show episodes
 
Loading …
show series
 
Es geht weiter mit den Todsünden – heute mit der Sünde, die für Augustinus (354–430) der Ursprung aller Sünde und das verwerflichste aller Laster ist. Es ist erste der sieben Todsünden, Hochmut oder Superbia. Wer ins fotografische “Anti-Hochmut-Bootcamp” geht übt, sich von Äußerlichkeiten und der ausschließlichen Betrachtung der Schokoladenseiten z…
 
Mit dem geometrischen Begriff Symmetrie (altgriechisch συμμετρία symmetria „Ebenmaß, Gleichmaß“, aus σύν syn „zusammen“ und μέτρον metron „Maß“) bezeichnet man die Eigenschaft, dass ein geometrisches Objekt durch Bewegungen auf sich selbst abgebildet werden kann, also unverändert erscheint. Eine Umwandlung, die ein Objekt auf sich selbst abbildet, …
 
Die aktuelle Episode ist zum Teil eine therapeutische. Ich wende mich – mal wieder – den Todsünden zu und beschäftige mich mit dem Gefühl des Neids. Neid ist eine sehr vielseitige Sünde, für die es zahlreiche Definitionen gibt. Im Bezug auf Fotografie hat für mich eine Beschreibung am meisten “geklingelt” – weil ich mich und einige meiner Erlebniss…
 
In der heutigen Episode geht es um Möglichkeiten in einem Bild mit verschiedenen Ebenen zu arbeiten. Entweder über das simultane Spiel mit Spiegelungen und Durchsichten oder mittels Doppelbelichtungen. Damit können wir verschiedene Perspektiven kombinieren und unterschiedliche Aspekte zu neuen Aussagen zusammenfügen. Dabei können regelrechte Such- …
 
Was mich im Moment so umtreibt? Lochkamera-Fotografie. Ich bin völlig fasziniert davon – und deshalb gibts eine Folge dazu. Mit einer Lochkamera Bilder zu machen bedeutet, sich auf die Essenz von Fotografie zu reduzieren und so gut wie alles bis auf die Gesetze der Optik wegzulassen. Man erfährt sehr eindrücklich die Grundlagen der Fotografie, d.h.…
 
Die vierte Todsünde im kirchlichen Kanon ist Ira – Zorn, Wut. Wikipedia meint zum Zorn (Auszug) Zorn entzündet sich […] unter Umständen […] an einem falsch oder ungerecht empfundenen Verhalten oder Verhältnissen, mit dem Ziel, diese zu verändern oder gemäß der eigenen Ansichten oder Bedürfnisse zu manipulieren, während Wut allgemeiner und dumpfer e…
 
Weil Weihnachten ist, nehme ich heute eine Auszeit von sündigen Themen und widme mich einem Hörerwunsch der in einer der letzten Happy-Shooting-Folgen geäußert wurde: “Stellt doch mal einen Fotografen/eine Fotografin vor”. Boris und Chris sind diesem Wunsch bisher nicht nachgekommen, dafür nehme ich den “Staffelstab” auf und mache Euch mal mit eine…
 
Lässliche, mittelschwere oder himmelschreiende Sünden. Todsünden. In dieser Folge geht es um die Völlerei in der Fotografie – wo tritt sie auf und was kann ich tun, um ihr nicht anheim zu fallen. Man merkt, dass ich umziehe – das Aufräumen, Fokussieren und Weglassen, findet sogar Eingang in Motivklingelfolgen. Links zum Podcast Todsünden bei Wikipe…
 
Lässliche, mittelschwere oder himmelschreiende Sünden. Todsünden. In dieser Folge geht es um die Faulheit in der Fotografie und – ob Ihr es glaubt, oder nicht – da gibt es jede Menge Anknüpfungspunkte. Ich habe mir mit Chris einen Faulheitspezialisten als Experten in die Sendung geladen und wir hatten auf Basis unserer eigenen Sünden viel Gesprächs…
 
Die aktuelle Klingel-Folge entstand während des Fotoworkshops “Wahrnehmung und Gestaltung”. Während des Wochenendes in Hamburg, diskutierte die Gruppe Konditionierungen oder Erwartungshaltungen, die uns als Fotografen beeinflussen, die wir aber auch nutzen können, um Aussagen zu treffen oder zu unterstreichen. In der Folge sprechen wir über den Unt…
 
Lässliche, mittelschwere oder himmelschreiende Sünden. Todsünden. Heute ist Zeit für eine fotografische Beichte. Was treibt mich um, was tu ich gerade, was tue ich gerade nicht und vor allem warum. Außerdem spinne ich einen Gedankenfaden von den Todsünden, zur Hochmut und zu dem, was man vielleicht in der Fotografie darunter verstehen könnte. Links…
 
Umgeben von Windkanal Wo bin ich? Ach ja, richtig – Berlin Adlershof … diese Location scheint irgendwie Motivklingel-Folgen-generierend zu wirken. Auch in dieser Episode unterstützt mich eine Gruppe hungriger Workshopteilnehmer bei der Aufnahme. Wir reden über Workshop-Erkenntnisse (Analoges), über Bildgestaltung in der S/W-Fotografie und auch die …
 
Das Thema der heutigen Sendung ist Frage von Ralf rund um Kreativprojekte und wie man die angehen kann. Und weil es nichts Besseres gibt, als wenn Hörer auf Hörerfragen herum denken, habe ich gleichmal eine ganze Workshop-Besetzung dafür eingespannt. Damals, das heißt im April dieses Jahres erhielt ich eine Mail vom Herrn @kamerakata, die ungefähr …
 
Nach einer der letzten Folgen – nämlich der Nr 49 “Es schmeckt nicht”, kam sinngemäß die Frage “wenn ich nun weiß, was in der Kommunikation alles schief laufen kann – wie gebe ich dann richtiges Feedback?” Die Antwort auf diese Frage ist ziemlich sicher eine eigene Folge – aber bevor man zum “Wie” der Rückmeldung kommt, lohnt es sich, sich erst ein…
 
In der letzten Folge habe ich Euch mit meinen Gedanken zum Gegensatz analoge vs. digitale Fotografie konfrontiert und es zeigte sich – mal wieder – das es sich dabei um ein Thema handelt, das viele doch stark bewegt. Es gab reichlich Kommentare, nicht nur auf meinem, sondern auch auf dem ursprünglichen Blogartikel. Es gab Kommentare, die alleine so…
 
Die Show-Notes zur heutigen Folge findet Ihr in meinem Blog. Sie beginnen mit: Wann immer ich über Blogartikel falle, in denen es in irgendeiner Form um analoge vs. digitale Fotografie geht, bleibe ich kleben. Sie sind für mich ein bisschen wie ein offener Honigtopf .. eigentlich ist das Zeug pur viel zu süß und doch tippt der Finger auf die Honigo…
 
Lichtfänger, © Oliver Schlecht Dieses Mal haben Matthias und Oli der Moni eine besondere Motivklingel aufgenommen. Es geht um den Fotomarathon München , den Motivklingelworkshop in Tübingen und was die beiden dort so erlebt haben. Und: Es gibt mal wieder einen eisernen Fotografen! Mache ein neues Foto, das alle folgenden Elemente enthält: Nebel Bew…
 
Das Thema der heutigen Folge wurde durch Oli aka apographon an mich herangemailt. Es geht es um verschiedene Aspekte der Kommunikation, was sie mit Fotografie zu tun haben und darüber, wie die uns auch als Fotografen beeinflussen … bzw, wie sie uns zwingen, uns mit bestimmten Rahmenbedingungen von Verständigung auseinander zu setzen. Quellen: Fried…
 
Wenn 21 Klostergeister nachdrücklich eine neue Motivklingel einfordern, dann beuge ich mich natürlich dem Mehrheitsbeschluss. Allerdings nicht, ohne mir ein paar Workshop-Teilnehmer als Moderatorencrew “auszuleihen”. Mit mir in der Sendung: Wolfgang (http://twitter.com/canonshooting), Thomas, (http://twitter.com/00sleepy) Thomas, (noch ohne twitter…
 
12 twölf, © Hanno Schwede Oder in diesem Fall “Hanno macht Motvklingel“. Lieber Hanno: ein extrem dickes Dankeschön für Dein Engagement und den Schneid, sich ungefragt in einen Podcast zu mogeln. Heute geht es um den Kreativ-Verstärker Fotowalk. Worauf muss ich achten, was sind die notwendigen Zutaten und warum macht es soviel Spaß, dabei zu sein? …
 
Like a Cathedral Nach einer langen Sendepause geht es heute wieder in die Tiefe eines Themas … buchstäblich. Es geht um Tiefe im Bild und wie man sie schaffen kann. Das bedeutet, ich rede über Perspektive. Solche und solche … Perspektive ist ja so ein herrlich elastisches Wort. Links zur Sendung: Buchtipp von Thomas Pöhler: David duChemin – A deepe…
 
The joys of perspective, @ Chris Marquardt Chris und ich reden heute über den Spaß am Schokoladenseiten-Suchen und warum selbst notorische Stativ-Nichtmitnehmer sich manchmal ganz gerne von diesen zusätzlichen drei Beinen ausbremsen lassen. Wir haben außerdem die Aussteller-Karte für die Fotobörse in Darmstadt verlost (MICHAEEEEEEEL, bitte meeldeee…
 
Melon and Wall, © Chris Marquardt In der letzten Folge habe ich mich zum Einstieg in das Thema Bildgestaltung mit manchen – heute oder in der Vergangenheit – oft gepredigten Gestaltungs”regeln” auseinander gesetzt. Zum einen deshalb, damit ich die blöde Drittelregel “aus den Füßen habe” zum anderen, weil es natürlich in der Bildgestaltung schon dar…
 
gymn Die heutige Folge macht den Anfang bzw. die Einleitung für die ein oder andere Episode zum Thema Komposition. Es geht um die Frage “Was ist eigentlich Komposition?” bzw. “Was gehört eigentlich alles dazu?” und die Frage, ob man dazu eigentlich Regeln aufstellen kann, sollte oder darf. Anregung bzw. Inhalt für diese Folge lieferte rege Hörerbet…
 
Anlass für die heutige Folge ist ein Blogpost von Seth Godin, in der er George Orwells 6 Regeln für das bessere Schreiben, bzw. einen besseren Schreibstil noch einmal aufgreift – ja bearbeitet. Für mich sind viele dieser sechs Regeln im direkten oder übertragenen Sinne auch auf Fotografie anwendbar. Wie? Das erkläre ich im Podcast. Habt Ihr Ergänzu…
 
Heute geht es um Bücher, um solche, die man aus seinen Fotos selbst macht oder um solche, die man sich als kleines Geschenk selbst gönnt. Zwecks Inspiration und so. Oder als Badewannenlektüre. In der 41. Folge nehme ich das Thema “wie sortiere ich meine Bilder für ein Fotobuch?” unter die Lupe und stelle Euch eines meiner neuen Lieblingsfotobücher …
 
sphere, © Monika Andrae Wenn man beruflich Architektur fotografiert, ist man meist gezwungen, das ziemlich exakt zu tun. Gerade Linien müssen gerade bleiben, Proportionen dürfen nicht verfälscht werden und und und … Das alles, weil der Kunde es will oder weil im Maklerprospekt oder in der Hochglanz-Zeitschrift keiner etwas etwas mit gewagten Perspe…
 
© Monika Andrae Ziel eines jeden Fotografen, ganz gleich ob Hobbyist oder Profi, ist es doch, die Kamera irgendwann nicht mehr als Fremdkörper, sondern im Optimalfall als “gar nicht mehr da”, als “verlängerter Arm” oder “drittes Auge” wahrzunehmen. Es wäre doch schön, wenn wir die Bilder in unserem Kopf einfach nur noch mit der Kamera einsammeln kö…
 
Heute führen mal wieder Hörerfragen und -beiträge durch die Sendung. Conny steuert einen Buchtip bei und Daniel möchte Infos und Tipps zu Bildern, die bewusst auf schräge Linien und eine gekippte Kamera setzen. Schräge Bilder zur Sendung – Klick macht groß [nggallery id=4] Nach einer anstrengende Woche und einem ausgeprägten Schlafdefizit schnalle …
 
nepali man, © Monika Andrae Keine Lust mehr auf Architektur, verfallene Industriestätten, Blumen, Abstraktes oder Haustiere? Vielleicht ist es an der Zeit die Motivpalette um “Menschliches” zu erweitern. Menschen machen ein Bild lebendig und helfen, damit eine Geschichte zu erzählen. Heute geht es in der Sendung um das, worauf man bei der Fotografi…
 
railroad crossing, © Monika Andrae Hier im Podcast geht es häufig um Tipps und Tricks, die man anwenden kann um seiner Kreativität ein bisschen auf die Sprünge zu helfen. Neulich bekam ich jedoch eine Hörermail, die mir zeigt, dass man als Fotograf manchmal noch einen Ticken eher ansetzen muss, um sich selbst auf die Sprünge zu helfen. Was macht ma…
 
Ich habe Euch ja schon in diversen Podcastfolgen das “Sammeln” von Motiven, das Bearbeiten kleiner Projektideen ans Herz gelegt, um die manchmal etwas ziellose Jagd nach dem einen ‘guten Foto’ oder die Schockstarre bei Reizüberflutung, abzulösen durch eine Fokussierung auf bestimmte Themen und/oder Motive. Auf den ersten Blick wirkt eine Konzentrat…
 
Ein Blick in meine Schreibtisch-Schublade Heute dreht es sich in der Folge um Buntstifte, Farbe(n) und warum Fotografie manchmal was mit Aufräumen zu tun hat. Außerdem gibt es heute eine neue Aufgabe – Der Eiserne Fotograf #10 (Fotos bitte mit mmkef10 taggen): Mache ein neues Foto, das alle folgenden Elemente enthält: Überwiegend grün Am Rand Keine…
 
Früher – in den guten alten Zeiten – hat man seine gesammelten Bilderschätze in ein Fotoalbum geklebt, oder eine Bilder in eine aufwendige Diashow gegossen. Heute präsentieren wir unsere Ergebnisse auf Flickr, in professionell daherkommenden Fotobüchern nach digitalen Vorlagen oder in unseren Portfoliowebsites. Was aber passiert mit den Bildern aus…
 
The eyes of a little girl. © Monika Andrae Noch voll von unsortierten Eindrücken einer 5-wöchigen Reise, melde ich mich wieder zurück. In dieser Folge lasse ich Euch teilhaben an meinen Ideen und Unterlassungssünden zum Thema Reisefotografie. Möget Ihr es bei Eurer nächsten Reise besser machen als ich. Es geht um Foto-Themen, Umgang mit Reizüberflu…
 
heading to the monastery, ©Monika Andrae Mitten aus dem Pack- und Abreisestress, melde ich mich doch noch einmal mit einer aktuellen Folge. Heute geht es darum, was die Entfernung von Kamera zum Motiv/Bildgegenstand mit dem Bild und dem Betrachter macht. Außerdem gibt es die Auflösung des letzten Eisernen Fotografen und eine neue Aufgabe – damit Ih…
 
scirocco's nose, © Monika Andrae So gut wie jedes Bild, das wir sehen, kann man im Grunde als eine Ansammlung von Linien und Kurven betrachten. Wenn wir nun versuchen, dieses Bild mit unserer Kamera aufzuzeichenen – es im Rahmen des Suchers unterzubringen, werden wir automatisch zwei Elemente miteinander vereinbaren müssen: Harmonie & Kontrast. In …
 
It's all about garbage, © Monika Andrae Die heutige Sendung gäbe es nicht ohne Euer Feedback. Sowohl beim Hauptthema als auch beim Buchtipp greife ich auf Fragen bzw. Ideen von Euch zurück. Danke dafür! Den Anfang machen zwei Fragen von Pauline: Was macht ein gutes Schwarzweißbild aus? Worauf muss ich bei einem Schwarzweiß-Fotospaziergang achten? A…
 
Selbstportait Junge Frau, © Susanna Kraus & Annegret Kohlmayer, www.camera-imago.de Mal angenommen, man hätte die Möglichkeit, von sich ein Porträt zu machen, während man sich sieht wie einen Andere sehen … wann drückte man auf den Auslöser? In der Camera Imago ist genau das möglich, die Porträtierten betrachten sich in einem Umkehrspiegel. Sie ste…
 
looking down from walhalla, © Monika Andrae Das Thema dieser 27. Folge, geht auf eine Mail von Thomas zurück. Er hat darin ein paar Fragen formuliert auf denen ich heute ein bisschen “herumdenke”. Welche Bilder kommen in den Papierkorb und welche sind “Highlights” für das Archiv oder für eine Mappe? Wieviel Distanz brauche ich zu meinen Bildern – u…
 
drainpipes, ©Monika Andrae (Yashicamat 124G, Rollei Crossbird) Die meisten Fotografen halten bei der Motivwahl automatisch und fast instinktiv Ausschau nach dem schönen Bildgegenstand. Wir sind angezogen von imposanter Architektur, schönen Landschaften und attraktiven Menschen. Wer allerdings mit offenen Augen auf Fotopirsch geht, wird eventuell au…
 
liquid silver, © Monika Andrae Weil ich im Moment ständig Schnee schippen muss, gibt es heute eine Folge über Fotografie in Wollunterwäsche im Winter. Was bietet sich als Motiv an, wofür lohnt es sich, den inneren Schweinehund warm anzuziehen und auszuführen. Außerdem gibt es die Auflösung der letzten Aufgabe und einen frischen Eisernen (Winter-) F…
 
Chris und meine Wenigkeit halten einen Schwatz über unseren letzten analogen Mittelformat-Fotoausflug sowie Chancen und Tücken des ungewohnt großen Formats. Außerdem gibt es News zu den Workshops und einen neuen Buchtipp. Links zur Sendung: http://www.absolutanalog.de Cyrill Harnischmacher (Hg.): Die wilde Seite der Fotografie. Mit unkonventionelle…
 
trees & shadows, © Monika Andrae Bei dem Versuch ein Motiv richtig in den Sucher zu bekommen, geht es oft genug um den Standort des Fotografen und um die Perspektive. Wo stehe ich am Besten, um das Maximum aus dem Motiv herauszuholen? Wie komponiere ich das Bild? Was macht der Hintergrund? Neben dem “Wo” geht es bei der Umsetzung eines Motivs häufi…
 
speedy, © Monika Andrae Spuren von Bewegung können ein Bild bereichern, sie fügen ein Stück Wirklichkeit und Glaubwürdigkeit hinzu. Bewegung ist ein Bestandteil unseres täglichen Lebens, ein Bestandteil unser Realität. Bewegung löst etwas aus – jeder kennt sie und verbindet etwas damit und deshalb führt sie zu einer Verbindung mit dem was im Foto d…
 
Regenschirme. Viele. © Monika Andrae Der Herbst bietet einem “ganz spezielle” Rahmenbedingungen für Fotografie. Oft wolkenverhangenen, grauen Himmel Deutlich absinkende Temperaturen (brrrr …) Kurze Tage (vorne wie hinten) Haufenweise Regen Nebel Dunkelheit Klingt auf den ersten Blick wie ziemlich miese Bedingungen – sollte man seine Kamera jetzt fü…
 
Through a pinhole, © Monika Andrae In den Anfängen der Fotografie – als das Filmmaterial eine sehr geringe Empfindlichkeit aufwies und die verwendeten Objektive bnicht sonderlich lichtstark waren, waren Belichtungszeiten von vielen vielen Sekunden eine Notwendigkeit. Wenn man zu dieser Zeit für ein Portrait Modell gesessen hat, konnte einem schon e…
 
Head, © Monika Andrae In Reden, Erzählungen oder im Gespräch wiederholt man of Dinge – Wörter, Sätze, Redewendungen, Phrasen oder Aspekte. Man tut das, um Aufmerksamkeit zu bekommen, etwas besonders zu betonen und teilweise auch um zu irritieren. In dem Moment, in dem das Gegenüber stutzt hat man seine ungeteilte Aufmerksamkeit. Visuelle Wiederholu…
 
The Photographer, by Joaquim Alves Gaspar In der vorletzten Folge der Motivklingel ging es um den Einfuss von Dunkelheit auf ein Foto. Heute schaue ich mir an, was Helligkeit im Bild mit einem Motiv anstellen kann. Es werde Licht (wahrscheinlich Teil 1, dann darüber gibt es viel viel zu erzählen)! Es gibt einen Buchtipp von Simon, der Bildband Jazz…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login