Wie viel muss ein guter Whisky kosten? - mit Michael Gradl

1:00:23
 
Teilen
 

Archivierte Serien ("Inaktiver Feed" status)

When? This feed was archived on January 26, 2023 23:34 (9d ago). Last successful fetch was on December 13, 2022 08:36 (2M ago)

Why? Inaktiver Feed status. Unsere Server waren nicht in der Lage einen gültigen Podcast-Feed für einen längeren Zeitraum zu erhalten.

What now? You might be able to find a more up-to-date version using the search function. This series will no longer be checked for updates. If you believe this to be in error, please check if the publisher's feed link below is valid and contact support to request the feed be restored or if you have any other concerns about this.

Manage episode 305016279 series 2540498
Von Philip Reim entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Ein 80-jähriger Whisky für rund 100.000 Euro. Das klingt nicht nur nach Superlative, das ist auch eine. Denn dieser Whisky erschien vor kurzem im Handel; bzw. dort ist er nie angekommen, denn er war schon ausverkauft, bevor er überhaupt bei den Händlern war.

Ziemlich verrückt, oder?

Das Irre daran: Whiskys mit einem Alter von 30, 40 oder noch mehr Jahren Fassreifung schmecken mit hoher Wahrscheinlichkeit gar nicht besonders gut. Sie waren häufig einfach zu lange im Fass.

Für ein tolles Whisky-Erlebnis musst du daher keinen Kredit aufnehmen. Im Gegenteil. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis findest du viel weiter unten.

Was du dabei über den aktuellen Whisky-Markt wissen musst, das verrät dir jetzt Michael Gradl im Interview.

Wir freuen uns über deine Unterstützung bei Steady:

Jetzt Club-Mitglied werden

Zu dieser Episode:

Zugang zum Weekly Podcast Update

Mehr über EYE FOR SPIRITS:

179 Episoden