show episodes
 
Wie kommt eigentlich das ganze Plastik ins Meer? Ist Oma wirklich eine Umweltsau - oder sind die Enkel viel schlimmer? Ist Onlineshopping schlechter fürs Klima als der Kauf im Laden? Ihr merkt, es ist kompliziert. Deshalb suchen ARD-Umweltexperte Werner Eckert und Umweltökonom Tobias Koch nach Antworten auf aktuelle Klima- & Umweltfragen. Alle zwei Wochen gibt’s am Freitag eine neue Folge. Ihr habt Themen für uns? Immer her damit: klimazentrale@swr.de. Dieser Podcast steht unter der Creative ...
 
Loading …
show series
 
Die Sonne liefert der Erde in einer Stunde mehr Energie, als die Menschheit in einem Jahr verbraucht. Um diese Energie in Strom umzuwandeln gibt es eine Technik: die Photovoltaik. Bereits in den 1950er-Jahren gab es die ersten Solarmodule. Bis zum weltweiten Durchbruch hat es aber lange gedauert. Heute gilt die Photovoltaik als eines der unabdingba…
 
Das Pferdemagazin Wendy verkörperte lange Zeit das Bild des typischen Pferdefans: weiblich, zärtlich, sinnlich. Diese Klischees findet Kulturanthropologin Anja Schwanhäußer durchaus problematisch. Denn es vermittelt ein zu triviales und naives Bild der Jugendkultur, die ihrer Meinung nach durchaus subversive und widerständige Elemente in sich trägt…
 
Sie ist als Widerstandskämpferin gegen die Nationalsozialisten zur Ikone geworden: Sophie Scholl. Für ihren Mut und ihre Geradlinigkeit wird sie heute verehrt. Ihre Biografin Maren Gottschalk hat nach dem Menschen dahinter gesucht und dabei auch festgestellt, dass aus Sophie Scholl erst die Widerstandskämpferin werden musste, die sie schlussendlich…
 
Die Sonne liefert der Erde in einer Stunde mehr Energie, als die Menschheit in einem Jahr verbraucht. Um diese Energie in Strom umzuwandeln gibt es eine Technik: die Photovoltaik. Bereits in den 1950er-Jahren gab es die ersten Solarmodule. Bis zum weltweiten Durchbruch hat es aber lange gedauert. Heute gilt die Photovoltaik als eines der unabdingba…
 
Plantagenarbeit in den amerikanischen Südstaaten? Die globale Geschichte der Sklaverei ist mehr als das. Historiker Andreas Eckert zeichnet sie nach – von der Antike bis ins 21. Jahrhundert. Sklaverei gab es fast überall auf der Welt. Es gibt sie bis heute.Von Deutschlandfunk Nova
 
Schon lange war kein April mehr so kalt wie der diesjährige. Vor allem im Süden haben das auch viele Winzer zu spüren bekommen, die Spätfröste haben den Austrieb ihrer Reben geschädigt. Warum Spätfröste trotz der Klimaerwärmung ein zunehmendes Problem für die Winzer werden, darüber reden Dominik Bartoschek und der SWR1-Weinmann Werner Eckert in der…
 
Menschenverachtende Songtexte und gewaltverherrlichende Ästhetik – Rechtsrock ist eng mit der gesamten rechten Bewegung verwoben. Rechtsextremismusforscher Christoph Schulze erläutert, welche Funktion Rechtsrock für die extreme Rechte erfüllt.Von Deutschlandfunk Nova
 
Unter den meistgeschauten Filmen beim Streaminganbieter Netflix hält sich seit Wochen der Film "Seaspiracy". Die Macher zeigen den globalen industriellen Fischfang und kommen zu dem Schluss: Kein Fisch sollte mehr von uns gefangen werden. Auch vielen, die den Film gesehen haben, vergeht der Appetit. Die Debatte über den Fischfang ist jetzt wieder v…
 
Zu dieser Jahreszeit ist es eine der beliebtesten Fragen von Weintrinkern: "Welcher Wein passt zum Spargel?" Dominik Bartoschek und der SWR1-Weinmann Werner Eckert greifen sie in der heutigen Episode von Trocken bis lieblich auf und geben Tipps für passende Wein-Spargel-Kombinationen. Außerdem gehts um die Cuvée - die lange Zeit in Deutschland unte…
 
Gemütlich im Café zu sitzen und am Laptop zu arbeiten: vor der Corona-Pandemie war das für uns selbstverständlich. Doch diese Form zu arbeiten ist vergleichsweise neu. Wie sie ihren Anfang genommen hat – darüber berichtet der Medienwissenschaftler Stefan Udelhofen.Von Deutschlandfunk Nova
 
Die #BlackLivesMatter- Proteste wurden wesentlich von schwarzen Frauen organisiert, aber schwarz-feministische Kritik hat eine lange Tradition. In ihrem Vortrag gibt Vanessa Thompson eine Einführung in die Geschichte des schwarzen Feminismus – vom Widerstand gegen die Sklaverei bis zur transnationalen Vernetzung schwarzer feministischer Bewegungen …
 
Die Französische Revolution kennt jeder, aber nur zwei Jahre später gab es eine weitere Revolution – und zwar in der französischen Kolonie Haiti. Dort malochten damals 400.000 schwarze Sklaven für knapp 30.000 weiße Grundherren. In ihrem Vortrag beschreibt Jeanette Ehrmann, wie die Revolution das Politische dekolonisierte.…
 
Edelstahltanks und Holzfässer bestimmen in den Weinkellern Mitteleuropas das Bild. Es gibt aber vereinzelt auch ganz andere Behältnisse für Weine: Ton-Amphoren, Naturstein-Fässer oder Beton-Eier. Was macht es mit dem Wein, wenn er in solchen Behältnissen liegt? Darüber reden Dominik Bartoschek und der SWR1-Weinmann Werner Eckert in der heutigen Epi…
 
Dürre in Deutschland, Waldbrände in Australien und Wirbelstürme in den USA – einige Auswirkungen der Klimakrise sind offensichtlich. Im Meer verläuft die Klimakrise eher schleichend und im Verborgenen. Von ihrer Wirkung auf die Meerestiere berichtet die Biologin Anne Sell.Von Deutschlandfunk Nova
 
Die Klimakrise ist für journalistisch Arbeitende eine ziemliche Herausforderung. Der Kommunikationswissenschaftler Michael Brüggemann erklärt, woran das genau liegt. Aus dem Bemühen um Objektivität, kann ein Problem werden, sagt er.Von Deutschlandfunk Nova
 
Die Fläche der Gärten in Deutschland schätzt man auf eine Million Hektar, das entspricht in etwa der Größe aller deutschen Naturschutzgebiete. Da stellt sich doch direkt die Frage: Können Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzer den Umwelt- und Klimaschutz selbst schnell vorantreiben? Und was lässt sich in Städten verändern? Werner und Tobi diskutier…
 
Dass es in Comics nicht immer um muskelbepackte Superhelden geht, zeigen einige aktuelle Graphic Novels, die sich mit dem Älterwerden und Sterben beschäftigen. Wie sie diese Themen grafisch umsetzen, erklärt Literaturwissenschaftlerin Irmela Marei Krüger-Fürhoff.Von Deutschlandfunk Nova
 
In Comics wird sofort klar, welche der weiblichen Figuren die Heldin und welche die Übeltäterin ist: Die Darstellung ihrer Körper verrät es. Medienwissenschaftlerin Véronique Sina erklärt in ihrem Vortrag, mit welchen Techniken Actionheldinnen zu hypersexualisierten Stereotype werden.Von Deutschlandfunk Nova
 
Einen "guten" Wein - klar, den will jeder Weintrinker. Aber was genau ist denn eigentlich "gut"? Und wie findet man "gute" Weine, gibt es dafür überhaupt objektive Kriterien und Tipps, die beim Weinkauf helfen können? Über diese Fragen reden Dominik Bartoschek und der SWR1-Weinmann Werner Eckert in der heutigen Episode von "Trocken bis lieblich"…
 
Als neu gewählter Präsident der USA steht Joe Biden vor großen Herausforderungen. Es ist kein einfaches Erbe, das ihm sein Vorgänger Donald Trump hinterlassen hat. Was es für Biden nun konkret zu tun gibt, erörtert Politikwissenschaftler Stephan Bierling in seinem Vortrag.Von Deutschlandfunk Nova
 
Zehn Jahre nach der Atom-Katastrophe von Fukushima ist die Atomkraft noch immer umstritten. Befürworter sehen sie sogar als gutes Mittel im Kampf gegen den Klimawandel. Gegner halten Sie nach wie vor für ein Sicherheitsrisiko. Und auch heute ist die Frage nach einem atomaren Endlager nicht geklärt. Werner und Tobi diskutieren: Was sind die Vor- & N…
 
Die Polizei soll Straftaten verhindern und aufklären. Zunehmend aber gerät die Exekutive selbst in den Fokus. Wie oft überschreitet sie gewaltsam das, was ihr der Gesetzgeber als Grenze setzt? Die Juristin und Kriminologin Laila Abdul-Rahman über Forschung zu Anzeigeverhalten und Strafverfahren in solchen Fällen.…
 
Frauen ejakulieren. Texte, Quellen und Belege dazu gibt es seit Jahrhunderten. In den medizinischen Lehrbüchern und unserem allgemeinen Verständnis von Körper und Sexualität der Frau sei das aber noch immer nicht verankert, sagt die Kulturwissenschaftlerin Stephanie Haerdle und klärt auf.Von Deutschlandfunk Nova
 
Heute geht es um die - laut einer Umfrage - beliebteste Rebsorte der Deutschen: Den Riesling. Gleichzeitig auch die Rebsorte, die in Deutschland am häufigsten angebaut wird. Was macht den Riesling zum typisch deutschen Wein? Darüber reden Dominik Bartoschek und der SWR1-Weinmann Werner Eckert in der heutigen Episode von "Trocken bis lieblich" Außer…
 
Welche Folgen hat die Pandemie für unsere Gesellschaft? Dieser Frage gehen in dieser Hörsaal-Ausgabe ein Jurist und ein Biologe nach. Der Staatsrechtler Horst Dreier kritisiert, der gesetzliche Rahmen sei bei der Pandemie-Bekämpfung zumindest anfangs überdehnt worden. Der Virologe Thomas Mettenleiter stellt "One Health" als Konzept einer effektiver…
 
Kontaktregeln, Ausgehverbote, Reiseeinschränkungen – die Pandemie fordert uns allen ganz schön viel ab. Besonders jüngere Menschen leiden psychisch unter den Maßnahmen, zeigen Studien. Und die Art, wie unsere Städte gebaut sind, befördert die negativen Effekte. Zwei Vorträge über die Folgen von Lockdown und Co. – und über Möglichkeiten, sie abzumil…
 
Der weltweite Fleischkonsum hat sich in den letzten 20 Jahren verdoppelt. Diese Entwicklung hat enorme Auswirkungen auf Umwelt & Klima. Unsere Lust auf Fleisch sorgt für einen großen Teil der globalen Treibhausgase, für Rodungen im Regenwald und einen Angriff auf die Biodiversität. Daher diskutieren Werner & Tobi: Was genau ist das Problem der Flei…
 
Anfang Januar 2021 hat Twitter den Account von Donald Trump gesperrt. Die Aktion hat deutlich gemacht, wie viel Macht private Plattformen haben. Medienrechtler Karl-Nikolaus Peifer erklärt in seinem Vortrag, was das Netz mit der Meinungsfreiheit macht.Von Deutschlandfunk Nova
 
Donald Trump hat in seiner Amtszeit einen neuen Politikstil geprägt: den Trumpismus. Politikwissenschaftler Jan-Werner Müller erklärt, wie sich der Trumpismus entwickelt hat. In seinem Vortrag beschreibt er die Schwachstellen des politischen Systems in den USA, die Donald Trump geholfen haben.Von Deutschlandfunk Nova
 
Die Fastenzeit hat begonnen. Und viele Menschen nutzen sie, um für sieben Wochen auf liebgewonnene Gewohnheiten zu verzichten. Zum Beispiel auch auf Wein. Und dafür gibt es durchaus gute Argumente. Welche das sind, darüber reden Dominik Bartoschek und der SWR1-Weinmann Werner Eckert in dieser Episode von "Trocken bis lieblich". Außerdem geht es um …
 
Jede*r von uns nutzt es regelmäßig für sich: Das Schiff. Ob Lebensmittel, Kleidung oder unser neues Smartphone: 90% des globalen Warenhandels werden auf dem Seeweg abgewickelt, mit enormen Auswirkungen auf Klima & Umwelt. In Summe geht man davon aus, dass die weltweite Schifffahrt für knapp drei Prozent der globalen CO2-Emissionen verantwortlich is…
 
Wer aus einer bildungsfernen Schicht kommt, für den ist ein Hochschulabschluss nicht so selbstverständlich, wie für Akademikerkinder. Kriminalbiologe Mark Benecke spricht im Hörsaal über ungleiche Bildungschancen in Deutschland und seinen eigenen Weg in die akademische Welt.Von Deutschlandfunk Nova
 
Jetzt im Winter, wenn die Rebe ruht, müssen die Winzer und ihre Helfer raus in die Weineberge. Rebschnitt ist angesagt, eine anstrengende und mühevolle Handarbeit, die als Grundlage für die Qualität des kommenden Jahrgangs gilt. Aber ist der Rebschnitt wirklich unverzichtbar? Oder kann der sogenannte Minimalschnitt eine gute Alternative sein? Darüb…
 
Die Gefühlswelten, in denen wir uns in Zeiten von Corona bewegen, fordern uns allerhand ab. Tiefenpsychologischen Umfragen des Kölner Meinungsforschungsinstituts Rheingold zufolge hat sich unsere Stimmung seit Beginn der Pandemie spürbar verschlechtert. Der Philosoph Christian Budnik denkt über das Vertrauen in der Krise nach.…
 
Wir fühlen uns schlecht in Zeiten von Corona: Kurzarbeit oder Jobverlust, Homeoffice und Homeschooling, keine Partys mehr und kaum noch Reisen. Die Gesellschaftsforscher Achim Goerres und Lena Hipp sehen trotzdem viele Vorteile: Denn das Virus pusht unser Wir-Gefühl.Von Deutschlandfunk Nova
 
"Europa schrammte knapp am Blackout vorbei", "Europas Stromnetz wäre im Januar fast zusammengebrochen". Diese Schlagzeilen konnte man die letzten Wochen in verschiedenen Medien lesen. Und auch sonst gibt es immer wieder Stimmen, die einen Blackout, also einen flächendeckenden Stromausfall, in Europa bzw. Deutschland vorhersagen. Daher diskutieren W…
 
Globalisierung – einige halten sie für einen großen Fortschritt, andere sehen sie als Ursache für negative Entwicklungen, beispielsweise die moderne Sklaverei. Der Wirtschaftswissenschaftler Karl-Heinz Paqué und der Politikwissenschaftler Roland Benedikter analysieren die Globalisierung in ihren Vorträgen.…
 
Österreich ist eine eher kleine Weinbau-Nation, die Rebfläche ist weniger als halb so groß wie die in Deutschland. Doch was die Qualität angeht, spielt Österreich ganz oben mit. Das liegt auch daran, dass der dortige Weinbau nach dem Glykol-Skandal in den Achtziger Jahren konsequent auf Qualität ausgerichtet wurde. In der heutigen Episode von "Troc…
 
Richterinnen und Richter treffen Entscheidungen. Die sollen unabhängig, neutral und objektiv sein. Einfach ist das oft nicht: Besonders dann, wenn die Situation hochkomplex ist und alle beteiligten Parteien überzeugt sind, im Recht zu sein. In ihrem Vortrag erklärt Juristin Eva Kocher die Tricks der Richter.…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login