show episodes
 
Wien ist eine Vielvölkerstadt, Menschen aus fast 200 Nationen leben in Österreichs Hauptstadt. Regelmäßig geht der frühere ARD-Korrespondent Stephan Ozsváth auf Tauchgang zu Wiener Typen. Ihre Audioporträts ergeben ein buntes Porträt der Stadt Wien. #Wien-Podcast Mehr Infos hier: https://tschuschenaquarium.com
 
Loading …
show series
 
Die 5-Elemente-Antwort auf Blunzn und Wienerschnitzel Ihr japanischer Vater starb früh. Schon ihre Mutter betrieb in Südkorea ein Restaurant. Wegen der politischen Unruhen schickte ihre Mutter sie nach Europa, mit 19 landete sie in Wien, "ich gehe sicher nicht zurück" sagt sie heute. Sohyi Kim wird erst einmal Modedesignerin, kreiert ihre eigene Mo…
 
"Österreicher führen keine Kriege, sie heiraten". Stefan Sittler-Koidl ist der Chef der Praterunternehmer. Der Wiener stammt aus einer alten Praterfamilie, hat dann in eine andere Praterdynastie eingeheiratet, wie die Habsburger, die Einfluss und Macht durch kluge Heiratspolitik mehrten. Der Prater ist ein Spiegel Wiens.…
 
Die Grüne Faika El-NagashiFaika El-Nagashis Mutter ist Ungarin, ihr Vater Ägypter. Als sie Kind war, zog die Familie von Budapest nach Wien. Hier fühlte sie sich zunächst "von oben herab" behandelt, erinnert sie sich, das "N-Wort" sei ihr nachgerufen worden. Heute engagiert sich die Grünen-Politikerin für die drei M: Migranten, Menschenrechte, Mind…
 
Mit den Füßen die Stadt erkunden Eugene Quinn hat nordirische Wurzeln, ist aber ein waschechter Londoner. Er brach die Schule ab, schlug sich als Proband für Medikamentenversuche durch, arbeitete für die BBC. Der Liebe wegen kam er nach Wien, wo er Menschen zusammen bringt. Er ist ein leidenschaftlicher Spaziergänger, öffnet den Kopf für neue Persp…
 
Der Sprachintegrator Goran Novaković kam aus Belgrad nach Wien, bevor der "Wahnsinn" auf dem Balkan begann, wie er die Kriege der 1990er Jahre nennt. Der Literaturwissenschaftler kommt aus einer "proletarischen" Familie, ist bekennender Sozialist und besessen von Sprachen. Zum 20.Jubiläum seiner Einbürgerung machte er sich mit einem Kameramann auf …
 
Der "wüde Hund" Helmut Zeiner Groß geworden ist Helmut Zeiner in der Donaustadt, "unter Roma und Sinti". Er war ein "wüda Hund", wie man in Wien sagt. Ein Energiebündel, "in mir stecken mehrere Personen", sagt er. Er war Eishockey-Profi und Breakdancer. Und er tätowierte die Sportstars - Arnautović, Alaba und viele andere, jettete um die Welt. Nach…
 
Die Kärntner Journalistin tat Ungeheuerliches: Sie stellte Fragen.Franziska Tschinderle wurde 1994 in Villach geboren, studierte Publizistik und Zeitgeschichte in Wien. Die bekennende Lesbe entdeckte früh ihr Faible für Außenpolitik. Ein halbes Jahr lang lebte sie in Tirana, um ein Buch über Albanien zu recherchieren. Als die Redakteurin des Wochen…
 
Vom Musik-Manager zum Piefke-Connector Episode 6 Jockel Weichert - Piefke in der Austro-Diaspora Jockel Weichert lebt schon seit zwei Jahrzehnten in Wien, die Stadt sei damals „ziemlich abgefuckt“ und „Tor zum Osten“ gewesen. Eigentlich ist der frühere Musikmanager ein „Piefke“. Weil er sich nicht mehr schämen wollte, der deutschen Fußball-Elf die …
 
Journalist. Autor. Freidenker. Balkan-Blogger. Eigentlich ist Christoph Baumgarten Steirer, lebt aber schon lange in Ottakring. Im Jugo-Grätzel kennt er sich aus, den albanisch-serbisch-bosnischen Sound des 16. Bezirks liebt er, Balkanstories schreibt er in seinem gleichnamigen Blog auf. Als Freidenker legte er sich mit der katholischen Kirche an, …
 
Peter Steinbach liebt Hunde, Harleys und das Wiener Lied.... Peter Steinbach ist so, wie man sich einen Wiener aus dem Arbeiterbezirk Favoriten vorstellt: Kernig, bodenständig, mit Augenzwinkern, seine Vita ein buntes Potpourri. Früher war er mal Polizeihundeführer. Bis heute liebt er Hunde und Harley. Und damit ihm in der Pension nicht fad wird, s…
 
Wien - die letzte Hauptstadt Jugoslawiens Nedad Memić - der Kulturmuslim aus der Brigittenau Nedad Memić ist in Sarajevo geboren, hat die Belagerung der Stadt hautnah erlebt. In der Schule galt er als Streber, erzählt der Germanist, der über Balkandeutsch promoviert hat. Als Chefredakteur des Magazins "Kosmo" hat er die zweisprachige Brücke zwische…
 
Michael Eipeldauer liebt Gitarren. Er spielt sie, er restauriert sie, er verkauft sie. Und er weiß viel über sie. Michael Eipeldauer ist eigentlich Goldschmied. Aber er liebt Gitarren. Er restauriert sie. Er spielt sie. Er verkauft sie. Sein Credo: „Die größte Sünde ist, ein Instrument nicht zu spielen“. https://www.facebook.com/eipeldauermichael/…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login