikwissenschaftler Thomas Jäger, eine Allianz gegen die Dominanz Chinas zu schmieden und politische Gegenkonzepte zu entwickeln. Das solle langfristig auch der Zweck der G7 werden. Andere Staaten müssten sich dann zwischen beiden Seiten entscheiden. Thomas Jäger im Gespräch mit Jörg Münchenberg w…
 
Zum Start des Bundesparteitages der Grünen hat Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt ihrer Parteikollegin Annalena Baerbock den Rücken gestärkt. Baerbock habe ihre Fehler eingeräumt und sei eine glaubwürdige Kanzlerkandidatin, sagte sie im Dlf. Jetzt gehe es um die großen Fragen in Deutschland. Katrin Göring-Eckardt im Gespräch mit Christoph H…
 
Sie habe das Gefühl, dass sehr viele erleichtert seien, dass Kardinal Reinhard Marx im Amt bleibe, sagte die Benediktinerin und Autorin Philippa Rath im Dlf. Sie verstehe die Antwort des Papstes auch als Aufruf an Marx, sich wirklich einzusetzen und die Dinge zu ändern - aber das könne er nicht alleine. Philippa Rath im Gespräch mit Christoph Heine…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login