Warum sind Gebrauchtwagen momentan so teuer?

7:12
 
Teilen
 

Manage episode 329390094 series 2417212
Von Detektor.fm – Das Podcast-Radio entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Hohe Nachfrage bei Gebrauchtwagen

Beim Kauf eines Gebrauchtwagens gibt es eine Reihe von Dingen zu berücksichtigen. So gilt es, auf Lackschäden und andere Probleme zu achten. Dafür können sich Käuferinnen und Käufer aber zumeist darauf verlassen, einen im besten Falle günstigen und funktionstüchtigen Wagen zu erwerben. Doch so preisgünstig wie noch vor wenigen Jahren sind viele Gebrauchtwagen derzeit nicht. Durch einen weiterhin vorherrschenden Mangel an Halbleitern kommen die meisten Hersteller mit ihren Bestellungen nicht hinterher. Dadurch setzen viele Interessierte auf Gebrauchtwagen statt auf Neuautos. Das Angebot am Markt verknappt sich – und die Preise für Gebrauchte steigen in immer neue Höhen.

Erst mal kein Ende in Sicht

Hinzu kommt, dass durch den Krieg in der Ukraine andere Komponenten für den Autobau nicht mehr im gleichen Umfang geliefert werden können. Das insgesamt verknappte Angebot lässt die Preisspirale derzeit nicht abbrechen, und in den kommenden Monaten ist auch nicht damit zu rechnen, dass die Preise wieder einbrechen. Das stellt Käuferinnen und Käufer vor Probleme – besonders wenn sie auf den zeitnahen Kauf eines eigenen Autos angewiesen sind.

Über die Preisentwicklung, die Ursachen und die Aussichten auf dem Automarkt hat detektor.fm-Moderator Lars Feyen mit Annina Reimann gesprochen. Sie ist Korrespondentin der WirtschaftsWoche und hat zu den Preisentwicklungen und der Marktsituation recherchiert.

297 Episoden