Sonntagsfragen öffentlich
[search 0]

Download the App!

show episodes
 
In den WDR 2 Sonntagsfragen geht Gisela Steinhauer mit ihren Gästen Dingen auf den Grund und klärt auf über Phänomene wie Angst und Glück, Eifersucht und Neugier oder Hass und Hoffnung. Nachdenkliches und Humorvolles, das Sie den ganzen freien Sonntag über begleiten will.
 
Loading …
show series
 
Normalerweise ist die Stadt Marl nur dann im Gespräch, wenn die Grimme-Preise verliehen werden. Seit kurzem aber auch, weil die Journalistin Mona Ameziane dort aufwuchs: als Tochter einer Marlerin und eines Marokkaners. Ist sie eine Deutsche mit "marokkanischer Würzung", wie sie sagt, oder "halb-halb"? Über die Fragen ihres Lebens und über ihr Lebe…
 
Der Dortmunder Olaf Salié schwärmt für deutsches Handwerk und französische Chansons und hat aus der Schwärmerei einen Beruf gemacht: Als Reiseleiter führt er Gruppen zu Manufakturen, als Publizist gibt er Nachschlagewerke zu traditionellen Firmen heraus, und als Musikliebhaber hat er kürzlich dem Chanson eine Hommage an Leidenschaft und Lebensfreud…
 
Eigentlich sollte das Jubiläum "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" im vergangenen Jahr als Dauerparty gefeiert werden. Aber wegen Corona mussten so viele Veranstaltungen ausfallen oder verschoben werden, dass die Feier nun in die Verlängerung geht. Zeit also, mit dem Religionsjournalisten Gerald Beyrodt eine Zwischenbilanz zu ziehen und dar…
 
Zynische Zitate als Geschäftsidee? "Das müsste klappen", sagte sich Marie Trankovits und gründete den Paradox-Verlag. Kunstschaffende unterstützen, ohne eine eigene Galerie zu haben? "Geht doch!", meinte Fritz Fetzer und gründete mit zwei Freunden "Benzin-Lab". Warum zwei so ungewöhnliche Neugründungen? Welche Hürden mussten sie überwinden? Und wie…
 
Was bedeutet die Adventszeit für einen Weihnachtsbäcker, der keine Fabrik betreibt, sondern alles von Hand macht? Welche Zutaten kommen in Eifeler Bunnes? Nach welche Rezepten backt der Familienbetrieb seit 90 Jahren? Und wer schmückt den Baum, wenn an Heiligabend bis zur letzten Minute Sauerteig angesetzt wird? Das erzählt Bäckermeister Josef Utte…
 
Petra Lentes-Meyer ist Stadtführerin. Je nach Saison wechselt sie die Rollen: Im Sommer führt sie als Kurfürst Clemens August oder als Comtesse Henriette de Boissieux durch Brühl. Im Winter zeigt sie ihren Gästen die Krippen der Stadt und der Region. Wie die Krippen im Westen ausgestaltet sind und warum die "heilige Familie" viele Menschen berührt,…
 
Leere Zahnpastatuben, Folienverpackungen, Einwegbecher - jeden Tag tragen wir dazu bei, dass die Plastikmüllberge immer gigantischer werden. Karsten Hirsch kämpft mit den Plastic Fischern aus Solingen dafür, sie kleiner zu machen: mithilfe von "trash booms", schwimmenden Zäunen, die Plastikmüll aus Flüssen holen, bevor er ins Meer gelangt. Über das…
 
Als Jörg Hilbert aus Essen 1994 den blechernen Ritter Rost von der Eisernen Burg erfand, tat sich für Kinder ein neues Land auf: der Fabelwesenwald. Seither feiert Ritter Rost im Auftrag seines Königs (und mithilfe seiner Tante Gitta Rost) Jahr für Jahr vorbildliche Weihnachten. Wie die aussehen, erzählt Jörg Hilbert am 1. Advent in den Sonntagsfra…
 
Der Neurowissenschaftler Prof. Volker Busch erforscht das menschliche Gehirn und ist dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass unsere Köpfe mit riesigen Datenmengen verstopft sind. Die Folgen: Überforderung, Druck, Ängste. Wie bekommen wir den Kopf frei? Wieviel Ruhe sollten wir unserem Gehirn gönnen? Und wie vergrößern wir den Raum zwischen Reiz und Re…
 
Gerhild Burkard startete als selbständige Architektin. 20 Jahre später ließ sie sich zur Sommelière ausbilden und fand als Weinfachfrau zu einer weiteren Berufung. Seither empfiehlt die Wahlkölnerin deutsche (Winzer-)Sekte und französische Cremants. Wie wird aus Trauben Champagner? Welcher Sekt passt zur Martinsgans? Und was hat Wein mit Architektu…
 
Ein kalter Sonntagnachmittag im Herbst ist die ideale Zeit für ein Buch, einen Film oder eine Ausstellung. Der Literaturwissenschaftler Prof. Walter Gödden liefert das alles gleichzeitig, denn er hat den Bestseller "Dick und Dalli und die Ponys" sowie den Filmklassiker "Die Mädels vom Immenhof" in eine Ausstellung gepackt. Titel: "Mythos Immenhof" …
 
Der Biologe Uwe Koch ist Fachmann für Gallenröhrlinge und Mairitterlinge. Er weiß alles über Riesenboviste, Schleimrüblinge und Birkenporlinge und bietet im Herbst regelmäßig geführte Wanderungen an, in denen er erklärt, welche Bedeutung Pilze für das Ökosystem haben. Seine Gäste treffen sich mit festem Schuhwerk und leeren Körben am Naturzentrum H…
 
Antje Deistler, Chefin des Literaturbüros Ruhr, organisiert mit ihrem Team das ganze Jahr über Lesungen, präsentiert Schriftsteller, veranstaltet Schreib-Workshops. Zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse und der XXL-Ausgabe von WDR 2 "Loslesen" erzählt sie über Lesungen und Literaten bei uns im Westen. Und sie stellt die Autorinnen der Shortlist für…
 
Gabriele Wennemer aus Rheine wird immer dann gerufen, wenn der französische Staatspräsident, die deutsche Botschaft in Paris oder das Goethe-Institut eine Dolmetscherin brauchen. Sie übersetzt aber auch bei Wirtschaftskonferenzen, Vernissagen oder bei den Weltkongressen der Telefonseelsorge. Über Sprachgefühl, Konzentration und viel Empathie sprich…
 
Als 1992 die Sowjetunion zusammenbrach, kamen Lena Gorelik und ihre Familie als jüdische Kontingentflüchtlinge nach Deutschland. Um ihr den Abschied nicht so schwer zu machen, hatten die Eltern der damals Elfjährigen Barbies und Bananen versprochen. Aber die Anfangsjahre waren hart. Über russische Maultaschen, deutschen Kuchen und jüdisches Leben e…
 
Die Stimmung im Land wirkt sich auf die Stimmen bei der Wahl aus. Aber wie ist die Stimmung? Sind wir bereit zu Veränderungen? Möchten wir die Zukunft des Landes selbst mitgestalten und dafür auch Verantwortung übernehmen? Oder lieber vom Sofa aus kritisieren, was die Macher angeblich falsch machen? Elisabeth Niejahr, Journalistin und Geschäftsführ…
 
Es gibt sie in steingrau, mausgrau, zementgrau; sie bestehen aus Schotter und Geröll, heizen sich im Sommer glutartig auf und sind für Ulf Soltau "Gärten des Grauens". Wo sie angelegt werden, wächst kein Gras mehr. Nicht einmal Unkraut. Was bedeutet das für Insekten und Vögel? Welche Folgen haben Schottergärten langfristig für die Artenvielfalt und…
 
Aufgewachsen mit einem prügelnden und saufenden Vater, selbst zum Alkoholiker geworden, Hilfsarbeiter in wechselnden Berufen, etliche Jahre Gefängnis: Das ist der Lebenslauf von Uwe Browatzki. Aber nur der erste Teil. Wie er den zweiten Teil schaffte und zum Quartierslotsen der Caritas in Iserlohn wurde, erzählt er in den Sonntagsfragen.…
 
Bernhard Hennen ist der Erfinder der fantastischen Welt Albenmark im Fjordland und der Erfinder von Prinzessin Gishild, Tochter des Königs Gunnar Eichenarm, der ständig mit den Heeren der Tjuredkirche kämpfen muss. Das ist Lesestoff nie unter 700 Seiten für Fantasy-Fans. Mit 40 Romanen über Trolle, Kobolde und Elfen fesselt der Krefelder ein Millio…
 
Wer in der Fuggerei von Augsburg lebt, zahlt für eine kleine Wohnung mit Küche und Bad 88 Cent. Im Jahr. Plus Nebenkosten. Dafür müssen die Bewohner am Tag drei Gebete für den Stifter und seine Familie sprechen. So hat es Jakob Fugger vor 500 Jahren verfügt. "Es müsste viel mehr Fuggereien auf der Welt geben", sagt Astrid Gabler, denn die gebürtige…
 
Während der Pandemie sind die Deutschen auf den Hund gekommen. Noch nie wurden so viele Welpen beim Züchter vorbestellt und so viele Hunde aus dem Tierheim geholt. Aber auch Katzen, Hamster und Meerschweinchen sollten Einsamkeit und Langeweile vertreiben. Nun scheint sich die Lage zu entspannen und die Tiere werden vernachlässigt, ausgesetzt, zurüc…
 
Die Amerikanerin Myriam Halberstam ist die Erfinderin von Golda, dem Pferd, das Hebräisch spricht. Sie ist die Frau, die koschere Comics verlegt. Und sie hat mit dem Cartoon-Band "#Antisemitismus für Anfänger" eine riesige Fangemeinde erobert. Wie erlebt sie jüdisches Leben in Deutschland? Antworten in den Sonntagsfragen.…
 
Hannelore Hippe gehört zu den Erfolgs-Autorinnen, deren Bücher boomen, weil sie in den 50er und 60er Jahren spielen. Woher kommt das Interesse an dieser Zeit? Und wie war das Leben damals, als die Deutschen das Reisen entdeckten? "Ferien hatte man, Urlaub machte man", sagt Hannelore Hippe und erzählt in den Sonntagsfragen von Ausflügen zum Drachenf…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login