Brigitte E S Jansen öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Leiden an der modernen Arbeitswelt, Stress, zu wenig Zeit – diese als modern geltenden Phänomene werden auch in älterer Literatur schon beschrieben. Überhaupt ist darin die Zeit sowohl ein wichtiges Erzählmittel als auch Thema, über das erzählt wird. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********** Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen …
 
Wenn wir ganz bei uns sind, an nichts anderes denken als an unsere Arbeit, dann befinden wir uns im Flow. Das Zeitempfinden ist bei jedem von uns anders ausgeprägt – und abhängig von unserem Gefühlszustand, sagt der Zeitforscher Marc Wittmann in seinem Vortrag. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********** Ihr könnt uns auch auf dies…
 
Alle vier Jahre eine Regierung wählen. War es das schon mit der Demokratie? Über die Institutionen und Prozesse, die eine Demokratie ausmachen, spricht Politikwissenschaftler Andreas Oldenbourg in seinem Vortrag. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********** Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen:Instagram und YouTube.…
 
Selbstredend: Harry Potter ist ein Held. Aber hält er sich als solcher an geltendes Recht? Wohl kaum, wenn wir der Argumentation der Strafrechtlerin Anne Schneider folgen. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********** Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen:Instagram und YouTube.Von Deutschlandfunk Nova
 
Investigative Recherchen sind zeitaufwendig. Sie erfordern bestimmte Sicherheitsmaßnahmen für die Quellen wie für die Recherchierenden. Die Journalistin Eva Wolfangel hat für ihre Recherchen mit Cyberkriminellen gesprochen, ihre Kollegin Juliane Löffler mit mutmaßlichen Opfern von Machtmissbrauch und sexualisierter Gewalt. ********** Mehr zum Thema…
 
Wir denken Datenschutz individuell: Jede Person verursacht Daten, die in Deutschland geschützt sein sollten. Aber dieser Ansatz greift zu kurz, sagt der Datenethiker Rainer Mühlhoff. ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk Nova: Online-Tracking: Ich weiß, wo Du letzten Sommer gesurft hast Ethik und Künstliche Intelligenz: Tracking im Internet…
 
Die Philosophin und Sozialwissenschaftlerin Ariadne von Schirach ist davon überzeugt, dass wir in einer psychotischen Gesellschaft leben. Sie sagt: "Wir kommen gerade einfach nicht mehr mit!" ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********** Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen:Instagram und YouTube.…
 
Dass wir unser Handy auch mit auf die Toilette nehmen, ist für den Psychotherapeuten Ulrich Schultz-Venrath ein Sinnbild für unsere verlernte Fähigkeit, auch mal abzuschalten. In ihren Vorträgen blicken er und sein Kollege Stephan Herpertz auf eine Gesellschaft zwischen Be- und Entschleunigung und die Folgen für unseren Körper. ********** Den Artik…
 
Was bedeutet "feministische Außenpolitik"? Miriam Mona Mukalazi, Doktorandin feministischer Sicherheitstheorien und Aktivistin, erklärt es. ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk Nova: Der angesagte Feminismus bei Frauen und Männern Dokumentarfilm "Das starke Geschlecht": Reflektieren von männlicher Identität Mehrfach diskriminiert: Das Konz…
 
In seinem Vortrag hält der Chemiker Andreas Kirschning ein Plädoyer für die Grundlagenforschung und erklärt, was Forschung aus reinem Erkenntnisinteresse mit Wissensbildung und Innovation zu tun hat. ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk Nova: Zufall macht erfinderisch: Glücksmomente im Labor Kritik an befristeten Verträgen in der Wissensch…
 
Hitze, Dürre, Waldbrände – aber auch Starkregen, Hochwasser oder Stürme: Deutschland wird von Extremwetter-Ereignissen nicht verschont bleiben, sagt Ottmar Edenhofer, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung. In seinem Vortrag bezieht er sich auf Daten des Weltklimarats IPCC. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********…
 
Erstmals haben wir 2016 mehr Energie fürs Kühlen von Gebäuden, Fleischtransporten oder Lebensmitteln verbraucht als fürs Heizen. Der Kulturwissenschaftler Stefan Höhne spricht in seinem Vortrag über die Geschichte der Kühltechnik und Klima- und Umweltforscher Florian Jehn erklärt, warum wir die 1,5-Grad-Grenze bei der globalen Erderwärmung überschr…
 
Als die Christen 1492 Spanien von den nordafrikanischen Mauren zurückeroberten, legte die sogenannte Reconquista auch einen Grundstein für den Rassismus, den wir bis heute kennen. Soziologe Aladin El-Mafaalani durchleuchtet in seinem Vortrag eine Menschenfeindlichkeit, die schon mehr als fünf Jahrhunderte anhält. ********** Den Artikel zum Stück fi…
 
Rassistische motivierte Anschläge und zahlreiche Initiativen dagegen haben ein neues Bewusstsein in Deutschland geschaffen. Die Integrationsforscherin Naika Foroutan stellt Studienergebnisse dazu vor. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********** Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen:Instagram und YouTube.…
 
Ein Klumpen Erde sieht erst mal unscheinbar aus. In ihm verbirgt sich ein Netzwerk aus belebter und unbelebter Materie. Böden sichern unsere Ernährung. Ökologe Andreas Richter erklärt in seinem Vortrag, wie Umweltgifte und die Klimakrise unsere Ernährungssicherheit in Gefahr bringen. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********** Ihr …
 
Korallen kennen wir bunt gefärbt und wild geformt. Sie gehören zu den ältesten Tieren der Erdgeschichte. Als Knotenpunkte in einem Netzwerk sichern sie die Artenvielfalt der Meere – aber sie sind bedroht. Was das für sie und letztlich uns bedeutet, erklärt Meeresbiologin Antje Boetius in ihrem Vortrag. ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk …
 
Wenn die Waffen sprechen, dann schweigen die Gesetze - so hieß es noch im alten Rom. Heute gilt das nicht mehr. Es gibt Gesetze, die festlegen, was im Krieg erlaubt ist und was nicht. Ein Vortrag über das Völkerstrafrecht des Rechtswissenschaftlers Christoph Safferling. ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk Nova: Krieg gegen die Ukraine: Ru…
 
Heavy Metal ist nicht nur ein Musikstil – er ist auch ein soziales Phänomen und ein Lebensgefühl. Ein Vortrag des Historikers Marco Swiniartzki über das schwierige Selbstverständnis einer Subkultur. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********** Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen:Instagram und YouTube.…
 
Um den Klimawandel zu drosseln, müssen wir vieles tun: Ressourcen schonen, neue Wege finden, um umweltverträglicher zu leben und vor allem nachhaltig werden – in allen Bereichen. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********** Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen:Instagram und YouTube.…
 
Bienen haben erstaunliche Fähigkeiten. Sie können Aufgaben bewältigen, die sonst nur Primaten lösen. Wie schaffen sie das? Ein Vortrag des Biologen Lars Chittka. ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk Nova: Evolution: Pinguine entwickelten sich durch Klimaveränderungen weiter Hund, Hamster, Pferd: Wenn wir um unsere Tiere trauern Kommunikati…
 
Wie kommen Arbeitsteams mit Widrigkeiten klar? Welche Faktoren tragen dazu bei, dass Teams gut durch Krisen kommen, dass es den Mitarbeitenden dann trotzdem gut geht, dass die Arbeit dennoch erledigt wird? Darüber sprechen in dieser Hörsaal-Folge die Resilienzforscher*innen Silja Hartman und Matthias Weiß. ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandf…
 
Leid, das wir selbst erleben müssen oder welches anderen widerfährt, kann unserer psychischen Gesundheit nachhaltig schaden. Das muss aber nicht sein, sagt die Psychologin Judith Mangelsdorf in ihrem Vortrag. Und erklärt psychologische Strategien, die uns helfen können. ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk Nova: Resilienz: Ob Religion kris…
 
Russlands Krieg gegen die Ukraine stelle keine Zeitenwende dar. Ein Vortrag des Historikers Jan C. Behrends über die historischen Wurzeln des Krieges. ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk Nova: Nationalität und nationale Identität: Wohin gehört die Ukraine? Vor 30 Jahren: Das Ende der Sowjetunion und die Gründung der Gemeinschaft Unabhängi…
 
Welche Staatsbürgerschaft jemand besitzt, entscheidet über Zugang, Aufenthalt und Rechte. Das war nicht immer so. Ein Vortrag des Historikers Dieter Gosewinkel. ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk Nova: Christiana Bukalo: "Ich habe meine Staatenlosigkeit mit sehr viel Scham verbunden" Staatsbürgerschaft: Unkomplizierte Einbürgerung förder…
 
Wir vertrauen Menschen. Und wir vertrauen Institutionen: der Politik, den Medien oder dem Gesundheitssystem. Diese Dimension von Vertrauen hat sich besonders in der Coronavirus-Pandemie gezeigt. Philosophin Judith Simon und Wissenschaftsjournalist Kai Kupferschmidt diskutieren in ihren jeweiligen Vorträgen, wie relevant Vertrauen in dieser Zeit gew…
 
Heiraten gilt als romantisch, als ein Zeichen der Liebe. Früher haben sich Frauen mit einer Heirat jedoch rechtlich ihrem Ehemann unterworfen. Er durfte bis in die 1970er-Jahre bestimmen, ob seine Frau neben ihrer Tätigkeit als Hausfrau arbeiten durfte. Kulturwissenschaftlerin Evke Rulffes erklärt in ihrem Vortrag, wie es dazu kommen konnte. Evke R…
 
Ein Unternehmen muss Gewinn machen. Das ist einer der Grundsätze der Betriebswirtschaftslehre. Doch lässt sich diese Maxime mit dem Gebot der Nachhaltigkeit vereinbaren? Ja, meint die Wirtschaftswissenschaftlerin Barbara E. Weißenberger in ihrem Vortrag. Barbara E. Weißenberger ist Wirtschaftswissenschaftlerin an der Heinrich Heine Universität Düss…
 
Wer nach oben kommen will, muss protzen. Äußerer Luxus, teure Accessoirs, prachtvolle Häuser, das alles kann Zugang verschaffen. Das gilt heute genauso wie vor hunderten von Jahren. Ein Vortrag über soziale Aufsteiger in der frühen Neuzeit des Kunsthistorikers Matthias Müller. Zum Vortragenden: Matthias Müller ist Professor für Kunstgeschichte an d…
 
Was ist Recep Tayyip Erdoğan für ein Mann? Und wie hat er die Türkei verändert? Darüber spricht der Islamwissenschaftler Maurus Reinkowski in seinem Vortrag. ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk Nova: Autoritäre Führer: Wie Männlichkeit Politik prägt Autoritäre Herrscher: So funktionieren Führerkulte Eine Stunde History: Ein gespaltenes La…
 
Die Massen jubeln einem Politiker zu, sein Porträt hängt überall und seine Herrschaft ist mindestens autoritär, vielleicht sogar totalitär – klare Anzeichen, dass es sich um einen Führerkult handelt. Wie diese Kulte funktionieren, erklärt der Sinologe Daniel Leese in seinem Vortrag. ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk Nova: Autoritäre Füh…
 
Der Krieg in der Ukraine richtet sich konkret gegen Menschen. Und gegen deren Kultur. Deshalb sind auch Kulturdenkmäler, Kunstwerke oder Gebäude Ziele von russischen Angriffen. Aus diesen Bauwerken und Denkmälern, aus Architektur und Kunstwerken definiert sich unter anderem das kulturelle Selbstverständnis der ukrainischen Bevölkerung. Oleksandra P…
 
Der Krieg gegen die Ukraine ist völkerrechtswidrig. Doch der russische Präsident Wladimir Putin erkennt eine eigenständige souveräne ukrainische Staatlichkeit nicht an – wegen der historischen Wurzeln, sagt er. Für ihn gehöre die Ukraine zu Russland. In ihrem Vortrag durchleuchtet Historikerin Susanne Schattenberg die Geschichte der beiden Nationen…
 
Trump, Putin, Kurz, Erdoğan, Orban – die Liste der autoritären Führer unserer Zeit wird immer länger. Was auffällt: Es sind alles Männer. Ist das ein Zufall oder besteht eine Verbindung zwischen autoritärer Politik und Männlichkeitsvorstellungen? Die Politikwissenschaftlerinnen Birgit Sauer und Sandra Destradi gehen dieser Frage in ihren Vorträgen …
 
Wer sich mit Rassismus, Sexismus und Klassismus beschäftigt, kommt an dem Begriff Intersektionalität nicht vorbei. In ihrem Vortrag erklärt die Politikwissenschaftlerin Emilia Roig, was dahintersteckt. ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk Nova: Kulturanthropologie: Die Geschichte des schwarzen Feminismus Anna Seghers: Erste dekoloniale Lit…
 
Silicon Valley steht für Start-ups und Neugründungen. Der Ort gilt vielen als Inbegriff von Unternehmergeist, die Leute dort scheinen risikobereiter, motivierter und schneller zu sein als anderorts. Wie kommt das? Gibt es so etwas wie eine Kultur von Unternehmertum? Ein Vortrag der Wirtschaftswissenschaftlerin Katharina Erhardt. ********** Den Arti…
 
Internet und soziale Medien machen es möglich, uns fast ausschließlich mit Informationen zu umgeben, die unserem Weltbild entsprechen. Wir sind gerne mit Menschen zusammen, die uns ähnlich sind, und freuen uns, wenn andere so denken wie wir. Leben wir in Bubbles? Ein Vortrag der Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt ********** Den Artikel zum…
 
Die deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert ist zerklüftet. Es gab Demokratie und Diktatur, Revolutionen und Reformen. Ein Vortrag des Historikers Paul Nolte über die Anfänge und das Scheitern von Demokratien in Deutschland. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********** Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen:Instagram und YouTub…
 
Die deutsche Wiedervereinigung ist mehr als 30 Jahre her. Dennoch sind 'Ost' und 'West' nicht verschwunden. Immer noch gibt es Unterschiede - in der Wirtschaft, im Sozialen und im Politischen. Woran das liegt, erklärt der Soziologe Steffen Mau in seinem Vortrag. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********** Ihr könnt uns auch auf die…
 
Der Zölibat ist kein ewiges Gesetz. Selbst als kirchliches Gebot gibt es zahlreiche, langlebige und erstaunliche Ausnahmen. Würde die Ehelosigkeit für Priester innerhalb der katholischen Kirche abgeschafft, wäre das nicht nur im Einklang mit der kirchlichen Tradition, argumentiert der Kirchenhistoriker Hubert Wolf, sondern mehr als überfällig. ****…
 
Fast sieben Prozent der Berliner Stadtfläche sind Gewässer. Berlin hat über 140 Fluss-Kilometer, 80 Kilometer Kanäle und mehrere Dutzend Seen. Optimal für Fische wie Angler, sollte man meinen, oder? Robert Arlinghaus angelt selbst leidenschaftlich gern – und als Fischereiprofessor schaut er sich an, was das Leben in der großen Stadt mit nachhaltige…
 
Niedrige Wahlbeteiligung, weniger Parteimitglieder, zunehmende Politikmüdigkeit. Die Mehrheit in Deutschland ist zwar überzeugt, dass die Demokratie die beste Herrschaftsform ist, aber in ihrer gegenwärtigen Form scheint sie dennoch immer unattraktiver zu werden. Viele fühlen sich nicht mehr vertreten. Wie lässt sich das ändern? Die Politikwissensc…
 
Nach dem Zerfall des Ostblocks glaubten viele, die liberale Demokratie nach westlichem Vorbild habe als Erfolgsmodell seine Überlegenheit bewiesen. Eine Fehlannahme, so scheint es heute, mehr als 30 Jahre später. Die liberale Demokratie ist unter Druck und wird von innen und außen angegriffen, sagt Stefan Gosepath. Wir müssen sie verteidigen, so de…
 
Im Februar 2020 hat das Bundesverfassungsgericht entschieden: § 217 Strafgesetzbuch ist verfassungswidrig - der Paragraph hatte bis dahin geschäftsmäßige Sterbehilfe in Deutschland verboten. Seither ist das selbstbestimmte Beenden des eigenen Lebens in Deutschland gesetzlich ungeregelt. Der Gesetzgeber muss Abhilfe schaffen. Birgit Schröder, Fachan…
 
Die Klimakatastrophe schreitet voran. Doch reagieren wir angemessen auf den Ernst der Lage? Warum auch radikalere Formen des Protests legitim sein können. Ein Vortrag des Sozialphilosophen Robin Celikates. ********** Quellen aus der Folge: Bericht des Weltklimarats IPCC ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk Nova: Weltklimabericht: Klimawand…
 
Künstliche Intelligenz ist längst auch im Personalwesen angekommen: Sie präsentiert uns individuelle Jobanzeigen, wählt zwischen Bewerberinnen und Bewerbern aus und analysiert unsere Performance zum Beispiel. Wir sollten uns dringend die Frage stellen, welche KI-Tools im Arbeitsleben sinnvoll, ethisch und legal sind, und über ihre Folgen nachdenken…
 
Glaube und Wissenschaft stehen in Konkurrenz zueinander. Oder nicht? In seinem Vortrag erklärt Physiker Gerd Ganteför, was die Physik alles weiß – und wo ihr Wissen endet. Für ihn beginnt dort die Möglichkeit, dass es ein höheres Wesen geben könnte. Zumindest können wir das wissenschaftlich nicht ausschließen. ********** Mehr zum Thema bei Deutschl…
 
Diversität und Pluralität, wie wir sie heute in vielen Teilen Europas kennen, gab es nicht immer. Diese Werte haben sich erst im Laufe der Jahrhunderte entwickelt, auch wenn es um Religion und Glaubensfreiheit geht. Ein Vortrag über die Anfänge der Toleranz der Historikerin Irene Dingel. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********** …
 
1514 schenkt König Emanuel I. von Portugal Papst Leo X. einen Elefanten. Einen weißen Elefanten aus Indien! Althistoriker Martin Zimmermann nimmt den Dickhäuter Hanno als Ausgangspunkt, um die Aufteilung der Welt zwischen den Kolonialmächten Spanien und Portugal zu schildern. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********** Ihr könnt un…
 
Der Überfall der Ukraine durch die russische Armee zerstört Städte, vertreibt und tötet Menschen. Welche Folgen dieser Krieg für Lebensgrundlagen wie Wasser, Boden und Luft hat, für die ukrainische Bevölkerung und darüber hinaus, schildert die Umweltökonomin Sarah Fluchs. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier. ********** Ihr könnt uns au…
 
Die katholische und die evanglische Kirche in Deutschland leiden unter Mitgliederschwund. Menschen treten aus den Kirchen aus oder werden gar nicht erst per Taufe Teil einer Gemeinde. Wie kann es dann aber sein, dass es bestimmte religiöse Praktiken gibt, die in einem zunehmend säkularen Umfeld an Popularität gewinnen? Die Antwort auf diese Frage k…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login