Winterreise öffentlich
[search 0]

Download the App!

show episodes
 
F
Franz Schubert

1
Franz Schubert

Rundfunk Berlin-Brandenburg

Unsubscribe
Unsubscribe
Wöchentlich
 
Hätte diese Sendereihe von Christine Lemke-Matwey einen Titel, sie hieße am ehesten "Schubert und unsere Zeit". Einen anderen roten Faden nämlich hat sie nicht. Ihre 21 Folgen handeln von Schuberts Aufwachsen in einem Lehrerhaushalt und von seinem Weg zur Oper, vom Mythos seines frühen Todes, von den größten Hits und den schönsten Klischees. War Schubert religiös, ist es seine Musik? Was verbindet ihn mit Wien (und Wien mit ihm)? Und was mit Goethe, ausgerechnet? Warum hatte er so viele Freu ...
 
H
HundSinn - Der Blogcast

1
HundSinn - Der Blogcast

Maike Pecksen | Bloggerin bei HundSinn.com - Nachhaltiges Leben mit Hund

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich+
 
HundSinn.com - Der Blogcast || Nachhaltigkeit in der Hundehaltung - geht das überhaupt? Auf meinem Blog HundSinn.com beschäftige ich mich mit der Frage, in welchen Bereichen des Alltags mit Hund ein nachhaltig(er)es Leben möglich ist und mit welchen Mitteln dieses umgesetzt werden kann. Dabei geht es um Themen wie den ökologischen Pfotenabdruck, klimafreundliches Hundefutter, nachhaltige Produkte für den Hund und Veränderungen des Hunde-Lebens in Zeiten des menschengemachten Klimawandels. In ...
 
Loading …
show series
 
Die 24-jährige Singer-Songwriterin und gebürtige Tübingerin studiert an der Popakademie Mannheim und ist bereits mehrfach preisgekrönt. Für SWR2 schreibt sie ab sofort jeden Monat einen Song, mit dem sie anknüpft an das Erbe unserer klassisch-romantischen Musiktradition. Zum Start: eine Auseinandersetzung mit dem "Leiermann" aus Franz Schuberts "Wi…
 
Auf dem Programm des Konzerts mit dem SWR Symphonieorchesters am 21. Januar steht auch ein Werk, das schon bei den Donaueschinger Musiktagen 2018 für Aufsehen gesorgt hat: Das Orchesterstück „splinters of ebullient rebellion“ – wörtlich übersetzt: Splitter einer überschwänglichen Rebellion – der schwedischen Komponistin Malin Bång. Ein Werk, das so…
 
Ein größeres Kompliment kann man einem Musiker kaum machen: „Bei ihm konnte man den Charakter der Komponisten selbst hören. Das Ego, das jeder Dirigent nun mal hat, löste sich in der Musik auf.“ Sagt Simon Rattle über seinen Dirigenten-Kollegen Mariss Jansons. Jansons war von 2003 bis zu seinem Tod 2019 Chef beim Symphonieorchester des Bayerischen …
 
Zwei illustre Gäste hat Teodor Currentzis in seine „Midnight Lounge“ eingeladen, die SWR2 am 22. Januar ab 0:03 Uhr, also heute Nacht nach dem Konzert, live sendet: Die schwedische Komponistin Malin Bång und den deutschen Komponisten, Hörspielmacher und Regisseur Heiner Goebbels. Was den Chefdirigenten des SWR Symphonieorchesters an den beiden Musi…
 
Vor wenigen Tagen ging ein Foto um die Welt: Papst Franziskus verlässt ein römisches Musikgeschäft mit einer Tüte voll mit klassischer Musik. Papst Franziskus und die Musik, das ist ein eher unbeschriebenes Blatt, denn der argentinische Jesuit verrät nicht viel von seinem Privatleben. Im Gegensatz zu seinem deutschen Vorgänger Benedikt XVI. gilt Fr…
 
„Ein Bild, das wir vom Komponieren haben, ist oftmals ein Bild eines Einzelgängers, der am Klavier sitzt“, meint Elisabeth Theisohn. Sie ist wissenschaftliche Assistentin im Fachbereich Musikpädagogik in Freiburg und erforscht das Komponieren in Gruppenarbeit. Denn das ist ihrer Meinung nach eine besondere Chance, gemeinsam in ein produktives Arbei…
 
Sie wurde erst bejubelt, dann vergessen, konnte von ihrem Komponieren nie leben. In unseren Zeiten des schlechten Gewissens von weißen Männern erleben die Werke der afroamerikanischen Komponistin Florence Price jetzt aber eine regelrechte Renaissance. Ganz vorne dran ist die Firma Naxos, bei der jetzt das ORF-Radiosymphonieorchester Wien unter John…
 
Mitte Oktober 2020 ist Sofia Gubaidulina, die große russische, lange schon in Deutschland lebende Komponistin 90 Jahre alt geworden. Bei der Deutschen Grammophon haben ihr jetzt das Gewandhausorchester Leipzig, Andris Nelsons und der Geiger Vadim Repin eine eindrücklich tönende Hommage bereitet. Mit dabei: Das erst 2020, mitten im Lockdown uraufgef…
 
Manchmal findet man in der Vergangenheit Neues: „Christian Fink war zu Lebzeiten sehr bekannt und geschätzt“, sagt Robert Bärwald. Aber nach seinem Tod geriet der romantische Komponist in Vergessenheit. Nun wurden Finks Werke von Liedpianist Robert Bärwald wiederentdeckt und vertont. Er erzählt über die Stärken des Esslinger Komponisten, sein zurüc…
 
Annique Göttler ist 26 Jahre jung, spielt fantastisch Klavier – vor allem Chopin – und hat 75. 000 Follower auf Instagram. Die Pianistin aus der Nähe von Stuttgart zeigt in ihren Videos ihren Übe-Alltag, spricht über ihre Gedanken hinter Klavierinterpretationen und über Fehler – ein Tabuthema in der klassischen Musikwelt. Die ersten Videos haben si…
 
„Korrepetition, dieser Begriff ist negativ konnotiert. Das ist nicht nur im Hintergrund spielen; ich sehe das viel künstlerischer.“ Nicholas Rimmer ist seit 2020 Professor für Klavier und Korrepetition an der Hochschule für Musik Freiburg und konnte mit seinem Antrittskonzert zwei Jahre später endlich dort ankommen. Er spricht gegenüber SWR2 über s…
 
Die Deutsche Akademie Villa Massimo in Rom bietet seit 1913 deutschen Künstlern Stipendien mit dem Ziel, eine Zeit lang in Rom zu leben. In früheren Zeiten hatten diese Stipendien das Ziel, dass sich deutsche Kunstschaffende von der großen Kultur der ewigen Stadt positiv beeinflussen lassen. Heute werden die einjährigen Stipendien in der Villa Mass…
 
„Unsere Arbeit ist gerade jetzt in der Pandemie so wichtig wie noch nie!“ Musiktherapeutin Cordula Reiner-Wormit koordiniert den Fachbereich „Inklusion und Musiktherapie“ an der Musikschule Waghäusel-Hambrücken und ist überzeugt: Musiktherapie an Musikschulen anzubieten kann für Kinder und Jugendliche Hürden nehmen und gleichzeitig präventiv für ei…
 
Jeder Satz einer Sinfonie, jede Melodie und sogar eine Jazz-Improvisation bildet in ihrem Verlauf ein System von Tönen und musikalischen Motiven aus. Ein System ist es deshalb, weil diese Töne innerhalb des Werkes miteinander in Beziehung treten. Musik ist sozusagen eine „systemische“ Kunst. Immer verbreiteter wird systemisches Denken auch in der P…
 
Vergänglichkeit: Das ist ein menschliches Ur-Thema, nicht nur für den trüben November, sondern zu jeder Jahreszeit. Und es war in jeder künstlerischen Epoche eins – aber besonders im Barock. Daher ist es naheliegend, dass das junge Tiroler „Klingzeug Barockensemble“ das Sterben und den Tod zum Thema seines Debüt-Albums gewählt hat. Originell ist es…
 
„Das Beste ist, auf der Bühne zu lernen“, so Diana Haller. Sie ist Mezzosopranistin und eine der Schirmherrinnen des „Internationalen Opernstudios“ in Stuttgart am Opernhaus. Die vier jungen, internationalen Nachwuchsstimmen präsentieren ihr Können nun bei einem Liedkonzertabend. Wie wichtig Nachwuchsförderung am Opernhaus ist, und warum der intern…
 
Beim Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker steht die Tradition seit jeher ganz oben. Eine Frau am Dirigierpult scheint dort noch in weiter Ferne und das bringt viele in den sozialen Netzwerken und in den Medien auf die Palme. Dass wenig Frauen an der Spitze von Orchestern stehen, liegt auch daran, dass noch zu wenige Frauen Dirigentinnen werden…
 
Vor fünf Jahren öffneten sich die Saaltüren der Elbphilharmonie in Hamburg. Seit der Eröffnung stiegen das künstlerische Niveau und die Qualität: Top-Orchester reihen sich in kurzer Zeit im Programmplan auf, die Dichte an Gastspielen ist hoch und Hamburg wird immer mehr zur internationalen Top-Adresse der Klassik. Genau das macht ein Konzerthaus vo…
 
Wenn man schon einmal nachts durch einen Wald spaziert ist, kennt man bestimmt das Phänomen: Plötzlich scheint das Gehör umso aktiver zu sein. Jedes Rascheln, jedes Tropfen, Knacken, Rauschen, nimmt man wahr – und versucht sich dadurch, in der Dunkelheit zu orientieren. Die Nacht als Klangraum hat nicht zuletzt deshalb immer wieder Musikerinnen und…
 
Die Feiertage sind vorbei und am liebsten würde man sich dem Januar-Blues hingeben, auf der Couch sitzen bleiben und sich unterhalten lassen? Gar keine schlechte Idee, doch es muss ja nicht immer Netflix und Co. sein. Auch im Klassikbereich gibt es mittlerweile genügend Streaming-Angebote, die ein bisschen Kultur ins Wohnzimmer bringen. Zum Beispie…
 
Das Klavierduo Genova&Dimitrov widmet sich in seinem aktuellen Album einer zu Unrecht wenig gespielten Komponistin – der Amerikanerin Amy Beach. Ein großer Teil ihres Gesamtwerks sind Klavierkompositionen, darunter einige für vier Hände auf einem oder zwei Klavieren. Hannah Schmidt über die Neuveröffentlichung eines ihrer Meinung nach perfekt aufei…
 
Maurizio Pollini ist einer der ganz großen Pianisten unserer Zeit. 1942 in Mailand geboren wurde er zunächst als Chopin-Interpret, bald aber auch als brillanter Vorkämpfer der Neuen Musik an der Seite von Luigi Nono und Claudio Abbado gefeiert. Seine Interpretationen von Bach und Beethoven über Debussy und Schumann bis hin zu Nono und Stockhausen s…
 
Musikpädagogik findet schon lange auch dort statt, wo nicht alle Teilnehmenden von sich aus auf die Idee gekommen wären, ein Musikinstrument zu spielen oder in einem Chor zu singen. Weshalb sollte dem Musizieren nicht auch im Gefängnis ein höherer Stellenwert eingeräumt werden? Für die musikalische Arbeit an diesem speziellen Ort braucht man vor al…
 
Archäolog*innen sind normalerweise mit Gegenständen beschäftigt, die man sehen und anfassen kann: Knochenfunde, Marmorskulpturen, Schriftfragmente und etliches mehr. Doch was tun sie, wenn ihre Funde auf musikalische Praktiken unserer Vorfahren verweisen? Diese Musik zum Leben zu erwecken ist oft viel schwieriger als bei der historischen Aufführung…
 
Adriana Hölszky ist eine komponierende Detailfetischistin, sie notiert akribisch nicht nur Noten, sondern auch die Art, mit der sie erzeugt werden und den Klang, der dabei herauskommen soll. Die vorgestellte CD dokumentiert einen Schaffensprozess: Sie enthält das Stück „Weltenenden“ von 1992 ebenso wie ein Werk, das Adriana Hölszky aus dem Material…
 
Johann Sebastian Bachs Goldberg-Variationen zählen zum europäischen Kulturkanon wie wenig andere Kompositionen. Sie verführen nach wie vor zu Neu-Interpretationen, sei es mit ungewöhnlichen Instrumenten, oder mit neuen Zwischenspielen. Der österreichische Komponist Karlheinz Essl hat eine ungewöhnliche Variante gewagt. Marie-Therese Rudolph hat ihn…
 
„Skrjabin fasziniert mich, weil er sich in kurzer Zeit wahnsinnig entwickelt hat: Von der Romantik zur Atonalität, aber in besonderer Weise“, sagt Pianist Pervez Mody. Er findet, Skrjabin ist ein Komponist, dessen Musik mystisch, ungreifbar und schrecklich vielfältig ist, und der teilweise sehr mächtig und im Größenwahnsinn komponierte. Am 6. Janua…
 
„Ich bin überzeugt, dass der emotionale Aspekt Einfluss auf unseren Geschmack hat. Und die größte Emotion ist Musik“, sagt der Pianist und Klavierprofessor Chia Chou aus Graz. Er behauptet, dass Wein unser Musikempfinden beeinflussen kann, aber im Gegenzug die Musik auch unseren Geschmackssinn beeinflusst.Wie sich die passenden Musikstücke mit der …
 
Tradition ist Tradition. Gerade erst ist Österreich aus dem letzten Lockdown gegangen, schon steht das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker an. Wie gewohnt, wenn auch unter Corona-Bedingungen wird es am 1. Januar über die Bühne des Goldenen Saals im Wiener Musikverein gehen, diesmal mit Daniel Barenboim am Pult. 90 Länder und mehr als 50 Milli…
 
Die Welt ist kleiner geworden in pandemischen Zeiten. Aber das Größte ist noch immer, wenn das Ich ein Du hat, ein Gegenüber, das es in weit geöffnete Arme nehmen kann. Und so besingt Lars Reichow am Ende eines krisengeschüttelten Jahres das, was trotz aller Abstandsregeln vielleicht wichtiger war denn je: menschliche Nähe. Ein Lied der Zuneigung, …
 
Wie lebten und liebten Komponist*innen, wen trafen sie und was waren ihre Liebesgeschichten? Um ein wenig Klarheit zum Thema Komponisten und Homosexualität zu schaffen, jenseits von Klatsch und Tratsch, untersuchte der Pianist und Musikwissenschaftler Luca Ciammarughi Tonsetzer von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert. Sein Buch „Schlagen wir ni…
 
Was ist eine Anekdote? Der Duden sagt: „Eine kurze, meist witzige Geschichte, die eine Persönlichkeit, eine soziale Schicht, eine Epoche u. Ä. treffend charakterisiert“. Auf der neuen Doppel-CD „Karajan steigt ins Taxi“, sind gleich 44 Musiker-Anekdoten gesammelt. Das verspricht einen witzigen Streifzug durch die Musikgeschichte und damit vielleich…
 
Als Komponist waren im Jahr 2021 für SWR2-Kolumnist Gordon Kampe ein paar tolle Dinge dabei, wie beispielsweise eine Opern-Uraufführung in Bayreuth. Doch auf die himmelhoch jauchzende Heiterkeit folgte oft die Betrübnis: Wo ist denn, zum Geier, die gute alte Contenance geblieben? Für das nahende Jahr 2022 gibt Kampe drei Tipps – besorgen Sie sich s…
 
Die Berliner Philharmoniker und ihr Silvesterkonzert: Ein Ereignis, das jedes Jahr ausverkauft ist – außer in der Pandemiezeit. Diese Zeit ist ein Kulturphänomen, das sich keiner vorstellen konnte. Selbst mit Hygienekonzept und Belüftung blieben und bleiben die Sitzplätze leer. Über die langfristigen Schäden im Kulturbereich und Corona und die Folg…
 
Antonín Dvořák als Klavierkomponist? Da fällt den meisten wohl nur die berühmte Humoreske ein, die auch in den kuriosesten Bearbeitungen auf dem Markt ist: für Blockflötenorchester und Akkordeonensemble, gegeigt von Fritz Kreisler und gesungen von Richard Tauber. Aber Dvořák hat noch etliche andere Humoresken und überhaupt viel mehr für das Klavier…
 
Die Nyckelharpa ist ein Streichinstrument, das allerdings mit Tasten gespielt wird. Nur wenige Menschen beherrschen dieses seltene Instrument. Einer von ihnen ist Thomas Roth aus Steinheim an der Murr. Er ist professioneller Nyckelharpa-Spieler und erkundet seit vielen Jahren die Klangwelten der ungewöhnlichen Tastengeige. Sven Scherz-Schade mit ei…
 
Die Rumba Congolaise wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Ihren Ursprung hat sie in der Trommelmusik der Volksgruppen entlang des Flusses Kongo, die mit den Sklavenschiffen nach Lateinamerika gebracht wurden und dort auf die Einflüsse der spanischen Kolonialherren trafen. Die Rumba Congolaise war über Jahrzehnte nicht nur populäre Tan…
 
Lebendig und gefährlich, aber auch schön und heilend. So empfindet der polnische Countertenor Jakub Josef Orlinski die „ewige Seele“ – die „Anima aeterna“, nach der sein jüngstes Arienalbum mit unbekannten Stücken des Hochbarock benannt ist. Der junge Altus konzentriert sich darin meist auf langsame Kantaten und Arien italienischer, aber auch tsche…
 
Vor gut zwei Jahren übernahm der junge Dirigent Tobias Drewelius die Leitung des Sinfonieorchesters des KIT. Nun hat er mit einem hervorragenden Ergebnis beim Deutschen Orchesterwettbewerb seinen ersten Erfolg mit dem Klangkörper zu verbuchen. Die Mitglieder des Orchesters kommen zumeist aus dem naturwissenschaftlichen oder auch technologischen Ber…
 
Der junge Kontrabassist Dominik Wagner hat sein neues Album „Revolution of Bass“ herausgebracht. Anlässlich des 200. Geburtstags von Giovanni Bottesini hat er ausschließlich Musik des Romantikers eingespielt. Durch seine Zeit bei den Wiener Sängerknaben ist für Dominik Wagner der natürlichste Zugang zur Musik der Gesang. „In Bottesinis Musik, da si…
 
Mit seinem neuen Buch „Die Mörder sitzen in der Oper! - Erkundungen zu einer unzeitgemäßen Kunst“ tritt Stefan Zednik der Meinung entgegen, dass Kunst und Kultur vollkommen autonom von politischen und zeitgeschichtlichen Ereignissen sei. Angelehnt an das gleichnamige Gedicht von Walter Hasenclever aus dem Jahr 1917, in dem sich der Autor schockiert…
 
2015 gründete Riccardo Muti eine italienische Opernakademie in Ravenna. Stets von Juli bis Anfang August widmete er sich dort der Arbeit an einer Oper von Verdi, Mozart oder Mascagni mit dem jungen Nachwuchs. Wenige Monate nach seinem 80. Geburtstag nun hielt der große Verdi-Experte seine siebte Opernakademie erstmals in Mailand ab – in der Fondazi…
 
Die MET wieder zu eröffnen war eine Herkules-Aufgabe nach eineinhalb Jahren Lockdown. Erstmals kommt die Oper eines Schwarzen auf die Bühne: Terence Blanchards „Fire shut up in my bones“. Diese Oper steht für den neuen Ton der MET. Nach völliger Arbeitslosigkeit der Musiker*innen geht es dort endlich wieder los mit einer neuen Truppe, einer neuen M…
 
„Es gibt Orgeln auch in Kinos und Philharmonien, nicht nur in Kirchen!“, sagt Ekaterina Porizko, eine der Orgellehrerinnen der Orgelinitiative orgel-on, die den Orgelnachwuchs sichern will. Um das Instrument des Jahres 2021 auch weiterhin für das Publikum attraktiv zu halten, müsse man die Programmgestaltung öffnen. Im Musikgespräch berichtet sie a…
 
Langsam, aber sicher sprechen sich seit einigen Jahren die Namen einiger bedeutender Komponistinnen der Musikgeschichte herum. Die französische Symphonikerin Louise Farrenc etwa war eine ungeheuer selbstbewusste Künstlerin, die meisterliche, manchmal ergreifend schöne Musik geschrieben hat. Zwei ihrer Werke sind jetzt auf einer vorzüglichen Aufnahm…
 
Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende entgegen und damit auch ein komplettes Aufnahme- und CD-Jahr. Christoph Vratz geht mit einer seiner Lieblingsaufnahmen des Jahres kalendarisch zurück. Denn die Aufnahme der „Missa solemnis“ von Ludwig van Beethoven mit dem Dirigenten René Jacobs erschien bereits Anfang des Jahres. Aber es ist nach wie vor eine der …
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login