show episodes
 
Loading …
show series
 
Podiumsdiskussion zum Thema "Wie kommt eigentlich meine Note zustande? – Bewertungskriterien von Abschlussarbeiten" statt.Die lange Nacht der Abschlussarbeit widmet sich allen Problemen rund um das akademische Arbeiten. Im Rahmen der bundesweiten Aktion zu Studienarbeiten bieten wir an, mit Lern- und Recherche-, Schreib-, Methoden- und Präsentation…
 
"Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen", das altertümliche Sprichwort zeigt, die "Aufschieberitis" gibt es nicht erst seit gestern. Aber das hilft jenen wenig, bei denen sich diese Sucht entwickelt hat. Gerade unter Studierenden können die Folgen dramatisch sein. Der Prüfungstermin rückt immer näher. Und doch kann man sich i…
 
Eigentlich müsste es ja die langen Nächte der Abschlussarbeit heißen, denn nicht selten brütet der durchschnittliche Studi so manche durchwachte Nacht über seiner Abschlussarbeit. Schuld daran ist die Aufschieberritis, eine an allen Hochschulen grassierende Seuche. In der Radio KIT Reihe "Campus anderswo" bringen wir einen Gastbeitrag der Radiomach…
 
Ungewöhnliche Orte, ungewöhnliche Texte, das war die Devise des 2. KITeraturschlonz, der am 15. Juli stattfand. In diesem Fall ging es um Friedhöfe und Gefängnisse. Nicht so ungewöhnlich, wie sich das anhört, schließlich füllt die Lyrik übers Tod- und Eingesperrtsein seit Edgar A. Poe ganze Bibliotheken. Aber ein bisschen Modernes gab's auch: wer e…
 
Eine alternative Weise der Bewerbung versprechen sogenannte Absolventenbücher. Mit standardisierten Lebensläufen soll man sich dort optimal bei Top-Unternehmen im In- und Ausland präsentieren können. Und das auch noch kostenlos. Radio KIT hat bei AWIKA nachgefragt, ob das wirklich funktioniert. AWIKA begann als Hochschulgruppe und ist eine Ausgründ…
 
Wozu braucht man eigentlich eine Küche? Das fragt sich so mancher der Gerade-eben-aus-Muttis-Haushalt-Ausgeflogenen. Schließlich gibt?s doch die Mensa und jede Menge Dönerbuden. Spätestens nach der zehnten Semesterwoche weiß man es. Fast-Food hängt einem zu den Ohren heraus und das Essen in der Bahnhofshalle Mensa kann an grauen Novembertagen auch …
 
Sendung vom 14. August mit Frank Winkler. Themen: Sehen, verstehen, selber machen - Startschuss für die KIT-Kinder-Uni, Achtung! - Das Ende der Rückmeldefrist rückt näher, Schwitzen fürs große Ziel - Trainingsauftakt für die Gequos, Seelisches Gleichgewicht auf dem Wasser - Kajakfahren für Krebspatienten, Maschinen wohin das Auge reicht - Maschinen…
 
Selbstfahrende Autos, Segelflieger, Gasturbinen, Teleskoplader Robotergreifer, auch beim diesjährigen Maschinenbautag am KIT gab es wieder die volle Ladung: Maschinen klein und groß, fein und mächtig. Die ideale Gelegenheit für Studienanwärter mal reinzuschnuppern. Auch nicht zu verachten: die Gelegenheit, Forscher und Industriepartner des KIT an d…
 
Sabine Meglio ist Sozialarbeiterin bei der Kinder- und Jugendhilfe in Karlsruhe. Privat zählt das Kajakfahren in den Rheinauen zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Zum Kajak kam sie, als sie vor einigen Jahren an Brustkrebs erkrankte. Das Kajakfahren ermöglichte ihr eine ganz unmittelbare Naturerfahrung und half nach der Chemotherapie und in der Gene…
 
Dieses Jahr sollte es endlich klappen. Der Aufstieg der Regionalligamannschaft des KIT SC in die ProB muss dieses Jahr einfach gelingen. Seit letzter Woche läuft das Training der Basketballer auf Hochtouren. Ein neuer Trainer und einige Neuzugänge tragen zur optimistischen Stimmung bei. Der Manager der Gequos, Zoran Seatovic, jedenfalls ist wild en…
 
Alle Jahre wieder in den Sommerferien ist die Kinder-Uni des KIT ein Lichtblick für zuhause gebliebene Eltern und Kinder. Gibt es doch kaum eine andere Ferienbeschäftigung in der Region, die auf so nachhaltige Weise den Spaßfaktor mit dem Lehrreichen verbindet. Bis zum 20. August treffen sich jetzt jeden Dienstag- und jeden Donnerstag-Vormittag ab …
 
Sendung vom 17. Juli mit Britta Hagemann. Themen: Karlsruher Institut für Rasenheilkunde - Streit ums Grün, Sommersemester2014 - Stimmungsbild zum Ende der Vorlesungen, "Wir" sind Weltmeister - Nachwehen der WM auf dem Campus, Wohnkult - Tag der offenen Tür im HaDiKo, Wohnzimmerkultur - Revival des literarischen Salons. Siehe auch: http://www.radio…
 
Konzerte, Theater oder Lesungen - was bislang in großen Hallen, schicken Clubs und ehrwürdigen Sälen zuhause war, findet nun den Weg in die Wohnzimmer. Im Zeichen der Kunst wird die gute Stube zur Bühne und Begegnungsstätte, frei nach dem Motto "Zuhause ist es doch am schönsten". Doch so avantgardistisch und modern das Konzept erscheint, es ist nic…
 
Das Hans-Dickmann Kolleg, - im Studi-Jargon nur als HaDiKo bekannt -, ist Kult. Im HaDiKo-Wohnheim mit seiner einzigartigen studentischen Selbstverwaltung unterzukommen ist für viele das Nec plus ultra der Selbstverwirklichung. Nicht verwunderlich also, dass der Andrang am vergangenen Freitag groß war, als das HaDiKo seine Türen für Interessenten ö…
 
Die Einen waren noch im Feiermodus, die Anderen hatten schon wieder auf Büffeln umgeschaltet. Am Anfang der Woche waren auf dem Campus deutlich zwei Lager auszumachen, Fußballfans und solche, die es auch nach 60 Tagen Dauerberichterstattung aus Brasilien nicht werden wollten. Radio KIT Redakteurin Britta Hagemann hat sich auf dem Campus umgehört. S…
 
Das Sommersemester 14 liegt in den letzten Zügen. Nächste Woche beginnt für viele schon der Prüfungsmarathon. Wehmütig nehmen sie die Urlaubspläne der Freunde zur Kenntnis, für sie fängt der Stress jetzt erst richtig an. Zeit für ein Stimmungsbild und einen Rückblick aufs abgelaufene Semester, auf die Achterbahn der Gefühle und ein permanentes Auf …
 
Der so schmählich verwundete Rasen wurde bald zum Stein des Anstoßes zwischen der verfassten Studierendenschaft und dem Veranstalter der Karrieremesse, dem Relationship Management (RSM). Noch während der Aufbauarbeiten hatten Studis in den Zelten der Karrieremesse ihrem Unmut freien Lauf gelassen und gegen den Aufbau der Zelte auf der Rasenoase pro…
 
Drei Tage lang konnten sich Interessierte in Seminaren und Vorlesungen über Karl den Großen, seine Reformen und die Lebensumstände im fernen Mittelalter informieren. Zu den Highlights der Feiern gehörte die Uraufführung des Einakters "Karl das Ganze" aus der Feder der Philosophin Prof. Renate Dürr. Das Stück beschäftigt sich mit der Bildungsreform …
 
Es ist die Hinterlassenschaft eines fernen Vorfahren, eines Kaufmanns namens Giacomo Fontanelli, der im Florenz der Medici lebte und eine Vision hatte: dass sein Vermögen einst dazu bestimmt sei, der Menschheit die verlorene Zukunft zurückzugeben. Auf über 700 Seiten erzählt Andreas Eschbach diese haarsträubende Geschichte einer wundersamen Geldver…
 
Sogar die 24 Stundenbibliothek war völlig verwaist. Montagnachmittag Punkt 18:00 hatten sich die Verkehrsprobleme im baustellegeplagten Karlsruhe in Nichts aufgelöst. Der WM-Start der deutschen Mannschaft im fernen Salvador de Bahia trieb die Menschen an die Fernsehgeräte. Oder ebem zum Public Viewing ins Waldparkstadion. Auf einer riesigen Leinwan…
 
Streng gläubige Katholiken wissen natürlich, was hinter diesem Tag steht. Viele allerdings, vor allem Menschen, die keinem oder einem anderen Glauben angehören, fragen sich, was es mit diesem Fest und seinem merkwürdigen Namen auf sich hat. Radio KIT beantwortet diese Fragen und erzählt etwas von der spannenden Geschichte des Fronleichnamsfestes.…
 
Eine Projektgruppe der "Engineers without Borders" am KIT hat es sich zur Herzenssache gemacht, die Isolation der Dorfbewohner zu durchbrechen. Nach sorgfältiger Planung haben Studis gemeinsam mit den Einwohnern eine 43 Meter lange Hänge-Brücke über den Fluss gebaut. Sie ermöglicht es den Dorfbewohnern, ohne Umwege und auch in der Regenzeit, zur Sc…
 
Sport macht nicht nur physisch fit, er hat auch wichtige psychologische und gesellschaftliche Funktionen. Gemeinsame Erlebnisse wie im Mannschaftssport schaffen zwischenmenschliche Beziehungen über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg. Dass der Sport ein ideales Mittel zur Integration ist, zeigt nicht zuletzt die kulturelle Vielfalt der deutschen Fußba…
 
Ob Sushi, Samurai oder Manga, von der japanischen Kultur geht ein besonderer Reiz aus. Mal minimalistisch, mal in schreienden Farben kitschig, Nippon, - wie die Japaner ihren Inselstaat bezeichnen -, ist einfach cool. Das finden auch viele Karlsruher Studis. Und so konnte sich die vierte Ausgabe der Japan-Tage am KIT eines großen Interesses sicher …
 
Trotz aller Lippenbekenntnisse der Politiker wenn?s ums Geld geht, hört ihre Liebe zu Wissenschaft und Bildung meist abrupt auf. Auch bei den Hochschulen im Südwesten heißt die Devise weiterhin, den Gürtel enger schnallen. Dabei ist das eine eklatante Milchmädchenrechnung. ?Jeder Euro, der an die Universitäten fließt, erhöht die Wertschöpfung im La…
 
Doktorand Jörg Hartmann hat Literaturwissenschaft studiert. Um Studierenden neue Schreib-Anreize zu geben und die Kreativität auch in den Schreibprozess wissenschaftlicher Text zum Zug kommen zu lassen, hat er eine Schreibwerkstatt ins Leben gerufen. Krönender Abschluss des Kurses: ein KITeraturschlonz im AKK.…
 
Wie bei einem Date zählt auch hier der erste Eindruck. Und die leidige Frage, was soll ich bloß anziehen, ist bei einer Campus-Messe besonders schwierig zu beantworten. Erscheint man im Anzug mit Krawatte, macht man sich unglaubwürdig. Welcher Studi besucht in diesem Aufzug Vorlesungen und Seminare? In Jeans und Pulli dagegen sieht man vielleicht a…
 
Der britische Autor Robert Harris ist bekannt für seine akribisch genau recherchierten historischen Thriller. Jetzt hat sich Robert Harris mit der Dreyfus-Affäre einem Spionage-Skandal aus dem 19. Jahrhundert zugewandt. Die deutsche Ausgabe trägt den Titel "Intrige" und ist ein Roman, den man nicht mehr aus der Hand legen kann und zugleich ein höch…
 
Beim Klimaschutz sind vor allem die Städte herausgefordert. Auch Karlsruhe versucht mit einer Vielzahl von Maßnahmen einen Beitrag zu leisten. Dabei wissen die Bürger oftmals nicht, wo überall Anstrengungen unternommen wurden. Hier versucht das Süddeutsche Klimabüro Abhilfe zu schaffen. In der Broschüre "Dein Standpunkt zum Klima" zeigt sie 12 "Kli…
 
Einen wild durcheinander gewürfelten Haufen natürlicher Zahlen in kurzer Zeit der Größe nach zu ordnen, ist nicht mehr als eine Fingerübung für einen angehenden Informatiker. Mit den sogenannten Sortieralgorithmen. Für seine Vorlesung in theoretischer Informatik suchte Timo Bingmann nach einer Möglichkeit, die unterschiedlichen Lösungsansätze ansch…
 
Der Sprecher der Juso-Hochschulgruppe ist Mitglied der "Arbeitsgemeinschaft für Bildung" der SPD Karlsruhe und kandidiert jetzt mit gerademal 24 für den Karlsruher Gemeinderat. Bezahlbarer Wohnraum für Studierende und Bildungsgerechtigkeit stehen ganz oben auf seiner Todo-Liste. Radio KIT Redakteur Frank Winkler hat mit dem Jungpolitiker gesprochen…
 
Fünfmal am Tag verabschieden sich gläubige Muslime vom Getriebe des Lernalltags und widmen sich einer jenseitigen Instanz. Und auch einige junge Christen entdecken, dass überlieferte oder auch ganz persönliche religiöse Rituale, die fröhliche Gemeinschaft mit Gleichgesinnten bei der nächsten Klausur durchaus förderlich sein können. Radio KIT Redakt…
 
Die Begegnung mit Muslimen, die ihre Religiosität noch sehr viel selbstverständlicher leben, erzeugt bei vielen zumindest eine gewisse Nachdenklichkeit. Mit dem Projekt eines "Hauses der Begegnungen" versuchen die unterschiedlichen religiösen Hochschulgruppen auf dem Campus dieser Herausforderung gerecht zu werden und religiöse Synergien zu erzeuge…
 
Nach Hamburg und Berlin hat auch Karlsruhe nunmehr endlich seinen Kneipenchor. Jeden Dienstag um 20 Uhr darf man in der bento.bar frei von der Leber weg und aus den Tiefen des Gemüts mitgrölen, summen oder sonstige stimmliche Eigenarten rauslassen. Gesungen wird von Abba bis zu den Sportfreunden Stiller einfach alles, was Laune macht, denn das ist …
 
Passionierte Zoogänger werden sie kennen, die Fußgängerbrücke wenige Meter vor der Haltestelle Augartenstraße. In leichtem Bogen führt sie über die vier Fahrstreifen der Ettlinger Straße an einem Kinderspielplatz vorbei zum Eingang des Zoos. Für die Kunst-Studentin Damaris Beck wurde sie zur Brücke der Zeit. In einem Hörbild vereint sie Versatzstüc…
 
Auch Gastdozenten und Austauschstudierende, die nur für wenige Semester nach Karlsruhe kommen, haben eine reelle Chance, mit dem Deutschen vertrauter zu werden. In den studienbegleitenden Kursen des Studienkollegs lernen sie die Sprache gemeinsam mit ihren Familienangehörigen. In Kooperation mit dem Studienkolleg und im Rahmen der Beitragsreihe "KI…
 
In der wirbelnden Verwechslungskomödie "Liebesgeschichten und Heiratssachen", die das GeistSoz-Theater des KIT jetzt in seiner Premiere am Samstag um 20:00 Uhr im Festsaal des Studentenhauses am Adenauerring auf die Bühne bringt, lugt an allen Ecken Nestroys Skepsis angesichts der bürgerlichen Zähmungsversuche des Erotischen hervor: "Die Liebe ist …
 
Das so genannte Urkorn, auch als 'Schwabenkorn' bekannt, war im Mittelalter ein beliebtes Getreide. Im 20. Jahrhundert wurde es durch den Weizen verdrängt, der höhere Ernteerträge versprach. Jetzt erlebt der Dinkel eine Renaissance. Robuster als der hochgezüchtete Weizen, mit natürlicher Pilz- und Schädlingsresistenz, kommt das Korn ohne Einsatz vo…
 
Wer beim Lernen Probleme hat, der braucht mehr als die üblichen Durchhalte-Apelle. Von wegen Zähne zusammenbeißen und durch. Oft hat man sich über die langen Jahre der Schule gerettet, ohne jemals wirklich lernen gelernt zu haben. Dann hilft nur die professionelle Lernberatung, wie sie das House of Competence mit Erfolg anbietet, ganz individuell a…
 
Das "GeistSoz"-Theater hält das Fähnchen der Thalia tapfer hoch. In diesem Frühjahr nicht mit einem selbstentwickelten Stück sondern mit einer publikumswirksamen Posse aus der Feder Nestroys. In "Liebesgeschichten & Heiratssachen" gibt es hochstapelnde Heiratsschwindler, blauäugige Liebende, Familientyrannen und jede Menge Missverständnisse. Der ga…
 
Was steckt hinter dem kuscheligen Trend? Ist es die Sehnsucht nach verlorengegangener emotionaler Wärme, die die Strickaktivisten umtreibt, will man die harten und meist grauen Konturen einer aus dem Ruder gelaufenen Wirklichkeit wieder bunt und rund häkeln? Ob "Knitta please", "Yarn Bombing" oder "Urban Knittig" eine nostalgische Handarbeit wie da…
 
Marcel Langer, Student der Physik und Redaktionsmitglied bei KIT, ist Science Fiction Aficionado. Nach dem Buch gefragt, das ihm im Augenblick durch seine schlaflosen Nächte hilft, fällt ihm ein Band mit Kurzgeschichten ein: Twenty-First Century Science Fiction, 34 atemberaubende Geschichten aus einer Zukunft im Quadrat, herausgegeben von David G. …
 
Mitten in der kalten Jahreszeit haben sich in der Johanneskirche am Werderplatz mehr als 300 Karlsruher und Karlsruherinnen vier Wochen lang ehrenamtlich für Obdachlose und ganz allgemein für einsame und hilfesuchende Menschen engagiert. Zu einem symbolischen Preis von einem Euro gab es vom 9. Januar bis zum 12. Februar für alle ein warmes Mittages…
 
Die Tage, in denen man planlos im Baumarkt umherirrt, könnten bald gezählt sein. Mit der Software-Lösung "Bautique" will eine Gruppe von KIT-Existenzgründern für ultrakurze Wege im Baumarkt sorgen. Das funktioniert mit der Indoor-Navigation: per Smartphone oder IPad navigieren die Kunden auf direktem Weg zum Gesuchten. Zusätzlich werden ihnen weite…
 
Julia Engelmanns Text ist der authentische Ausdruck einer Generation, die am Überangebot der Möglichkeiten leidet und der der Mut fehlt mal wirklich alles auf eine Karte zu setzen: "Unser Leben ist ein Wartezimmer, niemand ruft uns auf! Eines Tages werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können und die Geschic…
 
Den Karneval in Rio kennt jedes Kind. Aber auch Buenos Aires hat seinen Straßenkarneval. Immerhin 40 von afrikanischen Rhythmen begleitete Umzüge ziehen durch viele Stadtviertel. Murga barrial heißt das und ist möglicherweise viel authentischer als der Karneval in Rio, der schon weitgehend zum Tourismus-Geschäft geworden ist. In der Vergangenheit h…
 
Extreme soziale Ungleichheit hält bis heute auch die europäischste Metropole Südamerikas fest in ihrem Griff. Selbst der relative Wirtschaftsboom der sogenannten ?Kirchner-Jahre? (Nestor Kirchner und seine Witwe Cristina Kirchner regieren das Land als Präsidenten seit 2003) konnte daran nichts ändern. Jetzt kehrt das Schreckgespenst der großen Kris…
 
Überhaupt ist Argentinien das wohl europäischste Land des Cono Sur, wie ein weiterer berühmter Argentinier, Ché Guevara, feststellen musste, als er sich zu seiner Motorradreise durch Südamerika aufmachte. Die argentinische Hauptstadt nimmt für sich in Anspruch, ein Art Paris unter dem Kreuz des Südens zu sein. Der argentinische KIT Stipendiat José …
 
Trotz einer Mini-Krise waren die Gequos vor dem Spiel am 1. Februar gegen die Pointers klare Favoriten. Dass es am Ende ein klares 113:77 für die Gequos geben würde, hatten allerdings selbst die kühnsten Optimisten nicht zu erwarten gewagt. Last-Minute-Neuzugang Marcel Mihalic kam sofort ins Spiel und ergatterte die meisten Punkte für die Mannschaf…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login