show episodes
 
R
Rembrandt, habibi!

1
Rembrandt, habibi!

Amina Aziz, Kunstmuseum Basel

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich
 
Der Podcast Rembrandt, habibi! wird von Amina Aziz fürs Kunstmuseum Basel produziert und ergänzt die Ausstellung Rembrandts Orient. Westöstliche Begegnung in der niederländischen Kunst des 17. Jahrhunderts um eine postkoloniale Perspektive. Der Podcast umfasst fünf Folgen à je 20 bis 30 Minuten und lässt neben Amina Aziz verschiedene Akteur*innen aus Wissenschaft, Kunst und Kultur zu Wort kommen. Infos zur Ausstellung: https://kunstmuseumbasel.ch/de/ausstellungen/2020/rembrandts-orient Konze ...
 
In vier Folgen nähert sich der Journalist und Moderator Michel Abdollahi einem Hauptwerk der europäischen Kunstgeschichte aus der Sammlung des Städel Museums, dem Gemälde „Die Blendung Simsons“ (1636) von Rembrandt. Der größte niederländische Künstler des 17. Jahrhunderts malte im Jahr 1636 eine alttestamentarische Geschichte auf eine rund zwei mal drei Meter große Leinwand. Heute zählt das Gemälde zu den bewegendsten, schockierendsten und faszinierendsten Werken der Kunst. Warum malte Rembr ...
 
In London ist die Tochter von einem prominenten Techmogul entführt worden. Auf der anderen Seite Europas ist jemand in Berlin in ein Museum eingebrochen. Was hat ein Ereignis mit dem anderen zu tun? Viel, wie sich herausstellt. Nelson Tobias, ein Agent mit einer dunklen Vergangenheit, ist dabei etwas Licht in einen ungewöhnlichen Fall zu bringen. Ein Rembrandt-Bild ist gestohlen worden und die Ermittlungsergebnisse haben die am Tatort anwesenden Personen verblüfft. Für Nelson jedoch ist es e ...
 
Bei memleket kommt jener Teil der Schweiz zur Sprache, der heute noch nicht wirklich wahrgenommen wird. Hier spricht die plurale, diverse Schweiz mit Migrationsvordergrund, eine, die eine andere Sicht auf die Welt hat. Direkte Stories als Testimonials, ungeschminkt, kritisch, mit einem offenen Blick auf das, was die neue Schweiz sein kann und sein sollte.
 
Loading …
show series
 
Sie war Muse, Mäzenin, Kunstsammlerin, Salondame, auch selbst Literatin: Thea Sternheim, Ehefrau des Skandal-Dramatikers Carl Sternheim. Zu ihren Lebzeiten war sie eine der herausragenden Persönlichkeiten der Kulturszene Anfang des 20. Jahrhunderts, wie ihre Biografin Dorothea Zwirner erzählt.Von Stefanie Junker
 
Regisseur Detlev Buck hat gerade mit dem Tatort "Alles kommt zurück" (26.12.) seinen ersten Fernsehfilm gedreht. Nach fast 30 Jahren im Kinogeschäft. Seit seinem ersten Filmerfolg "Wir können auch anders" (1993) wehrt er sich dagegen, auf einen bestimmten Stil festgelegt zu werden. Ein Portrait von Sigrid Fischer.…
 
Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste ermöglicht die Provenienzforschung "unrechtmäßig entzogenen" Kulturguts. So konnte das Jüdische Museum Westfalen der Holocaust-Überlebenden Susanne Woodin ein Gebetbuch zurückgeben. Cornelia Wegerhoff berichtet. Autorin: Cornelia WegerhoffVon Cornelia Wegerhoff
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login