#126 Warum wir uns selber und andere Menschen immer noch verurteilen. Und warum uns hier positive Affirmationen nicht weiterbringen.

28:21
 
Teilen
 

Manage episode 283233464 series 2061417
Von Jenny Siering and Jenny Siering | Energie- entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Wir alle werden von anderen Menschen getriggert. Wir werden emotional so angepickst, dass unser Gegenüber etwas in uns auslöst. Auf einmal finden wir etwas an unserem Gegenüber nicht gut oder er/sie verärgert uns. Die macht zu viel Sport. Sätze wie: “Der ist zu dick. Sie ist zu faul.”

Diese Sätze denkst du vielleicht gar nicht gern und möchtest sie am liebsten wegdrücken. Den du möchtest ja ein guter Mensch sein und so denkt man ja nicht über andere, oder? Wir sollten doch immer mitfühlend und in voller Liebe durch die Welt gehen? Ja und nein. Wenn wir nicht schauen, warum solche Sätze bei uns im Kopf auftauchen, werden diese Sätze größer und mächtiger und führen dazu, dass wir unsere Schattenaspekte nicht aufarbeiten. Wir vielleicht immer mehr solche unschönen Gedanken haben und sie uns sehr viel Kraft rauben.

In dieser Folge spreche ich mit dir darüber, wie du “negative” Sätze, die du dir sagst oder die du über andere denkst in dein Herz lassen kannst. Du verstehst, dass diese Sätze nicht verkehrt sind, sondern dir eine schöne Lernaufgaben mitgeben. Du wirst mehr und mehr in deine Schattenwelt eintauchst und somit erkennst, dass jedes Triggern ein großes Geschenk für dich sein kann.

Melde dich hier ganz unverbindlich zum Herzletter an und sei bei den wundervollen Workshops 2021 for free dabei

131 Episoden