Binge Würdige Dokumentation öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Sie interessieren sich für skurrile Anekdoten oder kleine Geschichten, die über das gewöhnliche Klassik-Wissen hinausgehen? Dann sind Sie bei "Zoom" genau richtig. Hier erfahren Sie, warum Beethoven dauernd umgezogen ist. Oder, dass Tschaikowsky die Bayreuther Festspiele kritisiert hat. Welche Hysterie Franz Liszt als Pianisten-Titan bei seinen Fans ausgelöst hat, und noch vieles mehr.
 
Nach dem Erfolg der ersten Staffel von „Dunkle Heimat – Hinterkaifeck“, nimmt sich das Team um Journalist Berni Mayer nun dem bis heute ungelösten Fall der Frankfurter Prostituierten Rosemarie Nitribitt an. Es ist ein Mordfall, der die ganze Republik in Atem hielt. Mit Verdächtigen bis in die höchsten Kreise der Industrie und Politik. Durch Zeitzeugen, Experten und Dokumente versucht das Team, den Fall Nitribitt zu rekonstruieren und einzuordnen – immer auf der Suche nach einer neuen, heißen ...
 
Zwischen den Unternehmen herrscht Krieg. Manchmal kostet es euer Geld oder eure Aufmerksamkeit. Manchmal ist es nur der Triumph über die Konkurrenz. Das Ergebnis dieser Kämpfe beeinflusst, was wir kaufen und wie wir leben. „Kampf der Unternehmen“ bringt euch die inoffizielle, echte Geschichte darüber, was diese Unternehmen und ihre Chefs, Erfinder, Investoren und Manager zu immer neuen Höhenflügen antreibt.
 
ANTENNE BAYERN-Reporter Christoph Lemmer erzählt im True Crime Podcast "Geheimakte #Peggy" die Geschichte von Deutschlands rätselhaftestem Kriminalfall noch einmal von vorn. Dieser Podcast wurde 2019 mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet. Das kleine Mädchen Peggy verschwindet und wird ermordet. Eine Stadt in Oberfranken kommt nicht zur Ruhe. Die Ermittlungen werden von Skandalen erschüttert, die Arbeit von Polizei und Mordkommission gerät ins Stocken. Kann der geständige Ulvi K. wirklic ...
 
Am 22. Juli 2016 ermordet der 18jährige David Sonboly am Münchner Olympia Einkaufszentrum 9 Menschen. Ein Jahr vorher hatte er in einem Online-Forum einen ersten Versuch gemacht, eine Waffe zu kaufen. Der, den er nach der Waffe fragte, war ein verdeckter Ermittler. Der Justiz gilt die Tat als aufgeklärt. Der Täter ist tot. Sein Waffenlieferant wurde zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt. Aber ist der Fall damit wirklich erledigt? Ich bin Christoph Lemmer, Reporter bei Antenne Bayern. Seit ei ...
 
Seit dem Juni 2013, als die ersten Veröffentlichungen aus den Snowden-Unterlagen begannen, haben wir in Zeitungen, Zeitschriften und Büchern zahlreiche Texte zu diesem Themenkomplex geschrieben: in der FAZ und FAS, im SPIEGEL, in Buchbeiträgen. Davon haben wir etwa fünfzig ausgesucht, um den Rückblick auf viele Details und die jeweils aktuellen Reaktionen auf die zahlreichen enthüllten NSA- und GCHQ-Programme, die politischen Folgen und die Stimmung in der Öffentlichkeit zum Thema Massenüber ...
 
Drage im Sommer 2015: In dem kleinen norddeutschen Ort verschwindet von einem Tag auf den anderen die dreiköpfige Familie Schulze. Zuerst bleiben die Suchmaßnahmen erfolglos, dann findet die Polizei den Familienvater – tot, in der Elbe. Fremdeinwirkung ausgeschlossen. Doch die Leichen von Ehefrau und Tochter werden nicht gefunden – bis heute. Diese mehrteilige Podcast-Serie spürt vor Ort dem Verschwinden nach, lässt Angehörige, Ermittler*innen und Reporter*innen zu Wort kommen und macht span ...
 
Der 25. April 1983 ist einer der dunkelsten Tage der deutschen Pressegeschichte. Der stern stellt die Hitler-Tagebücher vor. Der GAU: Statt einer Weltsensation stellen sich die Bücher als Fälschung heraus. 35 Jahre später wird der Skandal nun erneut aufgerollt - mit noch nie zuvor gehörten Originaltonbandaufnahmen aus den 80er Jahren zwischen dem Journalisten Gerd Heidemann und dem Fälscher Konrad Kujau. Eine spannende, groteske und aberwitzige Geschichte, die schnurstracks ins Verderben füh ...
 
Wir sind am verletzlichsten, wenn wir zu unseren Ärzten gehen. Wir vertrauen der Person am anderen Ende des Skalpells. Wir vertrauen dem Krankenhaus. Wir vertrauen dem System. Christopher Duntsch war ein Neurochirurg, der Sicherheit ausstrahlte. Er behauptete, der Beste in Dallas zu sein. Wenn man Rückenschmerzen hatte und schon alles andere versucht hatte, konnte Dr. Duntsch bei einem die Wirbelsäulenoperation durchführen, die einem den Schmerz nehmen würde. Aber bald stellten sich bei sein ...
 
Loading …
show series
 
Wird sind in den 70ern angelangt und die Burger-Barone machen sich die Macht der TV-Werbung zueigen, um ihre Umsätze in ungeahnte Höhen zu steigern. McDonald‘s setzt auf fröhliche Lieder und will sich zum Erfolg choreografieren, doch auch Burger ist nicht zu unterschätzen: Ein unschlagbarer neuer Slogan führt zur Konfrontation mit Burger Chef. Und …
 
Die berühmte Miniatur aus der Weingartener Welfenhandschift aus dem 12. Jahrhundert ist das Titelmotiv der neuen, großen kulturgeschichtlichen Ausstellung zum Mittelalter im Mainzer Landesmuseum "Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht". Harald Asel hat die ausgewählten prachtvollen Objekte der Ausstellung besichtigt wie auch die Ausgrabungen des urs…
 
Für seine opulenten Bläsersätze ist er bekannt, für seine Religiosität, für seinen Hang zum Monumentalen. Weniger bekannt ist Anton Bruckners Neigung zum "Lethalen". Was es damit auf sich hat und in welcher Form der große Komponist seiner Vorliebe fürs Makabre frönte, hat das heutige ZOOM zusammengefasst.…
 
Mit gerade mal 16 Jahren ist Clara Schumann, die damals noch Wieck heißt, schon eine gefeierte Virtuosin und schreibt sich für den Konzertsaal ein effektvolles Klavierkonzert auf den Leib. Das Werk zeigt das Potenzial dieser Komponistin, die Robert Schumann später lieber in die Rolle der Hausfrau und Mutter zwängt. (Autor: Martin Zingsheim)…
 
Mitte der 1960er Jahre sind die Amerikaner auf den Geschmack schnellen, leckeren und günstigen Essens gekommen – und sie wollen mehr. Die amerikanischen Fast-Food-Franchises – McDonald‘s, Burger King und Burger Chef – wollen jeweils zur Nummer eins in den Staaten werden und den Hamburgerkrieg gewinnen. Doch dazu müssen sie ihr Wachstum ankurbeln. D…
 
Der jüdische Verleger und Mäzen Rudolf Mosse schrieb mit seinem Berliner Tageblatt Zeitungsgeschichte. Am 8. September jährt sich sein Todestag zum 100. Mal. Eine bürgerschaftliche Initiative möchte mit den "Mosse-Tagen" an den Zeitungsverleger erinnern. Moderator Harald Asel hat mit Holger Siemann, einem der Initiatoren, gesprochen.…
 
Das Wetter muss spätsommerlich heiter gewesen sein, damals, Anfang September des Jahres 1914, und die meisten Menschen in Europa hätten zu diesem Zeitpunkt wohl noch nicht geglaubt, dass der Krieg, der wenige Wochen zuvor begonnen hatte, einmal der Erste Weltkrieg genannt werden würde. Später verblutete die Jugend des Kontinents auf den Schlachtfel…
 
Anton Bruckner war ein Spätentwickler: in einem Alter, in dem Mozart schon gestorben war, hatte er noch keine einzige Symphonie geschrieben. Mit über 40 aber legte der erzkatholische, kaisertreue Eigenbrötler los. Am bekanntesten wurde seine Vierte - vielleicht wegen des schönen Beinamens: "Romantische". (Autor: Michael Lohse)…
 
Ende der 1950er und die Mitarbeiter der Burger-Ketten arbeiten im Akkord. Doch McDonald‘s und Insta-Burger King haben sich in ihrer Gier übernommen. Der bessere Burger gewinnt nicht automatisch: Miese Verträge, schlechte Ausrüstung, mangelnde Liquidität und Investoren, die 15-Cent-Hamburgern skeptisch gegenüberstehen, gefährden den Siegeszug der be…
 
Er war ein Genie. Darüber sind sich Generationen einig. Charles Parker Jr., genannt Charlie Parker oder auch "Bird", wie der Vogel, spielte Jazz wie keiner vor ihm. Am 29. August wäre der 100. Geburtstag des musikalischen Revolutionärs, der 1955 mit nur 34 Jahren starb. ZOOM erzählt über sein Leben und seine Musik.…
 
Wir schreiben das Jahr 1948. Am Rande der Mojave-Wüste in Kalifornien schlägt ein Drive-in-Restaurant Wellen. Es heißt McDonald‘s und funktioniert ganz anders als alle anderen Burger-Restaurants der Welt – keine Autobedienungen, blitzschneller Service und unerhört niedrige Preise. Doch die Inhaber von McDonald‘s sind weniger ambitioniert als die Un…
 
Bei der ersten Ausgabe der Festspiele - 1876 war das - gab es ein ziemliches Durcheinander. 2.000 Menschen, das waren damals einfach zu viele für Bayreuth. Die Stadt war nicht auf so viel Publikum eingestellt. Und sogar Peter Tschaikowsky hat hungern müssen als Besucher. Die Geschichte der ersten Bayreuther Festspiele gibt es bei ZOOM!…
 
Wir freuen uns, die bevorstehende Veröffentlichung der vierten Staffel bekannt zu geben, in der es um den Kampf zwischen den weltweit führenden Burger-Restaurants geht: McDonald’s und Burger King! Premiere der neuen Folgen ist am 25. August. Abonnieren Sie Kampf der Unternehmen bei Apple Podcasts, Spotify, AudioNow oder überall dort, wo Sie Podcast…
 
Im Deutschen Historischen Museum in Berlin wartete man nicht, "bis die Objektschildchen vergilbt" waren und überarbeitete die Dauerausstellung zur Kolonialgeschichte. Ein Fokus liegt nun in den Lesarten der Objekte: Wie sich der koloniale Blick fortschrieben hat und wie sehr Rassismus, Ausbeutung und Gewalt als Grundlage kolonialer Herrschaft konst…
 
Johann Strauß Sohn ist der Walzerkönig. Jeder kennt zum Beispiel "An der schönen blauen Donau" - dieser Walzer wird jedes Jahr beim Neujahrskonzert in Wien gespielt. Seine zweite Ehe scheiterte, vielleicht auch an zu hohen Erwartungen an ihn, den prominenten Walzerkönig. Um aber ein drittes Mal heiraten zu können gab er, ein Wiener durch und durch,…
 
Ein Amerikaner in Paris: 1923 schreibt der junge George Antheil seine zweite Violinsonate "with accompaniment of piano and drums" und widmet sie dem Dichter Ezra Pound. Die beiden verbindet eine heftige Aversion gegen den Mainstream. Antheils provokante Collage zitiert Hits und funktioniert das Klavier kurzerhand zum Schlagwerk um. (Autor: Martin Z…
 
China war für die Europäer jahrhundertelang eine Terra incognita. Einer der wenigen Reisenden, die über das ferne Land berichteten, war Marco Polo. Doch war der venezianische Händler wirklich in China oder hat er einfach von unbekannten Quellen abgeschrieben oder Erzählungen anderer gelauscht? Axel Dorloff hat sich die chinesische Sicht schildern l…
 
Kennen Sie eigentlich die Ziegenlippe, den Goldröhrling oder eine Morchel? Als Pilze kennt wohl jeder diese kleinen und feinen Köstlichkeiten. Und sie erfreuen sich einer sehr großen Beliebtheit. Aber Vorsicht, denn das Sammeln will gelernt sein. Glücklicherweise gibt es heutzutage genügend Menschen mit dem Pilzblick. Einer von ihnen war sogar ein …
 
Es war die Künstler-Ehe des 19. Jahrhunderts: Clara und Robert Schumann. Eine begnadete Pianistin und der Poet unter den großen Komponisten der Romantik. Dass ihre Ehe etwas Besonderes war, zumal Clara ihre Karriere als reisende Konzertpianistin trotz mehrerer Kinder fortsetzte, war den beiden bewusst. Und einfach war die Beziehung erst recht nicht…
 
Ob "Streets of London", "Go West" oder "Oh Lord, Why Lord" - all diese Songs gehen auf den barocken Kanon eines Komponisten zurück, der schon eine Generation vor Johann Sebastian Bach lebte: Johann Pachelbel schrieb unzählige Orgelwerke, doch Musikgeschichte schrieb er mit einer Akkordfolge, die sich bis heute als Hit-Rezept bewährt hat... (Autor: …
 
Schwabing sei kein Ort, sondern ein geistiger Zustand! Das fand Wassily Kandinsky. Sein erstes abstraktes Bild hatte er in München gemalt, immer wieder tauschte er die Stadtwohnung mit einem kleinen Holzhaus in Murnau an Staffelsee: dem Russenhaus. Hier lebte er mit Gabriele Münter. Viele Besucher kamen. Maler pilgerten ins blaue Land. Kandinsky zo…
 
Franz Liszt - Superstar des Klaviers. Für seine Tourneen schrieb sich der gebürtige Ungar virtuose Bearbeitungen bekannter Melodien. Oder er verarbeitete die Klänge seiner Kindheit in seinen "ungarischen Rhapsodien". Die Zweite in cis-Moll verdankt ihren Weltruhm nicht zuletzt Walt Disney. (Autor: Michael Lohse)…
 
Heutzutage kennt und schätzt ihn jeder, den Komponisten des "Karnevals der Tiere", der dramatischen Orgelsymphonie, der "Danse macabre": Camille Saint-Saëns. Als Kammermusikkomponist ist er hingegen weniger bekannt. Und als Saint-Saëns noch lebte, da waren seine Kammermusikwerke sogar regelrecht verpönt. Dennoch hat der Komponist einen Weg gefunden…
 
Ob der französische Impressionist Claude Debussy sich je hätte träumen lassen, welche Karriere der dritte Satz aus seiner "Suite Bergamasque" einmal machen würde? Sein in Töne gegossener Mondschein avancierte zum Chill-out-Klassiker und die schwebenden Harmonien inspirierten Generationen von Filmmusikkomponisten... (Autor: Dominik Mercks)…
 
Fast wäre Kirsten Flagstad, eine der größten Wagner-Sängerinnen des letzten Jahrhunderts, Pianistin geworden. Denn erst 1930 verschrieb sich die 1895 geborene Norwegerin ganz der Kunst Wagners. Doch dann ging alles ganz schnell: frisch entdeckt, wurde sie an der New Yorker Met ab 1934 zum großen Star und so populär, dass die US-amerikanische Wagner…
 
Mit seinem musikalischen Streifzug durch die Jahreszeiten landete Antonio Vivaldi nicht nur gleich reihenweise Hits, sondern inspirierte mit "Le quattro stagioni" auch gleich noch die Pizzabäcker. Da mochte Igor Stravinsky noch so viel lästern über den angeblichen Fließbandkomponisten, der Charme und die Originalität seiner barocken Violinkonzerte …
 
Zum 4. Juli, dem amerikanischen Unabhängigkeitstag, geht es in diesem ZOOM um Charles Ives. Er war der erste Komponist, der es wagte, abseits von Brahms, Tschaikowsky und Beethoven eine eigene amerikanische Musik zu komponieren. Hauptberuflich war er Versicherungsunternehmer. Ganz nebenbei hatte er außerdem politische Ideen, die ihrer Zeit weit vor…
 
Wie kein anderer Ort in Deutschland genießt Mittenwald weltweit das Renommee einer Geigenbauerstadt. Klar, könnte man sich denken, im nahen Karwendelgebirge gibt es eben einzigartiges Holz. Doch, dass Mittenwald, wo eine Berufsfachschule für Geigenbau beheimatet ist, für die Violine so bedeutend werden konnte, liegt an Mathias Klotz. Seit 1890 thro…
 
Der junge Hector Berlioz verliebt sich in eine berühmte Schauspielerin. Das Problem: Sie will nichts von ihm wissen. Um sie rum zu kriegen, schreibt er seine "Symphonie fantastique" - Episoden aus dem Leben eines Künstlers, der sich aus Liebeskummer mit Opium vergiftet und einen Horrortrip durchlebt. (Autor: Michael Lohse)…
 
George Gershwin war bekannt als Sonnyboy und Partylöwe. Was man vom 12-Ton-Komponisten Arnold Schönberg nicht unbedingt behaupten kann. Aber: Die beiden waren befreundet und spielten zusammen Tennis. Abseits vom Tennisplatz erhoffte sich Gershwin von seinem Freund Nachhilfe in Musiktheorie. Aber Schönberg hatte einen ganz anderen Rat für ihn.…
 
Bei der Uraufführung von Chatschaturjans einzigem Klavierkonzert in einem Moskauer Park 1937 herrschen erschwerte Bedingungen: Der Solist muss sich mit einem Klavier begnügen. Das Orchester hat nur eine einzige Probe und ein starker Wind weht dem Dirigenten die Brille von der Nase. Trotzdem wird das Werk mit seinem originellen Mix aus Moderne und k…
 
Edvard Grieg gilt als der norwegische Komponist schlechthin. Die nordische Mythologie, voller Sagengestalten, voller Elfen und Trolle scheinen untrennbar mit seiner Musik verbunden. Im wirklichen Leben jedoch waren die Trolle des Herrn Grieg durchaus menschlich und sehr präsent. BR-KLASSIK hat einen Blick hinter die Fassade gewagt und im Fotoalbum …
 
Burchard fährt nach Paderborn, um sich mit dem Bruder von Winfried B zu treffen. Der war wohl der letzte, mit dem Saskia vor ihrem Tod noch gesprochen hat. Burchard will wissen: Warum konnte niemand Saskia helfen. Der Cousin des Opfers und der Bruder des Mörders trinken Kaffee zusammen. Dann meldet sich auf einmal Winfrieds Mutter zu Wort. Wenn Sie…
 
Nach dem Mord in Wien wird Winfried B schon relativ früh nach Deutschland überstellt und dort freigelassen. Wie kann das sein? Burchard und Tatjana versuchen zu verstehen, warum Frauenmörder immer wieder mildernde Umstände bekommen. Und Burchard entdeckt im Leben seiner Cousine Saskia gleich zwei dunkle Geheimnisse. Wenn Sie von häuslicher Gewalt b…
 
Burchard und Tatjana rekonstruieren den Mord an Konstantins Mutter und finden heraus: Winfried B war in Wien polizeibekannt. Er wurde mehrmals festgenommen, verfolgte sein Opfer und drohte offen mit Gewalt. "Das wird nicht gut enden", sagte ein Richter - und ließ ihn trotzdem frei. Wenn Sie von häuslicher Gewalt betroffen sind, finden Sie kostenlos…
 
Burchard und Tatjana treffen Konstantin U, der als Kind danebenstand, als Winfried B seine Mutter ermordete. Konstantin U nimmt Burchard und Tatjana mit ins Landgericht und beantragt für sie die Akten aus dem Wiener Mordprozess. Darin finden die beiden eine weitere Spur, die nach Finnland führt. Wenn Sie von häuslicher Gewalt betroffen sind, finden…
 
Ein ehemaliger Staatsanwalt gibt Tatjana Einblick in brisante Akten. Burchard trifft sich mit Saskias Sohn. Schließlich fahren die beiden nach Wien, um einem Verbrechen aus den 80er Jahren nachzugehen: Hier hat Winfried B auf offener Straße seine Partnerin erschossen. Wenn Sie von häuslicher Gewalt betroffen sind, finden Sie kostenlose und anonyme …
 
Als Burchard die Kiste öffnet, die ihm Kommissar Böck übergeben hat, kann er endlich beginnen, Saskias Geschichte zusammenzusetzen. In Ihren Notizbüchern findet er Namen und Telefonnummern. Schnell wird klar: Es gab durchaus Anzeichen dafür, dass Winfried B gefährlich ist. Gemeinsam mit der Journalistin Tatjana Thamerus fängt er an zu recherchieren…
 
Saskia hat einen neuen Freund - Winfried B, ihr Nachbar. Begeistert erzählt sie ihrem Cousin Burchard von der Beziehung. Ein paar Monate später ist sie tot. Im Prozess stellt sich heraus: Winfried B hat nicht zum ersten Mal seine Partnerin getötet. Wenn Sie von häuslicher Gewalt betroffen sind, finden Sie kostenlose und anonyme Unterstützung beim "…
 
Den Tenor Ernst Kraus kennt heute kaum noch jemand. Aber zu Beginn des letzten Jahrhunderts war er ungefähr genauso berühmt wie Enrico Caruso. Und die beiden waren sogar miteinander befreundet. Zwei Heldentenöre also, die nicht wie Kampfhähne aufeinander losgegangen sind. Doch nur einer von beiden hat es bis zur Legende geschafft - Caruso. Was wurd…
 
Gerade mal ein paar Monate lebt Schumann in Düsseldorf und schon schenkt er dem Rheinland seine inoffizielle Hymne: den Anfang der "Rheinischen ". Er schreibt die Symphonie in wenigen Wochen wie im Rausch - beflügelt vom beruflichen Neuanfang und inspiriert von einem Besuch im Kölner Dom. (Autor: Michael Lohse)…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login