show episodes
 
Ein Podcast von Leser*innen für Hörer*innen. Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser vor, er würde gerne taz-Texte für seinen isolierten Vater vorlesen. In der taz-Community haben sich inzwischen viele, tolle Vorleser*innen gefunden, die täglich Texte aus der taz vorlesen. Eine Auswahl gibt es mehrmals wöchentlich als Podcast.
 
Der satirische Wochenrückblick mit Dr. Ferdinand Wegscheider. Der Name ist Programm: Autor der Sendung ist Ferdinand Wegscheider, der darin regelmäßig Themen und Zusammenhänge analysiert, und aus seinem ganz persönlichen Blickwinkel Stellung dazu nimmt. All das stets mit einem Augenzwinkern, um den Zuseher zum Nachdenken anzuregen und ihn dazu zu bringen, sich seine eigene Meinung zum jeweiligen Thema zu bilden. Frei nach dem Motto: "Da scheiden sich nicht nur die Wege, sondern auch die Geis ...
 
Die Moderatorinnen und Moderatoren informieren, diskutieren und räsonieren jede Woche über neue Trends und kontroverse Themen aus der großen weiten Welt der Medien. Immer zu zweit, immer voller Meinungsfreude und immer auch mit fundierten und gründlich recherchierten Fakten. Gespräche mit Experten und Expertinnen, Umfragen unter Nutzerinnen und Nutzern und Statements aus der Medienbranche können Probleme benennen und Argumente untermauern. Zum Team des Formats gehören Katrin Aue, Isabel Sonn ...
 
Wer trifft sich regelmäßig im „Gasthof zum Kaiser Friedrich“ im Schnoor und warum? Wer zieht in Bremen im Hintergrund die Strippen? Und wer stemmt sich dagegen? Worüber wird im Rathaus und drum herum geschnackt? Um aktuelle bremische Politik dreht sich der neue Podcast des WESER-KURIER namens „Hinten links im Kaiser Friedrich“ von und mit Silke Hellwig und Wigbert Gerling, immer sonnabends auf www.weser-kurier.de und den gängigen Streaming-Plattformen.
 
Loading …
show series
 
"Hinten links im Kaiser Friedrich" findet einmal wöchentlich im namensgebenden Gasthof im Bremer Schnoor stattIm Mittelpunkt der Jubiläums-Ausgabe von „Hinten links im Kaiser Friedrich“ steht David Koopmann, Vorstand der Bremer Tageszeitungen AG. Er spricht über seine Arbeit, über die Zukunft der Zeitung, lässt sich aber auch dazu hinreißen, ein pa…
 
vorgelesen von taz-Leser Steffen Läge Moria in Mali und nicht in Griechenland, wäre die EU schon längst aktiv. In Afrika gibt sich die EU hilfsbereiter als in Europa. taz-Leser Steffen liest die Kolumne “Wofür Moria steht" von Dominic Johnson über Europas Versagen in der Flüchtlingspolitik. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug u…
 
vorgelesen von taz-Leserin Liser Seit der Explosion klafft in der Beiruter Wohnung der Familie al-­Khodr ein Loch. Auch ihr Vertrauen in den Staat ist kaputt. taz-Leserin Liser liest die Reportage “Zimmer mit zu viel Aussicht " von Julia Neumann über Beirut, ein Monat nach der Explosion im Hafen. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie sc…
 
vorgelesen von taz-Leserin Chrissy Vor 20 Jahren begann in Nürnberg die NSU-Mordserie. Enver Şimşek war das erste Opfer. Zwei weitere Morde folgten in der Stadt. taz-Leserin Chrissy liest die Reportage “Beschädigte Gedenktafeln" von Leonhard F. Seidl über das Gedenken an die Opfer der NSU-Terrorserie 20 Jahre nach dem ersten NSU-Mord. Über diesen P…
 
"Hinten links im Kaiser Friedrich" findet einmal wöchentlich im namensgebenden Gasthof im Bremer Schnoor statt Von Björn Fecker ist allerhand bekannt: Er ist Mitglied der Grünen, er ist Fraktionschef in der Bürgerschaft und Fußballfunktionär. Was viele aber nicht wissen: Warum er das „R“ rollt, welches Fach er aus Versehen für einige Zeit studierte…
 
vorgelesen von taz-Leserin Rala Die polizeiliche Praxis der gezielten Kontrolle nicht weißer Menschen, existiert laut Horst Seehofer nicht. Die Alltagserfahrung sieht anders aus. taz-Leserin Rala liest die Protokolle „Reine Schikane“ von Carolina Schwarz über Alltagserfahrungen mit Racial Profiling. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie…
 
vorgelesen von taz-Leserin Chrissy Ein Landwirt beutete in Bayern Arbeiter aus. 2018 starb eine Ukrainerin, nachdem sie über Schmerzen geklagt hatte und nicht behandelt wurde. taz-Leserin Chrissy liest den Bericht “Tod einer Saisonarbeiterin" von Jost Maurin über die Arbeitsbedingungen für Erntehelfer. Hier sind Updates zu dieser Recherche: "Bauer …
 
Im neuen Wochenkommentar ziehen wir heute eine Bilanz des abgelaufenen Sommers, die zeigt, dass wir in der Corona-Politik auf gutem Kurs sind! Einer Impfung zum Jahresbeginn steht nichts mehr im Wege, renommierte Experten erwarten relativ geringe Nebenwirkungen und die wenigen Kritiker derMaßnahmen sind längst als rechte Spinner und Covidioten entt…
 
vorgelesen von taz-Leserin Liser Seit Jahren bekommen Menschen, die sich gegen Rechts stellen, Morddrohungen vom „NSU 2.0“. Wer verschickt sie? Die Spur führt vor die Haustür eines Polizisten. taz-Leserin Liser liest die Recherche “Wer steckt hinter „NSU 2.0“?" von Christina Schmidt, Sebastian Erb, Dinah Riese, Konrad Litschko und Luisa Kuhn über r…
 
"Hinten links im Kaiser Friedrich" findet einmal wöchentlich im namensgebenden Gasthof im Bremer Schnoor statt Was hat Dorothea Dreizehnter dazu bewogen, einen Vertrag als Chefin des Bremer Klinikverbunds Gesundheit Nord (Geno) zu unterzeichnen? Bislang hat sich dieser Posten als Schleudersitz erwiesen, wie klein ist also das Kleingedruckte in der …
 
vorgelesen von taz-Leserin Mara Roman Remis will sich nicht vertreiben lassen. Christina Feist verlässt Deutschland. Im Halle-Prozess haben die das Wort, denen der Hass des Täters galt. taz-Leserin Mara liest die Reportage “Weiter leben wollen" von Pia Stendera über den Prozess gegen den Attentäter von Halle. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coro…
 
vorgelesen von taz-Leser Rainer Schuppe Seit Indien den Import von Plastikmüll verboten hat, kümmern sich die Recyclingfirmen verstärkt um die heimischen Müllberge – mit Erfolg. taz-Leserin Rainer Schuppe liest die Reportage “Ein Land räumt auf" von Natalie Mayroth über Plastikrecycling in Indien. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie s…
 
vorgelesen von taz-Leserin Rala Dem Landtag von Sachsen-Anhalt haben Berater einen Bericht vorgelegt. Der listet Lügen und Rechtsbrüche auf, doch die entscheidende Frage beantwortet er nicht. taz-Leserin Rala liest den Bericht “Den Korpsgeist vernachlässigt" von Christian Jakob über die Aufarbeitung des Falls Oury Jalloh. Über diesen Podcast: Zu Be…
 
"Hinten links im Kaiser Friedrich" findet urlaubsbedingt in dieser Woche wieder per Telefon-Schalte statt Elisabeth Motschmann bleibt, wo sie ist, was ihre Position bei der Frauen-Union Bremen betrifft - trotz oder wegen ihrer Erfahrungen mit „Berliner Schnittchenpartys“? Für die Innenstadt gibt es zwar ein Aktionsprogramm, aber ist es der große Wu…
 
vorgelesen von taz-Leserin Chrissy Die Forderung nach einer Welt ohne Polizei richtet sich gar nicht primär gegen Uniformierte. Sie ist eine Utopie verantwortungsvoller Gemeinschaft. taz-Leserin Chrissy liest den Essay “Lieber solidarisch leben" von Katharina-Schipkowski über die Debatte zur Abschaffung der Polizei. Über diesen Podcast: Zu Beginn d…
 
vorgelesen von taz-Leserin Mara „Es gibt keinen Impfstoff gegen Rassismus“, sagt Kamala Harris. Die Begeisterung für sie ist begrenzt. Wählen werden Linke sie trotzdem. taz-Leserin Mara liest die Reportage “Das kleinere Übel" von Dorothea Hahn über die US-Präsidentschaftswahl. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser v…
 
vorgelesen von taz-Leser Siegfried Ohne Vertrauen kann eine Demokratie nicht funktionieren. Aber was, wenn man es verloren hat – so wie unsere Autorin nach dem Anschlag von Hanau? taz-Leserin Siegfried liest den Essay “Eine Frage des Vertrauens" von Lin Hierse über die sechs Monate nach Hanau. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlu…
 
"Hinten links im Kaiser Friedrich" hat in dieser Woche höhenbedingt schlechten Handy-Empfang und macht deshalb eine kurze Sommerpause Die bislang kürzeste Folge von „Hinten links im Kaiser Friedrich“ beweist, dass das Karwendelgebirge nicht der richtige Ort für Tonaufnahmen ist. In der nächsten Folge wird sich Wien als besser geeignet beweisen müss…
 
vorgelesen von taz-Leserin blauschrift Der Besuch bei Gynäkolog:innen kann für trans Männer schwierig sein. Gerd Jansen, Gynäkologe in Oberbayern, möchte das ändern. taz-Leserin blauschrift liest die Reportage “Beim sogenannten Frauenarzt" von Steven Meyer über Vorurteile gegen trans Männer. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug …
 
vorgelesen von taz-Leserin Liser 2008 soll Manfred Genditzki eine Rentnerin in ihrer Badewanne ertränkt haben. Ein Gericht verurteilte ihn wegen Mordes. Zu Unrecht? taz-Leserin Liser liest die Reportage “Im Zweifel „lebenslänglich“" von Lina Verschwele über ein mögliches Gerichtsirrtum. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns e…
 
vorgelesen von taz-Leserin Chrissy Die Grüne Jugend legt ein Papier für eine radikale Neuaufstellung der Polizei vor. Der Mutterpartei passt das nicht ins Konzept. taz-Leserin Chrissy liest die Bericht “Sozialarbeiter*innen statt Polizei" von Dinah Riese und Konrad Litschko über Forderungen der Grünen Jugend für eine Reform der Polizei. Über diesen…
 
"Hinten links im Kaiser Friedrich" findet einmal wöchentlich im namensgebenden Gasthof im Bremer Schnoor statt Ist der bremische SPD-Fraktionschef blass, natürlich im übertragenen Sinne? Oder ist er einfach nur teamorientierter als andere? Was hat ihn an die Spitze der SPD-Fraktion getrieben? Und ist das erst der Anfang der steilen Karriere oder da…
 
vorgelesen von taz-Leserin Mara Vor 75 Jahren explodierte die Atombombe über Hiroshima. Im Friedenspark wirbt vor allem die Statue eines kleinen Mädchens für den Weltfrieden. taz-Leserin Mara liest die Reportage “Little Boy, little Girl" von Martin Wein über das Erinnern an die erste Atombombe. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schl…
 
vorgelesen von taz-Leserin Elena Zwei Landwirte, zwei Strategien, um auf das immer trockenere Klima in Deutschland zu reagieren. Müssen wir uns der Natur anpassen – oder andersherum? taz-Leserin Elena liest die Reportage “Mit oder gegen die Natur" von Jost Maurin über trockenere Klima in Deutschland. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemi…
 
vorgelesen von taz-Leserin Mara Ein Viertel zahlt nicht mehr die volle Miete: Bislang waren die New YorkerInnen in ihren Wohnungen während der Corona-Pandemie halbwegs geschützt. Das ändert sich bald. taz-Leserin Mara liest die Reportage “Wenn zum Wohnen nichts mehr bleibt" von Dorothea Hahn über Mieterschutz während der Corona-Pandemie in New York…
 
"Hinten links im Kaiser Friedrich" findet einmal wöchentlich im namensgebenden Gasthof im Bremer Schnoor statt Was hat der Senat in den zurückliegenden 358 Tagen geschafft, was nicht, wie haben sich die Senatorinnen und Senatoren ge- und womit herumgeschlagen? Darum drehte sich eine WK-Umfrage und nun auch die 28. Folge von „Hinten links im Kaiser …
 
vorgelesen von Nora Belghaus In deutschen Gefängnissen fehlt es an Geld, Personal und Medikamenten – mit teils dramatischen Folgen für die Häftlinge. Nora Belghaus liest die Recherche “Krank im Knast" von Torben Becker, Aiko Kempen und Sarah Ulrich über die Gesundheitsversorgung in Gefängnissen. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie sch…
 
vorgelesen von taz-Leserin Chrissy In der Linken wird mal wieder eine Spaltung herbeigeredet. Dabei gehören Verteilungs- und Anerkennungspolitik seit jeher zusammen. taz-Leserin Chrissy liest den Essay “Identitätspolitik versus Klassenkampf: Etablierter Kampfbegriff" von Peter Weissenburger über “Identitätspolitik” als Kampfbegriff. Über diesen Pod…
 
vorgelesen von taz-Leserin Mara 20.000 Menschen demonstrieren gegen die Corona-Politik – ohne Masken und Abstand. Neben Impfgegnern sind auch extrem rechte Gruppen auf der Straße. taz-Leserin Mara liest die Reportage “Dichtgedrängt gegen „Virokraten“" von Christian Jakob und Jonas Wahmkow über Corona-Proteste in Berlin. Über diesen Podcast: Zu Begi…
 
"Hinten links im Kaiser Friedrich" findet einmal wöchentlich im namensgebenden Gasthof im Bremer Schnoor statt Hat Elisabeth Motschmann eine Zukunft in der CDU-Fraktion des Bundestags? Hat sie eine Zukunft an der Spitze der Frauen-Union in Bremen? Warum zeigt sie sich auf Instagram am Bügelbrett? Hat man auf dem Berliner Parkett genug zu lachen? Di…
 
vorgelesen von taz-Leser Eike Ein Mann wendet sich mit Interna über das rechte Hannibal-Netzwerk an den Verfassungsschutz. Doch die Informationen versickern. Taz-Leser Eike liest die Recherche „:Der unerwünschte Informant“ von Christina Schmidt und Sebastian Erb über die Ermittlungen zu der Krawalle in Stuttgart und Frankfurt. Über diesen Podcast: …
 
vorgelesen von taz-Leser Rainer Schuppe Beim Protest gegen Braunkohleabbau wurde ein Filmemacher 2016 minutenlang mit dem Gesicht in den Boden gedrückt – ohne Konsequenzen für die Polizei. taz-Leser Rainer Schuppe liest die Reportage “In die Attacke gestolpert” von Bernd Müllender über einen Fall von Polizeigewalt im Hambacher Forst. Über diesen Po…
 
vorgelesen von taz-Leserin Liser Mihai B. zeugt Kinder – auf der ganzen Welt, so viele er kann. Warum macht er das? Und wer sind die Frauen, die ein Kind von ihm wollen? taz-Leserin Liser liest die Reportage "Der Superspreader" von Gesa Steeger überdas Kinderkriegen per Samenspende. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein L…
 
"Hinten links im Kaiser Friedrich" findet einmal wöchentlich im namensgebenden Gasthof im Bremer Schnoor statt Worin gipfelte der Innenstadtgipfel, der eilig organisiert wurde? Und an welche ähnliche Kommission erweckt er ungute Erinnerungen? Wie tief ist das politische Sommerloch? Um diese heiklen Fragen und ähnliches mehr dreht sich die 26. Folge…
 
vorgelesen von taz-Leser Eike Die Stuttgarter Polizei erforschte den Migrationshintergrund von Tatverdächtigen. Präventions- und Integrationsarbeit sieht anders aus. Taz-Leser Eike liest den Kommentar „Deutsch“ in Gänsefüßchen von Judith Beyer über die Ermittlungen zu der Krawalle in Stuttgart und Frankfurt. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coron…
 
vorgelesen von taz-Leserin Anja Ihr Beruf lebt von Körperlichkeit und Nähe, doch nun bleibt nur noch die Webcam: Die Sexarbeiterin Kristina Marlen darüber, wie es einer Sexarbeiterin während der Corona-Beschränkungen ergeht. taz-Leserin Anja liest den Essay „Ich brauche Gewicht auf meinem Körper“ aus dem April 2020 von Kristina Marlen über eine bed…
 
vorgelesen von taz-Leserin blauschrift In den USA wird aktuell über koloniale Denkmäler diskutiert. Russland zeigt, wie man auf kuriose Art mit historischer Erinnerung umgehen kann. taz-Leserin blauschrift liest den Artikel “Widerspruch zweckvoll" von Marco D’Eramo über Erinnerungsorte in den USA und Russland. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Cor…
 
"Hinten links im Kaiser Friedrich" findet einmal wöchentlich im namensgebenden Gasthof im Bremer Schnoor statt In der ersten Folgen von „Hinten links im Kaiser Friedrich“ galt er noch als unbeschriebenes Blatt, nun ist er selbst zu Gast: Sebastian Schmugler, just als Juso-Chef in Bremen im Amt bestätigt. In der 25. Folge des Podcasts plaudert er üb…
 
vorgelesen von Dirk Domin Er ist für 52 Prozent aller Abfälle im Mittelmeer verantwortlich, 47 Kreuzfahrtschiffe pusten zehnmal so viel Schwefeloxide in die Atmosphäre wie sämtliche PKW Europas und er verschärft die Ungleichheit: Es ist Zeit für einen sozialen und ökologischen Tourismus für alle. Dirk Domin liest den Text “Wie geht guter Tourismus?…
 
vorgelesen von taz-Leser Rainer Schuppe Die USA zogen sich 2018 aus dem Nuklearabkommen mit Iran zurück, doch die EU wollte weiter Handel ermöglichen. Warum daraus nicht viel geworden ist. taz-Leser Rainer Schuppe liest die Recherche “Europa und das Iranabkommen: Nicht zu retten?" von Jan Pfaff vom April 2020 über den Handel zwischen der EU und dem…
 
vorgelesen von taz-Leserin Mara In Berlin sind Adbustings, also politisch verfremdete Werbeplakate, keine Kleinigkeit: Sie sorgten für Hausdurch­suchungen und einen Gerichtsprozess. taz-Leserin Mara liest den Bericht “Wilder werben" von Gareth Joswig über überzogene Repression gegen AdbusterInnen. Über diesen Podcast: Zu Beginn der Coronaepidemie s…
 
"Hinten links im Kaiser Friedrich" findet einmal wöchentlich im namensgebenden Gasthof im Bremer Schnoor statt Wie alt ist Elisabeth Motschmann? Und wie alt wird sie gewissermaßen noch als Mitglied des Deutschen Bundestags in Berlin? Wird ihr die diskutierte Frauenquote zugutekommen? Um diese Frage sowie um den bremischen Rekord-Haushalt und Neuigk…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login