Element Of Crime öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Element of Crime – Podcast: „Narzissen und Kakteen“ 35 Jahre, 17 Albumveröffentlichungen, über 1000 Konzerte. Im Podcast „Narzissen und Kakteen“ reden die drei Element-of-Crime-Musiker Sven Regener, Richard Pappik und Jakob Ilja über alles, was damit zusammenhängt: Liebe, Drama, Wahnsinn, Studios, Streits, Produzenten, Plattenfirmen, Songschreiben, Sounds, Marketing, Livekonzerte, Tourneen, Venues und vieles mehr. Album für Album gehen sie die Geschichte ihrer Band durch und erzählen vom Roc ...
 
Loading …
show series
 
Der letzte Tango am Kopfbügelmikrofon. Der letzte Tango am Kopfbügelmikrofon: Distanz und Urteilskraft. Die zweite Goldene. Real Fans Don’t Quit. Ein Mann sieht rot. Kindergarten, Gema und Vattenfall. Der Siegeszug des Streamings. Der Künstlerhass der politischen Linken. Apples in Space. Saxophon statt Geige. E- statt Akkustik-Gitarre. Die The-Jesu…
 
Aufnahmen aus über 20 Jahren. Fremde Federn. Aufnahmen aus über 20 Jahren. Das Cover- Design und die Sache mit den Gewürzdosen. Der nautische Wiener. Der Film NVA. Glockenspiel und Mundharmonika. Der Stein von Rosetta. Eine Genehmigung von Bob. Spooky, Weilerswist und fiebrige Drums. Udo L. und sein 25jähriges Bühnenjubiläum. Ein Mann verrechnet si…
 
Detlef D! Soost und ein Hotdog unten am Hafen. Billy Moffet’s Playboyclub. Bushaltestellen in Brandenburg. Das gesungene Gitarrensolo. Das Spiel zu viert. Sprachliche Fragen. Körperlose Kunst. Abstieg des Musikvideos. Home of The Lame. Musik und die Zeit, in der sie entsteht. Folk, Antifolk und Freakfolk. Filmmusik mit Liedern: Robert Zimmermann wu…
 
Das Treffen im Prater Biergarten. Das Treffen im Prater Biergarten. Der eine sagt so, der andere sagt so. Live-Demo einer EoC-Aussprache. Die Superidee des David Young. Eine unnötige Best of. Große Festivals und was man davon hält. Der Status der Band. EoC als Special-Interest-Ding. Das Glamouröse und das Unglamouröse. Der Newsletter. Einmal noch d…
 
Eklat im Wald- und Golfhotel. Der offene Mund des Thees Uhlmann. Peter Pan und das Schauspielhaus Bochum. Das Übersee-Museum. Der Porschehändler. Die Theaterkantine. Captain Hook. Ein ruhiges Jahr. Ein Kardinalfehler? Die Angst vor einem Image. Ein Egotrip? Weilerswist ist kein Allheilmittel. Angst, Projektion, Konfliktscheu, Dienst nach Vorschrift…
 
Copy Kills Music, MP3, Internet, iMac, Festplattentausch. Sven zieht nach Hamburg. Copy Kills Music, MP3, Internet, iMac, Festplattentausch. Website. Exit Ekki Busch. 17 Hippies. Das alte Eisen. Hamburger Schule, Geniale Dilletanten. René Tinner, Whirlpool Productions, Can-Studio, Weilerswist. Einmal quer durch Deutschland. Die Liebe zu Can. Der kr…
 
Die Trennung von Paul Lukas. Christian Hartje. Haldern-Festival. Die Trennung von Paul Lukas. Christian Hartje. Haldern-Festival. Crossover, Hamburger Schule, Rammstein, Techno: Man ist nicht mehr der neue heiße Scheiß. Zurück auf Los: Die Produktion der „Die schönen Rosen“. Depressionen, Nichtrauchen, Alkohol und dünne Nerven. Inneres Empfinden un…
 
Musik und Rezepte. Lametta vs. Baum. Der Drang, nachzulegen. Musik und Rezepte. Lametta vs. Baum. Snare vs. Gesang. Tiefe und Geheimnis. Die Suche nach der Leichtigkeit. Drogengebrauch und Urteilsvermögen. Im Schlagerbereich! Ein politisches Lied. Warum in der Kastanienallee eine Kneipe „An einem Sonntag im August“ heißt. Besuchszustände wie in der…
 
Vorgruppe bei Herbert Grönemeyer Vorgruppe bei Herbert Grönemeyer. Die Explosion der Arten. Knapp am Tod vorbei nach Coesfeld. Tritonus-Tonstudio. Tollers Schwalbenbuch. Der psychedelische Ansatz. Rhythmuswechsel wie bei den Beatles, Bläser wie bei Strawinsky? Der typische Dave. Die Stranglers als Inspiration. Musette, Nino Rota, Filmmusik. Sommer …
 
Die erste deutschsprachige Platte Die erste deutschsprachige Platte. Sechs Wochen Aufnahme. Golfkrieg. Ekki Busch, Orm Finnendahl, Rainer Theobald. Forster Straße, Übungsräume, Vielklang Studio, Madonna, Nachtigall-Imbiss. Streicher, Bläser, Omas Heimorgel. Im Studio Songs schreiben. Die genialen Strategien des David Young. Wer bringt welche Songs?…
 
Ein unheimlich aktives Jahr Warum ein Live-Album? Ein unheimlich aktives Jahr. Kein Geld. Das Kurt-Weill-Festival in Genf und Fribourg. Kurt-Weill-Dekonstruktion aus Angst vor Progrock. Ein Live-Album als Mittel zum Zeitschinden. Die Mauer fällt. Konzerte im Osten. Ostmark, Kaufhaus Centrum, Orwo-Super-8-Filme und das Surabaya-Johnny-Video als auf …
 
Eine Band, die nicht weiß, wer sie ist und was sie will Eine Band, die nicht weiß, wer sie ist und was sie will. Berlin statt New York oder London. Das Angebot des David Young. Basic Tracks im Hansa Studio. Der große Saal. Die Overdub Session im Tritonus Tonstudio. Die Magnetschwebebahn am Potsdamer Platz. Kurt Dahlke im Studio ist wie zwei Ärzte a…
 
Produzentenwechsel, Demo im White Wedding Studio und New York Produzentenwechel. David Young. Demo im White Wedding Studio, Berlin (Wedding). Plattenaufnahme im Sound-on-Sound-Studio, New York, die Hauptstadt der Welt. Hund und Katze: Eine total zerstrittene Band. Die Uptown Horns und Peter Scherer. Triangel-Spiel lernen im Musikgeschäft. Uneinigke…
 
Die Polydor als neue Plattenfirma Der Schlagzeuger und der Saxophonist gehen, Richard Pappik kommt. Ata Tak pleite. Die Polydor als neue Plattenfirma. Heino Wirth und Tim Renner. Indie vs. Majorlabel. Die Suche nach einem Produzenten. John Cale. London. Das Firehouse Studio. David Young als Tontechiker und Studiomanager. 7 Tage Aufnahme, 3 Tage Mix…
 
Die Gründung von Element of Crime Die Gründung von Element of Crime. Die vergessene Trompete: Wie sich Sven und Jakob das erste Mal trafen. Armut und Aufbruchstimmung, erste Konzerte. Eine Tournee, auf der man fast verhungerte. 50 Mods in Kiel. Onkel Pös Carnegie Hall. Aufnahme der ersten Langspielplatte bei Ata Tak in Düsseldorf. Uwe Bauer als Pro…
 
Geschichten, Musik und Musikgeschichte **Element of Crime – Podcast: „Narzissen und Kakteen“**35 Jahre, 17 Albumveröffentlichungen, über 1000 Konzerte. Im Podcast „Narzissen und Kakteen“ reden die drei Element-of-Crime-Musiker Sven Regener, Richard Pappik und Jakob Ilja über alles, was damit zusammenhängt: Liebe, Drama, Wahnsinn, Studios, Streits, …
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login