Wolkenforschung kann in der Pandemie helfen | Atmosphärenforscherin Mira Pöhlker

 
Teilen
 

Archivierte Serien ("Inaktiver Feed" status)

When? This feed was archived on March 26, 2022 11:09 (3M ago). Last successful fetch was on February 23, 2022 11:45 (4M ago)

Why? Inaktiver Feed status. Unsere Server waren nicht in der Lage einen gültigen Podcast-Feed für einen längeren Zeitraum zu erhalten.

What now? You might be able to find a more up-to-date version using the search function. This series will no longer be checked for updates. If you believe this to be in error, please check if the publisher's feed link below is valid and contact support to request the feed be restored or if you have any other concerns about this.

Manage episode 310530444 series 2666486
Von Wissen entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Wie Wolken entstehen und welche Rolle sie für unser Klima spielen, erforscht Mira Pöhlker, Professorin für Experimentelle Aerosol- und Wolkenmikrophysik. Dass ihre Arbeit auch zur Pandemie-Bekämpfung beiträgt, hat sie überrascht. Darüber erzählt sie SWR Wissenschaftsredakteur Gábor Páal im Gespräch. | Mira Pöhlker ist Professorin für Experimentelle Aerosol- und Wolkenmikrophysik an der Universität Leipzig. | Mehr zur Sendung: http://swr.li/wolkenforschung | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen

3256 Episoden