Philip Reim öffentlich
[search 0]

Download the App!

show episodes
 
Der Whisky-Podcast von Eye for Spirits hilft dir, an seltene schottische Single Malts zu gelangen, mehr Genuss an einem Glas Whisky zu finden und Teil einer spannenden Community zu werden. Du lernst interessante Menschen der Whisky-Szene kennen und erfährst, welche Whiskys sich lohnen zu probieren. ​Zudem erhältst du in unserem regelmäßigen Whisky-Newsletter umfangreiche Artikel zu schottischen Destillerien, Downloads für dein nächstes Tasting und Empfehlungen. Mehr dazu auf: eyeforspirits.c ...
 
Loading …
show series
 
Sie ist eine der spannendsten Persönlichkeiten der deutschen und internationalen Spirituosen-Szene. Ich kenne kaum jemanden, der an das Wissen und das Know How in Sachen Whisky an Julia Nourney heranreicht. Julia berät Firmen weltweit, wie sie gute Whiskys und andere Spirituosen herstellen und welche Märkte sich für den Verkauf eignen. Aber Julias …
 
Es macht immer wieder Spaß mit Eric eine gemeinsame Podcast-Episode zu produzieren. Er ist sympathisch, eloquent und weiß wie die Dinge hinter einer erfolgreichen Bar laufen. Vor allem dann, wenn sie wie seine Jigger-and-Spoon Bar in Stuttgart rund 200 offene Whiskys hat.Gemeinsam wühlen wir uns in dieser Episode durch seine Liste der erfolgreichst…
 
Japanischer Whisky macht schon richtig Spaß. Gut, die Preise der meisten Whiskys von dort machen kein Spaß, aber die Qualität der meisten Abfüllungen schon. Dabei haben wir hierzulande die japanischen Whisky-Marken abseits der großen Namen aber kaum auf dem Schirm. Z.B. Togouchi. Früher eine reine Blended Whisky-Marke, stammen von dort heute auch e…
 
Es ist das Working Horse auf Islay, also die Destillerie die derart viel Malt Whisky produziert, dass es die anderen Destillerien der Insel in den Schatten stellt. Hast du einen rauchigen Whisky von Islay, bei dem aber die Destillerie nicht genannt wird, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit Caol Ila. Im Interview unterhalte ich mich mit Steven …
 
Wieso hält man seine Whiskys günstig, wenn die Preise auf dem Markt zu explodieren scheinen. Wieso verzichtet man auf diesen Gewinn? In dieser Episode unterhalte ich mich mit Sebastian Püttmann von der schottischen Malt Whisky-Destillerie Tomatin. Wir sprechen darüber, warum ihr Whiskys so günstig sind, welchen exotischen Abfüllungen sie anbieten u…
 
4 Stunden Anfahrt von Edinburgh. Die Destillerie Ardnamurchan liegt definitiv ab vom Schuss. Aber das hält anscheinend zahlreiche Whisky-Fans nicht davon ab, den langen Weg über enge, kurvenreiche Straßen in den schottischen Highlands auf sich zu nehmen. Abverkaufte Whiskys, große Fan-Gemeinde. Wie Ardnamurchan ist den wenigen Jahren ihres Bestehen…
 
Es ist das Enfant terrible der schottischen Whisky-Industrie. Compass Box hat schon des öfteren dem schottischen Lobby-Verband der Whisky-Industrie , der Scotch Whisky Association, mit seinen Ideen und Forderungen Kopfschmerzen bereitet. Und bei jedem Kampf, der gefochten wurde, gewann die Scotch Whisky Association. Aber waren die Ideen und Forderu…
 
Guten Whisky zu finden, der kein Vermögen kostet, ist mittlerweile schwierig geworden. Das gilt für schottischen, vor allem aber für japanischen Whisky. Man hatte in Fernost einfach zu wenige alte Fässer in der Hinterhand, um die gewaltige Nachfrage zu bedienen. Es geschah, was geschehen musste: die Preise für japanischen Whisky explodierten… und d…
 
Wir blicken in die Lagerhäuser der bekannten Single Malt-Destillerie Bowmore. Sie werden für manches gescholten, für manches auch in den Himmel gelobt. Fakt ist, dass die Whiskys von Bowmore für Gespräche sorgen. Und was für welche.In diesem Interview unterhalte ich mich mit Daniel Schöll von Beam Suntory, dem Dachkonzern von Bowmore über die Beson…
 
Von 90 Euro auf rund 1000 Euro in wenigen Monaten. Wenn ich das so ausspreche, klingt das irgendwie nach einem unseriösen Angebot eines zwielichtigen Finanzunternehmens, aber genau das passiert gerade bei der Whisky-Marke Springbank. Gewaltige Preissteigerungen innerhalb von Wochen. Springbank scheint hinsichtlich Knappheit und Preisentwicklung der…
 
Du gibst diesen Holzstab in eine kleine Flasche. Was dann damit passiert, hat aromatisch enorme Auswirkungen auf deinen Whisky. So verspricht es der Gründer von Soak Staves, Mate Kende. Mit seinen Soak Staves biete er aber keine billige Alternative zu Holzchips, sondern technisch ausgefeilte Mini-Fassdauben. Aromatisiert mit Sherry, Rum oder rauchi…
 
Was würdest du sagen, wenn du die Möglichkeit bekämst, Whiskys im Stile der 70er und 80er Jahre zu probieren. Und das ohne gleich einen Kredit aufnehmen zu müssen. Nein, ich meine, herausragende Single Malts im alten Stil zu einem vernünftigen Preis. Für die aktuelle Episode habe ich mich mit jemanden unterhalten, der dir genau das bieten kann. Fra…
 
Sie produzieren Whisky-Kategorien, die offiziell nicht erlaubt sind. Zudem nehmen sie sich eine der größten Whisky-Marken als Konkurrenz. Also die schottische Destillerie Loch Lomond sorgt für Zündstoff. Deren Preise passen dabei so gar nicht in die aktuelle Entwicklung des Marktes. Loch Lomond Whiskys sind teils derart günstig, dass man meint, der…
 
Burger oder Steak, frisches Brot oder auch Gemüse. Was auf dem Grill landen kann, wird meistens verdammt lecker. Ein BBQ ist nicht nur gesellig, sondern kulinarisch oft auch etwas besonderes. Wenn du das genauso siehst, dann gibt es die Möglichkeit hier in Sachen Genuss noch eine Schippe draufzulegen und zwar so eine richtige Schippe. Und zwar mit …
 
Tasting Notes also Informationen, darüber wie der Whisky schmecken soll, landen immer häufiger auf den Labels von Whisky-Flaschen. Da geht es um süße Vanille, saftige Äpfel oder intensive Rauch-Aromen. Diese Tasting Notes auf der Flasche sollen helfen, den Whisky zu verkaufen. Andere Hersteller wählen hingegen einen anderen Weg und gestalten ihr La…
 
Selten und teuer. Diese Eigenschaften treffen auf einzelne schottische Single Malts zu, in Japan treffen sie aber auf ganze Marken zu. Ganz besonders auf die Marke „Yamazaki“. Gerade als die Marke in Europa so richtig zu boomen begann, war es auch schon wieder vorbei: Es war kein Nachschub da. Die Konsequenz: Selbst für einen Yamazaki 12 Jahre zahl…
 
Wir unterhalten uns über die aktuellen Trends der Whisky-Szene. Ein 16-jähriger Whisky muss mindestens 16 Jahre im Fass reifen. Sind genug alte, hochwertige Fässer da, dürfen die natürlich rein. Der Whisky wird dadurch kraftvoller, aromatischer….meistens besser. Im Interview unterhalte ich mich mit Michael Gradl darüber, warum dies immer weniger de…
 
Manche Spirituosen brennen einem so richtig übel die Kehle runter. Das macht keinen Spaß und hat auch nichts mit Genuss zu tun. Sowas findet man normalerweise bei Single Malt Whisky nicht. Aber trotzdem gibt es dort einige, die schärfer sind als andere. Nicht unangenehm, aber doch für viele nicht das, was sie suchen. Das war vermutlich auch der Gru…
 
Fällt der Auktionshammer für einen Macallan…..dann wird’s teuer. Für einen Normalverdiener bedeutet dies dann Kopfschütteln über eine Whisky-Welt, bei der Preis und Genuss nicht mehr zusammenpassen. Denn wer würde schon sagen, dass ein Whisky für über 1 Million Euro sein Geld Wert ist.Aber die Destillerie Macallan hat nicht nur den Ruf der Luxus-Wh…
 
Heutzutage guten Whisky zu finden, der dann auch noch bezahlbar ist, ist manchmal echt kein Zuckerschlecken. Die Preise scheinen nur eine Richtung zu kennen….nach oben. In vielen Fällen entsprechen die Preise nicht mehr der Qualität, sind aber die logische Konsequenz einer gewaltigen Nachfrage nach Scotch Whisky.Dennoch gibt es nach wie vor eine Ha…
 
Durch Corona sind 2021 die Umsätze aus der Gastronomie für die meisten Spirituosen-Hersteller de facto weggebrochen. Auch für Ardbeg. Aus Bars und Restaurants konnte kaum Umsatz erwirtschaftet werden. Für Ardbeg hieß das: 2021 war das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der Destillerie. Ardbeg ist schon wirklich ein Phänomen. Mal aufgenommen, mal…
 
Eine Superlative im Gepäck zu haben, ist aus Marketing-Sicht immer gut. Die neue Scotch-Destillerie Lindores Abbey besitzt in Sachen Superlative aber wahrscheinlich das i-Tüpfelchen. Deren Whisky produzieren neben den Ruinen der Lindores Abbey. Dem Kloster, in dem 1494 der erste schriftliche Beleg für Whisky dokumentiert wurde bzw.…seines Vorläufer…
 
Am 20. Januar erscheinen die Eye for Spirits Top 10. Das sind die 10 Whiskys, die für uns im letzten Jahr die besten Tropfen waren, die wir probiert haben.Aus diesem Grund möchte ich dir in dieser zwei-teiligen Podcast-Reihe Tipps geben, wie du guten Whisky findest.Denn mittlerweile ist der Whisky-Markt ja so komplex, dass es schwierig ist, spannen…
 
Am 20. Januar erscheinen zum ersten Mal die Eye for Spirits Top 10. In dieser Rangliste findest du die Whiskys, die uns 2021 schier umgehauen haben. Also Whiskys, die ich dir uneingeschränkt empfehlen kann. Wir hatten uns hierfür durch Hunderte von Whiskys verkostet und die Eye for Spirits Top 10 haben sich dabei als die Speerspitze gezeigt. Quasi …
 
52 Episoden veröffentlichte ich 2021 im Eye for Spirits Whisky-Podcast. Jeden Mittwoch eine.Und ich bin immer wieder erstaunt, was für tolle Gäste mir in diesem Jahr ihre Zeit geschenkt haben. Michael Gradl, Udo Sonntag, Bernhard Schäfer…sympathische Interview-Gäste mit einem unfassbaren Wissen über Whisky. Zum Start ins neue Jahr habe ich die Epis…
 
Es ist so unscheinbar. Gehst du durch einen Wald in deiner Nähe ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du an der wichtigsten Zutaten zur Herstellung von Whisky vorbeigehst. An Eichen-Bäumen. Wenn diese Giganten im Wind hin und her schwanken, ist es kaum vorstellbar, dass sie einmal dazu beitragen eine Flüssigkeit zu kreieren, für die manche Leute 50…
 
Das ist mal eine Ansage: Von der Destillerie, deren Malt Whiskys früher fast ausschließlich in Blended Whiskys verschwanden, ist heute nicht mehr viel übrig. Satte 98 Prozent des Whiskys von Lagavulin kommen nämlich heute als Single Malts auf den Markt. Und auch an unabhängigen Abfüllern hat die Destillerie kein Interesse, denn Fans weltweit reißen…
 
Es ist schon irgendwie verrückt. Diese Destillerie gibt es schon seit über 200 Jahren und doch hat kaum ein Mensch von ihr gehört. Von was ich hier rede, ist die schottische Malt Destillerie Royal Brackla. Sie produziert seit 1812 für die Blended Whisky-Industrie und kommt erst jetzt so richtig auf den Single Malt-Markt. Für dich bedeutet das: du k…
 
Michter’s Whiskey gehört ohne Zweifel zu den Whiskey-Highlights der letzten 6 bis 8 Jahre. Das einzige Problem: Die Nachfrage war teils so hoch, dass man nur an einen Bruchteil ihres Portfolios herankam. D.h. sie machen einiges richtig.Neben der Qualität könnte dies vielleicht auch damit zusammenhängen, dass sie beinahe bei jeder Vorgabe zur Herste…
 
Es ist wie ein „Schlag in die Kehle“. Der Satz ist super und ich habe bis heute keine bessere Beschreibung für einen torfigen Whisky gefunden. Leider stammt der Satz nicht von mir….er ist an die Wand geschrieben bei Laphroaig, einer der bekanntesten Destillerien rauchigen Whiskys. Und wer Laphroaig kennt, weiß, dass die wirklich rauchiges Zeug prod…
 
Der Tourismus ist in Schottland im letzten Jahrzehnt nicht gewachsen, sondern geradezu explodiert. Vor allem auf Islay. Die dortigen Destillerien sind derartige Magneten, dass Islay mittlerweile von Touristenschwämmen überrollt wird. Aber zum Glück gibt es sie noch…die kleinen Brennereien Schottlands, die kaum einer auf dem Schirm hat. Die Whisky D…
 
Trinken kann ich, riechen kann ich auch. Ich mein, ich hab nen Mund, ich habe ne Nase. Ist ja alles kein großes Ding. Dem Whisky-Genuss sollte also nichts mehr im Wege stehen. Dass dieser Zusammenhang leider überhaupt nicht stimmt, das habe ich als Whisky-Einsteiger überhaupt nicht erkannt. Das habe ich erst im Laufe vieler Jahre und vieler Tasting…
 
Wenn ich an einen handwerklichen Betrieb denke, stelle ich mir 2 bis 3 Frauen und Männer in einer kleinen Manufaktur vor. Eine Whisky-Marke, die Millionen Liter Whisky pro Jahr produziert und sich im Portfolio eines internationalen Konzerns befindet…nun ja….das ist daher nicht unbedingt das erste, das ich mit dem Begriff „handwerklich“ verbinden wü…
 
100 Euro! Davon könnte man viel kaufen. Zum Beispiel guten Whisky. Allerdings wird der weniger. Je mehr Zeit verstreicht, desto tiefer musst du für Qualität bei schottischem Whisky in die Tasche greifen. Dabei könnte man jetzt schon den Eindruck gewinnen, dass High End-Tropfen nur im dreistelligen Preisbereich liegen. Das ist aber Unsinn. Denn auch…
 
Alle um mich herum entdeckten diese Aromen……die wildesten Früchte, die spannendsten Gewürze…..und ich….schaute nur komisch ins Glas.Meine ersten Versuche Aromen in einem Whisky zu entdecken, waren bescheiden. Hätte mir damals jemand gesagt, dass ich mal Bücher über Whisky schreiben werde oder Tastings gebe, hätte ich gelacht. Am Ende ist es aber so…
 
Ein 80-jähriger Whisky für rund 100.000 Euro. Das klingt nicht nur nach Superlative, das ist auch eine. Denn dieser Whisky erschien vor kurzem im Handel; bzw. dort ist er nie angekommen, denn er war schon ausverkauft, bevor er überhaupt bei den Händlern war. Ziemlich verrückt, oder? Das Irre daran: Whiskys mit einem Alter von 30, 40 oder noch mehr …
 
Alter Whisky ist teuer. Je höher die Zahl auf dem Label ist, desto tiefer musst du in die Tasche greifen. Heutzutage nimmt das teilweise perverse Dimensionen an. Der Preis scheint in manchen Fällen völlig losgelöst von der Qualität.Im Gegenteil. Ein hohes Alter heißt ja nicht zwangsläufig, dass der Whisky ein Top-Produkt ist. So kann es sein, dass …
 
Die erste Club-Abfüllung, die wir für den Eye for Spirits Whisky Club nach Deutschland holten, war ein Bruichladdich Rivesaltes 2009er Jahrgang. Das hatte zwei Gründe: Zum einen produziert Bruichladdich wirklich guten Whisky, zum anderen hat die Destillerie viele exotische Fässer in ihren Lagerhäusern: zum Beispiel solche, in denen zuvor französisc…
 
Kann man als lokaler Whisky-Händler heute überhaupt noch mit Online-Shops konkurrieren? Und wird Whisky in Zukunft nicht sowieso nur noch ausschließlich bei großen Shops wie Amazon bestellt?Weiß ich nicht, vielleicht….Einer der sich dem aber entgegenstellt, ist Timo Gleichner.Nach einer der größten Pandemien unserer Geschichte und nach gewaltigen W…
 
Wenn du heute einen Whisky kaufst, bekommst du dann noch dasselbe, als wenn du ihn vor 20 oder 30 Jahren gekauft hättest? Michael Gradl meint nein….früher war es geselliger, persönlicher und nicht so sehr vom Erfolg von Marketing-Abteilungen getrieben. Und ich muss sagen….wenn Michael redet, höre ich gerne zu. Denn er ist einer der Urgesteine der d…
 
Warum solltest du gerade einen Single Malt von Balvenie holen? Ich meine, es gibt Tausende verschiedene Single Malts. Allein in der schottischen Speyside, dort wo sich die Destillerie Balvenie befindet, gibt es ja schon eine unvorstellbare Menge verschiedener Abfüllungen. Es gibt Gründe, warum ein Balvenie richtig viel Freude im Glas bereitet. Eini…
 
Stell dir einmal folgendes Szenario vor. Du sitzt in einem kleinen italienischen Café. Die Sonne scheint dir ins Gesicht und vor dir auf den Tisch stellt Bedienung einen duftenden Espresso. Ein Amarettini an der Seite und kleine Stückchen Zartbitter-Schokolade. Und nun stell dir vor, du kannst diesem Genuss eine völlig neue Dimension geben. Und zwa…
 
Seit 2020 gibt es die Arran Distillery nicht mehr. In den nächsten Jahren verschwindet sie also aus der bekannten Whisky-Literatur und aus den Händler-Regalen. Zumindest die Whiskys, die diesen Namen tragen, den Inhalt wirst du nach wie vor finden. Nur eben unter einem anderen Namen: Lochranza. Denn das Unternehmen, die Isle of Arran Distillers, is…
 
Es ist unfassbar, dass man aus einem solchem Destillat einen so genialen Whisky kreieren kann. Denn was andere Malt whisky-Destillerien tunlichst vermeiden, knallt Craigellachie in Massen in ihren Feinbrand. Und das mit Molekülen, die auf Schwefel basieren. Da hast du dann Noten von Streichhölzern oder Fleischbrühe drin. Im fertigen Whisky findest …
 
„Wir kaufen Whisky nach Farbe.“ So sehr wir uns auch bemühen, diesen Reiz auszublenden, es funktioniert nicht. Denn selbst, wenn du dich bewusst dazu entscheidest, nicht nach der Farbe zu gehen, hat dein Gehirn diese Entscheidung schon lange vorher für dich getroffen. Dunkle Whiskys verkaufen sich daher besser. Einfach, weil du mit dieser intensive…
 
Kennst du die Malts von Glenlivet? Falls ja, erlebst du gerade einen Wandel. Denn die Destillerie bzw. Die Marke legt sich in Zukunft ein neues Gewand an.Man will hipper, jünger und moderner wirken - neue Zielgruppen erschließen. Das erkennst du an vielen Punkten. Welche das sind, was Glenlivet vor hat und welche Whiskys künftig erscheinen werden, …
 
Es gibt sie noch. Brennereien, bei denen man nicht an den steigenden Preisen verzweifelt. Also Destillerien, bei denen du tolle Qualität bekommst, und dafür nicht gleich einen Kredit aufnehmen musst. Glenfarclas ist z.B. eine solche Brennerei….oder eben Aberfeldy.In dieser Episode unterhalte ich mich daher mit Andreas Künster von Aberfeldy. Wir spr…
 
Weißt du, wie oft ein durchschnittlicher Single Malt in Schottland destilliert wird? Zweimal. Wenige Brennereien brennen auch ein drittes Malt, 2 ist aber Standard. Und die Destillerie Mortlach? (Lach) die brennt, 2,81- mal. Als ich das erst Mal davon las, dachte ich, es wäre eine Schreibfehler…ist es aber nicht. Mortlach hat so eine solch invidiue…
 
Als ich mir überlegte, wie ich diese Episode beginnen sollte, habe ich mich gefragt, was erzählt man über eine Marke, die so groß ist, dass sie vermutlich eh schon jeder kennt. Deren Portfolio besteht zwar nur aus wenigen Produkten, aber die werden in einer solchen Menge produziert, dass die Marke Jack Daniel’s beinahe jeder kennt. Und wenn auch no…
 
Nicht wenn man nur 1 oder 2 Flaschen Whisky zuhause hat, aber ab einem bestimmten Punkt wird’s gefährlich. Und zwar emotional und wirtschaftlich. Denn je größer die eigene Whisky-Sammlung wird, desto schmerzlicher wird deren Verlust. Ursachen, warum so etwas passieren kann, gibts viele…..meistens ist es aber Bruch. Weil das Regal nachgibt, weil man…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login