#186 Schnellüberblick (2): Status Quo, Android PodCast Apps @podcastguru_app

9:02
 
Teilen
 

Manage episode 308224710 series 2988347
Von Steve Schutzbier entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Schnellüberblick (2): Status Quo, Android PodCast Apps @podcastguru_app

Wir sind mitten in der zweiten Welle - ich rede nicht von Corona! PodCasts sind das Thema! - und Podcasts boomen nach wie vor. Aber Podcast ist nur die eine Hälfte, das Angebot will auch gehört werden. Dafür gibt es eine Handvoll Apps unter Android, die wirklich jedermann kennt, wenn er PodCasts hört. Ich habe auf den ersten Teil viele Rückmeldungen bekommen, mit weiteren Apps und Hinweisen, welche Apps ich übersehen hatte - allerdings hat sich eine App gemehrt, die in den USA zu der beliebtesten Podcast-App überhaupt gilt. Daher ein zweiter Teil zu den Apps!

Podcast Guru abonnierte Podcasts Übersicht / Bild-/Quelle: podcastguru.io
Podcast Guru abonnierte Podcasts Übersicht / Bild-/Quelle: podcastguru.io

Ich habe im ersten Teil vom Urgestein, PodCast Addict berichtet. Über den zahnlosen Neueinsteiger, der viel Potenzial von Podcasts schlichtweg aufgrund fehlender Funktionen außen vor lässt, Google Podcasts, habe ich euch berichtet. Dann stellte ich euch den Designkönig Pocket Casts, den ich selbst nutze, vor. Und, als "Zuckerl", war da noch ein Open Source Projekt, das wohl aus den drei zuvor stehenden jeweils die besten Funktionen herausgenommen und in eine offene App gekippt hat, AntennaPod. Unklar ist, wohin die Reise für Pocket Casts geht - die Mutter Automattic, die hinter WordPress steht, hat sie übernommen, aber bisher noch nicht durchblicken lassen, wohin die Reise gehen wird.

Aber: ich hatte eine wichtige App übersehen. In den USA ist sie für Anrdoid und Apple die beliebteste Podcast-App. Danke für eure Hinweise hierzu! Also: geladen, ausprobiert und hier nun meine Erfahrungen:

Die US-Nummer Eins: Podcast Guru

Die App besticht mit einem übersichtlichen, modernen und sehr ansprechend gestalteten Interface. Über das rechts oben positionierte Hamburgermenü kommt man von den eigenen Podcasts zu "Entdecken". Hier gibt es unter "Empfohlen" und "Beliebt" eine Übersicht von Podcasts. Gut gemacht: die App erkennt, dass sie bei mir deutsche Sprache ins Menü ausspielt und empfiehlt mehrheitlich deutsche Podcasts. Die US-sprachigen scheinen an meine bestehende Auswahl von fremdsprachigen Pods und den Themen angelehnt zu sein. Unter den beliebten Pods werden nicht komplette Podcasts sondern aktuell beliebte Folgen aus verschiedenen Podcasts gelistet, bunt nach Thema und Sprache. Durchsuchen ist eine der umfangreichsten Listung, die ich bisher in einer App gesehen habe: Ein großes Verzeichnis leitet euch in eurer Suche oder bietet entsprechende Inspiration, wenn ich was neues sucht, aber eingentlich schon alles habt, was ihr so hören wollt. Immer erreichbar ist die Lupe oben rechts, hier könnt ihr nach Eingabe von einem Titel oder Autor schnell Podcasts suchen und abonnieren. Mir ist, ähnlich wie Pocket Casts, die Suche ein wenig zu schwach: bei "ichbin" kein Treffer, auch auf "Schutzbier" nicht, gebe ich den vollen Podcast Namen "ichbindochnichthierumbeliebtzusein" ein, sofortiger Treffer, auch auf "Steve Schutzbier" sofortiger Treffer. Das sollte einfacher gehen!

Erkunden in der App, gute Vorschläge! / Bild-/Quelle: podcastguru.io Erkunden in der App, gute Vorschläge! / Bild-/Quelle: podcastguru.io

In den Einstellungen findet man, neben der Möglichkeit, über ein Login bei Podchaser, direkt aus der App heraus, Bewertungen für den jeweiligen Podcast abzugeben.
Auch fällt auf, dass hier erste VIP-Funktionen kommen, die ein Jahresabo erfordern. Ein aus meiner Sicht wichtiger Punkt der kostet ist das "Erweiterte Download-Management". Hiermit kann festgelegt werden, nach welchen Regelungen Fogen geladen und wann abgeschlossene und unvollendete Folgen gelöscht werden sollen. Wer also enges Datenbudget zur Verfügung hat, hat auch Interesse an einer Funktion wie dieser.

Noch ein Stückchen weiter kommt der Cloud-Sync. Damit könnt ihr eure Podcasts auch übers Web hören, ohne jedes Mal suchen zu müssen. Zugriff gibt es über die Webseite. Die ist aktuell rudimentär und ein wenig wackelig, der Podcast Guru arbeitet hier aber unter Hochdruck daran, eine schnelle gute Lösung und baldige Finalisierung zu bieten, wie mir auf E-Mail-Anfrage mitgeteilt wurde.

Auch wichtig, falls die App was für euch ist: Wenn dein aktueller Podcast-Player einen Export über das offene Format OPML ermöglicht, wie zum Beispiel Pocket Casts oder auch AntennePod, kannst du völlig problemlos deine aktuellen Pods exportieren und hast in Sekundenschnelle deine ganzen Podcasts in Podcast Guru.

Und, schön für iOS: seit November dieses Jahres ist die App auch für Apple verfügbar.

Wenn ihr über die Webseite den Webplayer und eure komplette Podcast-Bibliothek synchronisieren und die VIP-Funktionen nutzen wollt, wird ein Jahresabo fällig. Das liegt preislich etwas über 10 Euro pro Jahr.

VIP-Abo-Dienst, ca. 13 Euro im Jahr / Bild-/Quelle: podcastguru.io VIP-Abo-Dienst, ca. 13 Euro im Jahr / Bild-/Quelle: podcastguru.io

Bewertung: Alles, was moderne Pods können, kann auch Podcast Guru: Kapitelmarken, wechselnde Titelbild je Kapitelmarke und klar, Shownotes - verpackt in einem schicken Design. Ich bin ein großer Fan von synchronisierten Inhalten, die sich somit auch nahtlos im Web hören lassen. Kann der Player, ist aber eine VIP-Funktion, die aktuell im Web auch ein wenig hakt, der App-Hersteller arbeitet daran, auch den Web-Bereich bald final zu haben. Ärgerlich mag auch erscheinen, dass einige Funktionen auch nur mit gebuchtem VIP-Abo nutzbar sind, allerdings handelt es sich hier wirklich um Profi-Funktionen, die bei einer Hand voll abonnierter Pods wenig bewirken können, bei einer vollen Biblothek aber, gerade beim Download der Folgen unterwegs oder dem Löschen gehörter, sehr hilfreich sein können.

Wenn ihr also mit eurem Player nicht zufrieden seid oder mal einen Blick auf einen anderen werfen wollt, geht in euren App-Store und sucht nach Podcast Guru. Wenn ihr PocketCasts oder AntennaPod nutzt, könnt ihr nahtlos direkt loslegen.

Ich bin gespannt auf eure Rückmeldung zu Pocketcast Guru!


PodCast abonnieren: | direkt | iTunes | Spotify | Google | amazon |
PROUDLY RECORDED AND PRODUCED WITH Ultraschall5

Made with Ultraschall / Logo-Quelle ultraschall.fm

Folge direkt herunterladen

219 Episoden