show episodes
 
«Kontext» ist die tägliche Hintergrundsendung zu Themen der Kunst, der Kultur, zu Fragen von Gesellschaft, Wissenschaft, Religion und Politik. Eine Stunde lang täglich setzt «Kontext» einen Akzent gegen die kurzatmige, schnell konsumierte Berichterstattung - hintergründig, mutig und überraschend. Von Montag bis Freitag um 9 Uhr auf SRF 2 Kultur. Leitung: Sandra Leis Redaktion: Igor Basic, Katrin Becker, Norbert Bischofberger, Sabine Bitter, Katharina Brierley, Vanda Dürring, Noëmi Gradwohl, ...
 
Loading …
show series
 
Die einen können gar nichts mit Fussball anfangen. Für andere ist dieser Ballsport ein wichtiger Lebensinhalt, der Club eine Heimat und das Stadion ein Treffpunkt. Sie legen sich den Schal um und singen: die Fussball-Fans. Fussball erzeugt und entfesselt Leidenschaften. Fussball-Fans identifizieren sich mit ihrem Club, mit ihrer Mannschaft. Es gibt…
 
Mathematik und viele Fragezeichen? Das muss nicht sein, sagt Kit Yates. Kunst aus Afrika zurück in ihre Herkunftsländer? Bénédicte Savoy zeigt, wie lange diese Frage schon diskutiert wird und sich dennoch kaum was bewegt. Und: Mehr Menschlichkeit? Absolut möglich sagt der Theologe Pierre Stutz. Weitere Themen: - Keine Angst vor Mathematik - Alte Ge…
 
Die Stimmenvielfalt schwarzer Künstlerinnen in der Popmusik, eine Versöhnung mit Misstönen am Berliner Theaterreffen, und ein raffiniertes Verwirrspiel über Dichtung und Wahrheit in einem Liebesroman. Einen gewichtigen Platz in der Geschichte der Popmusik: das fordert Daphne Brooks, Autorin des Buches «Liner Notes for the Revolution» für schwarze K…
 
Zum SRF Tag der Schweizer Musik begibt sich Kontext auf eine Tour d'Horizon durch die vielfältigen Klangwelten der neuen Musik in der Schweiz. Mit unseren Gästen im Studio, der Kulturwissenschaftlerin Anja Wernicke und dem Musikjournalisten Thomas Meyer sprechen wir über die aktuellen Strömungen, Ästhetiken und Debatten in der zeitgenössischen Musi…
 
Was haben Kampfkunst und Musik gemeinsam? Was ist neu beim diesjährigen Schweizer Theatertreffen und um was geht es im neuen Buch «Lamento» von Susanna Schwager? Was haben Kampfkunst und Musik gemeinsam? Oder Sport und Zen-Meditation? Dem geht ein neues Buch nach, geschrieben vom bekannten Schweizer Musiker Nik Bärtsch. Es heisst «Listening: Music …
 
Vor 200 Jahren starb Napoleon Bonaparte, Feldherr, Machtmensch, Schürzenjäger, Kaiser der Franzosen und kein Freund von Bescheidenheit. Der Korse brachte es innert weniger Jahre vom Artillerieoffizier bis zum Ersten Konsul und krönte sich zum Kaiser der Franzosen. Eine kontroverse Figur. Aufstieg und Fall eines Herrschers lassen sich am Beispiel vo…
 
Ist die Redefreiheit in Gefahr? Oder reden heute viel mehr Menschen öffentlich mit – und das gefährdet die Eliten? Und wer ist das überhaupt – die Eliten? Zwei junge Autorinnen diskutieren: Die WELT- und NZZ-Kolumnistin Judith Basad und die LGBTQ-Aktivistin und Kolumnistin Anna Rosenwasser. Wer sagt, was wir sagen dürfen? Und wer spricht eigentlich…
 
Podcasts sind ein Riesenthema, auch in der Kunstwelt. Viele professionelle und nicht-professionelle Kunst-Gucker*innen erzählen in Podcasts Kunst-Geschichten. Wann lohnt es sich ihnen zuzuhören? Der Versuch eines Überblicks. Der Podcast-Markt wächst. Immer mehr Produzent*innen machen immer Shows. Darunter sind auch Kunstpodcasts. Bloss: Wie bringt …
 
Der Begriff «Gewalt» hat zurzeit Hochkonjunktur. Doch eigentlich leben wir in äusserst friedlichen Zeiten. Ist unser Gewaltbegriff noch tauglich? Und welchen Umgang pflegen Geschichte, Kultur und Philosophie aktuell damit? Die täglichen Nachrichtenbulletins sind voll mit Meldungen über Gewalt – Polizeigewalt gegen Demonstrationen, gewaltsame Aufstä…
 
Darf man sich in einer Ferienwohnung umbringen? Oder macht das den Besitzern zu viele Umstände? Diese Frage stellt sich der Erzähler im Roman «Die Städte». Der Autor Andreas Maier nimmt uns mit auf Reisen und entwirft dabei ein humorvolles Sittenportrait unserer Zeit. Reisen gehört zu unserem Leben, zumindest vor Corona. Bloss, wenn wir reisen, neh…
 
Joseph Beuys war einer der prägenden Künstler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Mit seinen Aktionen und Auftritten löste er rege Debatten aus. Am 12. Mai würde der 1986 verstorbene Künstler seinen 100. Geburtstag feiern. Wie wird Beuys heute wahrgenommen? Beuys, der Mann mit Hut und Anglerweste, war in den 1960er bis 1980er Jahren fast allge…
 
«Der Saal hat ja eine tolle Akustik!» Ein Ausruf des Entzückens, bei dem wir aber schnell mal eine wichtige Frage vergessen: warum? Dem geht der heutige Kontext nach. Mehr noch: Was ist ein Ton eigentlich, wie nimmt er seinen Weg durch Raum und Kopf und wie wird er dabei gesteuert? Mit grosser Selbstverständlichkeit verwenden wir den Begriff «Akust…
 
Es ist ein absolutes Tabuthema in der Klassikwelt, und entsprechend erschreckend sind die Zahlen, die aus den Orchestergräben dringen: Viele klassische Musizierende nehmen regelmässig Betablocker oder Beruhigungsmittel, um ihren Berufsalltag auf der Bühne zu meistern. Konzertbesucher:innen bekommen kaum etwas mit von dem, was sich diesbezüglich hin…
 
Sei es im öffentlichen Raum, in den Medien oder im Internet: Werbung ist omnipräsent und sie polarisiert. Gleichzeitig ist sie ein unverzichtbarer Bestandteil der Wirtschaft. Mit der Digitalisierung verändert sich die Werbung in ungeahntem Tempo. Wir beleuchten die Folgen dieses Werbewandels. Personalisierte Werbung im Netz vereinfacht uns das Lebe…
 
Ein Filmthriller von Dominik Moll, ein theatraler Psychokrimi von Maria Ursprung und die düstere Realität in Belarus. Der deutsch-französische Regisseur Dominik Moll hat ein Händchen für Schwarzen Humor. Sein Film «Seules les bêtes» hatte bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig 2019 Premiere und kommt jetzt in die Kinos. Maria Ursprung, …
 
Seit rund einem Jahr befindet sich die Welt im Ausnahmezustand. Zuerst galt alle Aufmerksamkeit den älteren, den vulnerablen Menschen. Zunehmend rücken die Jugendlichen in den Fokus, denn aktuelle Studien zeigen: Die meisten psychischen Auffälligkeiten zeigen sich bei den 14- bis 24-Jährigen. Natürlich verschmerzt ein junger Mensch auch mal eine ab…
 
Die zweitgrösste Comic-Sammlung Europas ist in Lausanne: Das Centre BD (Bande Dessinées). Diesen Spiegel der Geschichte hat der Comicexperte und Konservator Cuno «Comix» Affolter aufgebaut. Jetzt geht er in Pension. Er wusste schon in der Kantonsschule, dass er einmal Comic-Experte werden will. Cuno Affolter hat sein Leben den «Bandes Dessinées» ge…
 
Schon vor über 40'000 Jahren machten unsere Vorfahren Kunst: sie malten an Höhlenwände oder schnitzten Statuen aus Elfenbein. Was erzählen diese Kunstwerke? Warum entstanden sie? Und wie wirken sie heute? Zwei erklärte Fans der Steinzeit-Kunst suchen mit ExpertInnen nach Antworten. Dass Kunst zum Leben gehört, wurde mit den Museumsschliessungen in …
 
Geld anlegen ist so einfach wie noch nie – die Digitalisierung macht es möglich. Doch viele wissen das gar nicht. Wer sein Geld an der Börse anlegen will, braucht dafür nicht mehr in eine Bank zu gehen. Es geht vom Smartphone aus. Dort kann man das Konto eröffnen und beginnen zu investieren. Ob zurückhaltend oder wagemutig – alles ist möglich. In d…
 
Das Dokumentarfilmfestival von Nyon geht in seine zweite Online-Ausgabe. Herbert Fritsch inszeniert in Basel Richard Strauss' «Intermezzo». Und Schweizer Kunstmuseen rüsten baulich und strategisch auf. Letztes Jahr im April gehörte das renommierte internationale Dokumentarfilmfestival von Nyon zu den ersten, welche sich online neu erfinden mussten.…
 
Nicht nur beim Frauenstimmrecht, sondern auch im Alpinismus gingen ausländische Pionierinnen den Schweizerinnen voraus. Den einheimischen Alpinistinnen wurden die Gipfel lange vorenthalten, bis sie sich 1918 zum Schweizer Frauen-Alpenclub zusammenschlossen. Auch wenn Zermatt in diesem Jahr die englische Bergsteigerin Lucy Walker feiert, die vor 150…
 
Der Blick auf die Gegenwart enthüllt immer prekärere Arbeitsverhältnisse. Was tun? Der Blick in die Zukunft künstlicher Intelligenz wirft ethische Fragen auf – wie diese beantworten? Und der Blick in die Vergangenheit der Musikstadt Leipzig schafft neue Einsichten – was lässt sich daraus lernen? Weitere Themen: - Arbeit von der wir leben können - K…
 
Wasser macht Umwege – fliesst unterirdisch, bildet riesige Wasserkörper im Dunkeln, und drückt dann an überraschenden Stellen nach oben. Spektakuläre Quellen, Flüsse die Verschwindenund die Frage: Wie lässt sich diese Ressource in der Schweiz besser nutzen? Die Donauversickerung in Süddeutschland ist eines der spektakulärsten Wasserphänomene in gan…
 
Auch sechzig Jahre nach Beginn des Eichmann-Prozesses und 25 Jahre nach ihrem Tod ist Hannah Arendt im Gespräch. Sei es wegen des aktuellen Romans «Was wir scheinen» von Hildegard Keller oder wegen Arendts einzigartiger Persönlichkeit, sei es, weil ihre Themen immer noch die entscheidenden sind. Vor genau sechzig Jahren beginnt in Jerusalem der Eic…
 
Der Umgang mit Machtmissbrauchsvorwürfen am Opernhaus Zürich. – Graphic Novel «Nachtgestalten»: Autor und Zeichner im Gespräch. – Die unbekannten Töchter von Johann Sebastian Bach. Der Abgang des Castingdirektors und diverse Vorwürfe wegen Machtmissbrauch haben das Zürcher Opernhaus in die Schlagzeilen gebracht. Wie nähert man sich solchen Themen? …
 
Wie wird queere Diversität in den unterschiedlichen Kulturbereichen problematisiert und thematisiert? Filmkritikerin Ann Mayer, Musikredaktor Benjamin Herzog und Theaterkritiker Andreas Klaeui haben Stimmen eingeholt und diskutieren im Studio. Im Februar setzten sich unter dem Hashtag #ActOut 185 queere Schauspieler*innen für Offenheit und Akzeptan…
 
Sein Name stand für Neues, Unerhörtes. Den einen ein Graus, für andere ein Idol. Kaum ein Komponist des 20. Jahrhunderts hat die Geister mehr geschieden als Igor Stravinsky. Noch heute ist er präsent in Film- und Video-Soundtracks, im Konzertsaal. Und sein Nachlass ist ein Schatz für die Forschung. Sein «Feuervogel» machte Furore, mit dem «Sacre du…
 
Das alte Grandhotel Waldhaus in Vulpera lockte die Noblen und die Reichen aus der ganzen Welt ins Unterengadin. Was jetzt erst publik wird: Concierges beobachteten heimlich die Gäste und machten böse Einträge. Die Kartei entlarvt auch einen starken Antisemitismus der Schweizer Hotelangestellten. Tausende von Karteikarten hatten Concierges und Rezep…
 
Wer ist die Frau hinter Gardi Hutters Clownfigur Hanna? Wer war der Kostümbildner René Hubert? Wieso schreibt Daniel Kehlmann besser als Künstliche Intelligenz? Vierzig Jahre alt ist die Bühnenfigur Hanna der Clownin Gardi Hutter. Genauso lange kennt man ihren Wuschelkopf, den runden Bauch und die rote Nase. Wer die Künstlerin neben der Bühne ist, …
 
Die Rede von «Opfern» ist omnipräsent. Doch wer ist tatsächlich Opfer? Wann ist der Begriff wichtig und hilfreich, oder auch problematisch? Darüber sprechen Lelia Hunziker, Geschäftsführerin der Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration FIZ, und der Psychoanalytiker Mario Erdheim. Lelia Hunziker hat täglich mit Opfern zu tun: Sie ist Geschäftslei…
 
Junge Frauen und Männer, die aus dem Ausland adoptiert worden sind, verlangen zunehmend Aufklärung über ihre Herkunft, weisen Missbräuche nach und strengen Prozesse an. Dies hat in den Niederlanden nun zu einem Adoptionsstopp geführt. «Ruwan – das Juwel» oder «Lotostochter». So wurde das eine oder andere Baby aus Sri Lanka oder Indien willkommen ge…
 
Es war ein Novum in der Schweiz: Im Jahr 2001 traten erstmals Sans-Papiers aus dem Schatten der Illegalität, besetzten Kirchen und stellten Forderungen an die Politik. Was hat die Bewegung erreicht? Wo steht die Schweiz heute im Umgang mit Sans-Papiers? In der Schweiz leben schätzungsweise 90 000 Menschen ohne Aufenthaltsbewilligung. Oft übernehmen…
 
Streaming-Plattformen machen nicht nur den Kinos Konkurrenz, sie sorgen auch für komplett neue Verhältnisse im globalen Filmmarkt. Die nächste Generation von Schweizer Filmemacherinnen und Produzenten will sich und die Filmförderung darauf vorbereiten. Die Schweiz ist zu klein für rentable Filmproduktionen. Und die bestehenden Filmfördersysteme sin…
 
Eurotrash – der neuen Roman von Christian Kracht ist ein raffiniertes Spiel mit Realität und Fiktion. Der Autor reist dabei mit seiner Mutter im Taxi durch die Schweiz, im Gepäck die Familiengeschichte Der Roman «Eurotrash» ist ein Roadtrip. Und er beginnt in Zürich. Da, wo der Erfolgsroman «Faserland» des Schweizer Autors Christian Kracht vor 25 J…
 
Eingreifen statt wegzuschauen. In der Theorie klingt das klar und einfach. Doch im Alltag ist es oft nicht so leicht, Zivilcourage zu zeigen. Was ist überhaupt Zivilcourage? Kann man sie erlernen? Viele Menschen haben schon mal solch eine Situation erlebt: Eine Person im Zug oder im Tram wird von einem oder mehreren anderen beleidigt, belästigt ode…
 
Studien belegen, dass es tödlicher ist, keine Freunde zu haben als Alkohol zu konsumieren. Freundschaften halten uns am Leben, nicht nur in Krisenzeiten. Warum? Freundschaften begleiten uns in jeder Phase unseres Lebens. Einige Begegnungen halten nur kurz, andere wiederum bleiben uns lange. Manche Freundschaften sind stärker als Liebesbeziehungen, …
 
Die Corona-Pandemie stellt uns vor knifflige ethische Fragen: Sollen Geimpfte Privilegien erhalten? Was ist wichtiger: Das Leben von besonders gefährdeten Personen oder wirtschaftliche Interessen. Der Ethiker Frank Mathwig im Gespräch. Dürfen wir die Grundrechte der einen einschränken, um die Gesundheit der anderen zu schützen? Wer soll zuerst gege…
 
Die meisten Menschen wollen Gutes tun und scheitern trotzdem immer wieder daran. Der österreichische Mediziner, Theologe und Bestsellerautor Johannes Huber zeigt in seinem neuen Buch, dass man Gutsein wie einen Muskel trainieren kann. Warum sich das lohnt, erläutert er im Gespräch. Es gibt einen medizinisch längst erforschten Zusammenhang zwischen …
 
Die Modebranche und die Art, wir wir Kleidung konsumieren, sind – laut UNO – ein «umweltpolitischer und sozialer Notfall». Gibt es Wege aus der Fast Fashion? Gute Ideen für eine intelligente Entschleunigung? Hosts Nino Gadient und Markus Tischer begegnen der jungen Basler Modedesignerin Stella Meyer. Sie denkt Mode radikal: Wie wäre es, wenn wir de…
 
Essen ist essenziell. Kein Faktor ist entscheidender für einen Wandel hin zu grösserer Nachhaltigkeit als die Ernährung. Aber wie gelingt es, eine ökologische, gesunde, bezahlbare Ernährung für alle zu erreichen? Liegt die Verantwortung bei den KonsumentInnen – oder in der Politik? Die Hosts Nino Gadient und Markus Tischer begegnen dem 23-jährigen …
 
Eine Wiederentdeckung passend zur Zeit: Autorin Ljudmila Ulitzkaja veröffentlicht einen vergesseneb Text zum Pestausbruch in der Sowjetunion 1939. Der Schweizer Kunsthandel mit neuen Ideen. Und: Wie funktioniert eigentlich Konzert-Streaming? Vor vierzig Jahren verfasste Ljudmila Ulitzkaja einen Text über den Ausbruch der Pest 1939 in der Sowjetunio…
 
In ihrem Elternhaus findet die Historikerin Beatrice Schmid Dokumente zweier Frauen aus ihrer Familie, die sich einst leidenschaftlich für den Kommunismus eingesetzt haben. Beindruckt vom Engagement der beiden schreibt Beatrice Schmid deren Geschichte auf und vergleicht sie mit ihrer eigenen. Da ist zum einen die Grosstante Paula. Sie entstammt ein…
 
Deutlicher als je zuvor hat sich während der Pandemie gezeigt: Die Wissenschaft ist «systemrelevant». Politik und Gesellschaft sind auf sie angewiesen. Umgekehrt ist auch die Wissenschaft selbst, sind Forschung und Lehre durch Covid-19 herausgefordert worden. Unter dem Strich bleibt viel Positives. Forschungsgruppen mussten im hohem Tempo Resultate…
 
Wieviel Chance steckt in der Krise? Wenig. Da sind sich der Schriftsteller Jonas Lüscher und der Wirtschaftshistoriker Tobias Straumann einig. Beide sagen aber auch, Krisen könnten bereichern. Ein Gespräch über Lockdown, Blackout und Schreibstau, über grosse Fragen und kleine Freuden. Jonas Lüscher beschreibt in seinen Büchern Menschen im Ausnahmez…
 
Wie prägt Mode unser gesellschaftliches und kulturelles Zusammenleben? Wie entsteht sie heute? Es ist die Frage nach dem Huhn und dem Ei: Mode ist Ausdruck der Gesellschaft, die sie hervorgebracht hat. Und umgekehrt. Was heisst das in Zeiten von Massenproduktion und Wegwerfmentalität? Designerinnen und Designer versuchen, mit ihrer künstlerischen A…
 
Warum der Begriff «Weltmusik» nicht mehr taugt - eine Hommage an Astor Piazolla, der in diesem Jahr 100 würde - und eine Begegnung mit der Autorin Lana Bastasic aus Bosnien. Lange Zeit wurde der Begriff «Weltmusik» ganz selbstverständlich verwendet, um Musiken aus verschiedenen geografischen Gebieten und unterschiedlichen Kulturen zu benennen. Doch…
 
Gerüche leiten uns im Alltag und steigern die Lebensfreude. Allerdings merken wir dies oft gar nicht. Warum sind wir nicht stärker bemüht, diese wichtige Sinneswahrnehmung bewusster einzusetzen, etwa wenn das Riechvermögen schwindet wie im Laufe der Pandemie bei Millionen von Menschen weltweit? Ob Rosenduft oder Gülle: Gerüche lassen niemanden kalt…
 
Die Schriftstellerin und Künstlerin Jenny Odell seziert die Digitalökonomie und ruft zum Widerstand dagegen auf. Die Politikwissenschaftlerin Emilia Roig ermutigt dazu, Menschen in ihrer Gänze wahrzunehmen. Der Paartherapeut Guy Bodenmann plädiert für Hingabe ohne Preisgabe des Selbst. Weitere Themen: - Widerstand durch Nichtstun - Unterdrückung si…
 
Die Pandemie hat die Veränderungen in der Kinowelt beschleunigt. Streamingdienste geben den Filmproduzenten direkten Zugang zum Publikum und gleichzeitige Filmstarts auf allen Plattformen geben dem Publikum mehr Auswahl. Wie reagieren Produzenten, Kinobetreiber und Filmverleiher in der Schweiz? Die Pandemie mit all den immer wieder geschlossenen Ki…
 
Käfer, Bienen, Wespen, Fliegen, Termiten, Zikaden Keine Welt ist vielfältiger, bunter und artenreicher als die der Insekten, und keiner hat sie schöner beschrieben als der «Insektenpoet» Jean-Henri Fabre (1823-1915). Doch diese Welt ist vom Niedergang bedroht. Das Insektensterben ist real, und es ist massiv. Inzwischen gibt es Metastudien, die das …
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login