Download the App!

show episodes
 
Große Solisten, interessante Interpretationen, vielversprechende Newcomer: BR-KLASSIK stellt Ihnen immer werktags neue Klassik-CDs vor – das ausgewählte "Album der Woche" gibt's dann samstags im Klassikmagazin Piazza sowie hier als Podcast.
 
Loading …
show series
 
"Kullervo", das ist eine große nordische Sage aus dem finnischen Nationalepos "Kalevala". Vom abenteuerlichen Leben des tragischen Titelhelden hat sich der junge Jean Sibelius zu einer monumentalen Ballade inspirieren lassen. Das exzellente Minnesota Orchestra entwickelt unter seinem Chefdirigenten Osmo Vänskä einen unwiderstehlichen Sog, der uns s…
 
Operndiva auf intimen Abwegen - auf ihrem ersten Liedalbum erkundet El?na Garan?a mit Brahms und Schumann die kontrastreiche Gefühlswelt der Romantik. Und entdeckt jenseits des großen Bühnengestus feinste Nuancen des Ausdrucks. Ein sehr persönliches und überzeugendes Debüt an der Seite des famosen Liedbegleiters Malcolm Martineau.…
 
Vor vier Jahren begeisterten sie Publikum und Jury beim ARD-Musikwettbewerb: die vier jungen Franzosen vom Quatuor Arod. Mit ihrem neuen Schubert-Album müssen sie nun hohe Erwartungen einlösen, schließlich haben die berühmtesten Quartette der Welt bei diesem Wettbewerb erste Preise bekommen: das Artemis Quartett und das Quatuor Ébène.…
 
Er ist derzeit der älteste professionell aktive Dirigent weltweit. Und er ist einer der größten seiner Zunft: Herbert Blomstedt. Mit 93 Jahren ist der schwedisch-amerikanische Dirigent auf dem Höhepunkt seines Ruhms und wacher und fitter als so manche 30 Jahre jüngeren Kollegen. Aufs Neue stellt er das mit dem Gewandhausorchester und dieser Brahms-…
 
Igor Levits neues Album ist eine Reflexion über die Corona-Zeit. Es steht unter dem Eindruck dieses verordneten Rückzugs und der Einsamkeit des Künstlers, dem auf einmal Aufgabe und Publikum fehlen. Moll ist die Grundstimmung des Programms: weiche, dunkle Farben - und Werke, die der Auseinandersetzung mit Gott und mit der Endlichkeit gelten.…
 
Was für eine Leidenschaft sich da Bahn bricht, was für eine Ausdruckskraft! Die Kammermusik von Clara Schumann und Fanny Mendelssohn ist eine Entdeckung. Bitte mehr davon! Vor allem, wenn sie so aufregend interpretiert wird wie vom Londoner Nash Ensemble, das für höchste Spielkultur, Musizierfreude und Klangschönheit steht.…
 
Sollten Sie aus Angst vor Corona derzeit nicht nach Italien reisen wollen, lassen Sie von diesem Album die Finger. Es schürt definitiv Ihre Venedig-Sehnsucht. Das neue Album von Artemandoline und Nuria Rial bezaubert mit Mandolinenkonzerten und Arien mit Mandolinenbegleitung aus der Lagunenstadt.Von Kruse, Dirk
 
Große Interpretationskunst eines zu wenig bekannten Pianisten. Mit hinreißender Noblesse und Musikalität verleiht Peter Orth Johannes Brahms' früher f-Moll-Sonate den ganzen Charme und Elan, den der zwanzigjährige Komponist versprühen konnte. Und die Klavierstücke op. 76 gelingen Orth auf demselben Niveau. Brahms zum Verlieben.…
 
Eine fantastische Einspielung. Den ersten drei Sätzen verleihen Heras-Casado und das Freiburger Barockorchester eine so unerhörte Klarheit, rhythmische Prägnanz und klangliche Durchlässigkeit, dass man das oft gehörte Werk neu zu entdecken glaubt. Und auch das Finale funktioniert wunderbar - ohne Pathos und auch ohne Anstrengung.…
 
Wenn einer der beliebtesten Opernsänger überhaupt auf eine der schwersten Opernpartien überhaupt trifft, ist die Neugierde nicht nur bei Fans groß. Verdis "Otello" mit Jonas Kaufmann beeindruckt in der römischen Neueinspielung nicht nur wegen des Star-Tenors, sondern auch deshalb, weil mit Carlos Alvarez ein fantastischer Jago aufgeboten ist, mit F…
 
No 5, rot auf schneeweißem Grund: Die Verpackung lässt an einen Parfümklassiker denken, an einen sanft duftenden Hauch. Doch weit gefehlt: Hier weht ein ganz anderer, äußerst ungestümer Wind. Vielleicht ist dies keine Aufnahme zum Verlieben. Aber definitiv eine zum Bewundern.Von Preuß, Thorsten
 
Es ist die goldene Komponisten-Generation Venedigs - geboren in den 1670er Jahren und aufgewachsen in einer Stadt voller Musik: Tommaso Albinoni gehört dazu, natürlich Antonio Vivaldi - und Antonio Caldara. Es ist die goldene Komponisten-Generation Venedigs - geboren in den 1670er Jahren und aufgewachsen in einer Stadt voller Musik: Tommaso Albinon…
 
Der Dirigent Hermann Scherchen war eine der aufregendsten Musikerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts - immer dem Neuen zugewandt. So ist auch sein Beethoven-Zyklus aus den frühen 1950-er Jahren, der jetzt in hervorragend restaurierter Klangqualität vorliegt, ein spannendes Hörerlebnis. Denn Scherchen hat nicht nur Beethovens Tempovorstellungen we…
 
Lina Tur Bonet ist derzeit eine der beeindruckendsten und ausdrucksstärksten Barockgeigerinnen überhaupt. Auf ihrem Album "La Bellezza" spielt sie gefühlvoll und leidenschaftlich die schönsten Violinsonaten des Frühbarocks. Was ist Schönheit in der Musik? Das Himmlische und Erhabene? Das Sinnliche und Ekstatische? Das Intime und Pastorale? Das Poet…
 
Der Bratschistin Tabea Zimmermann und dem spanischen Pianisten Javier Perianes gelingt mit diesem bewegenden Album der musikalische Brückenschlag zwischen Lateinamerika und Europa. Die herausfordernde Gratwanderung zwischen frei inspiriertem Musizieren und perfektem Zusammenspiel meistern die Beiden ausgezeichnet.…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login