×
Books and Writing öffentlich
[super 1094195]
×
Die besten Books and Writing Podcasts, die wir finden konnten (aktualisiert Februar 2020)
Die besten Books and Writing Podcasts, die wir finden konnten
Aktualisiert Februar 2020
Werde heute einer von Millionen von Player FM Nutzern, um News und Einblicke wann immer du möchtest zu bekommen, sogar wenn du offline bist. Podcaste smarter mit der kostenlosen Podcast-App, die keine Kompromisse schließt. Lass uns etwas abspielen!
Trete der weltbesten Podcast-App bei, um deine Lieblingsshows durch unsere Android- und iOS-Apps online zu managen und offline abzuspielen. Es ist kostenlos und einfach!
More
show episodes
 
Jedes Jahr drängen knapp 100.000 deutschsprachige Bücher auf den Markt. Das "Lesart"-Team lässt sich von der Flut der Neuerscheinungen nicht überrollen, sondern reitet die Welle: Romane, Sachbücher oder Kinderbücher, Comics, Klassiker und Kochbücher. Wir wählen aus. Und wir sprechen darüber. In diesem Podcast bieten wir Ihnen einen Mitschnitt der ganzen Sendung.
 
"Kapitel Eins" ist ein Podcast über gute Bücher, interessante Bücher und gelegentlich auch mal über schlechte Bücher, die trotzdem (oder gerade deswegen) interessant sind. Alle 14 Tage reden der Autor und Übersetzer Falko Löffler und der Journalist Jochen Gebauer über einen Roman, den sie gelesen haben. Und weil Kapitel Eins nicht diskriminiert oder bei Genre-Literatur elitär die Nase rümpft, kann es sich bei diesem Roman um buchstäblich alles handeln: vom aktuellen Krimi-Bestseller über den ...
 
4 Buchtipps in 20 Minuten. Karla Paul & Günter Keil pitchen ihre Lieblingstitel – kurz, prägnant und extrem unterhaltsam. Die Must-Reads der Neuerscheinungen, persönliche Favoriten aus der Backlist und Interviews aus der Literaturbranche! Long Story Short ist eine Kooperation mit der Verlagsgruppe Random House.Süddeutsche Zeitung Podcast-Tipp des Monats: "Neuerscheinungen und alte Titel, Stimmungsdrücker und Gesellschaftsromane oder Tagebücher übers Gärtnern - prägnant und in lockerem Plaude ...
 
Du bist ein echter Bücherwurm und kannst dich kaum vom geschriebenen Wort trennen? Dann ist diese Sendung genau das richtige für dich. Literatur pur. Diese Show ist mehr als nur ein Blick auf ein Buch, wir schauen auf jede Seite. Egal ob Klassiker oder neue Büche. Wir entdecken mit euch die Bestseller von morgen.
 
Loading …
show series
 
Paris in den 50ern. Cafés und Nachtbars. Verruchte Halbweltdamen und schwule Jungs, die von älteren Semestern angehimmelt werden. Dorthin treibt es den Amerikaner David. Dort versucht er sich selbst zu finden - oder zu verlieren. James Baldwins "Giovannis Zimmer" von 1956 ist ein wagemutiger Roman über den Verlust der Unschuld.Rezension von Ulrich …
 
Paris in den 50ern. Cafés und Nachtbars. Verruchte Halbweltdamen und schwule Jungs, die von älteren Semestern angehimmelt werden. Dorthin treibt es den Amerikaner David. Dort versucht er sich selbst zu finden - oder zu verlieren. James Baldwins "Giovannis Zimmer" von 1956 ist ein wagemutiger Roman über den Verlust der Unschuld.Rezension von Ulrich …
 
Als erste nordirische Autorin überhaupt hat Anna Burns vor eineinhalb Jahren den renommierten Man Booker Preis gewonnen: mit ihrem Roman „Milkman“. Darin beschreibt sie aus der Perspektive einer 18jährigen das Leben im nordirischen Bürgerkrieg. Eine Geschichte, bei der es auch um den Kampf einer jungen Frau um ein selbstbestimmtes Leben - trotz die…
 
Es gibt Jahre, in denen die Geschichte greifbar wird. 1990 war so ein Jahr. Wer darin eintauchen will, kann das in dem Buch "Das Jahr 1990 freilegen" tun, das sich zudem als hervorragende Geschichtsquelle eignet. Von Helmut Böttiger www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Es gibt Jahre, in denen die Geschichte greifbar wird. 1990 war so ein Jahr. Wer darin eintauchen will, kann das in dem Buch "Das Jahr 1990 freilegen" tun, das sich zudem als hervorragende Geschichtsquelle eignet. Von Helmut Böttiger www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Es gibt Jahre, in denen die Geschichte greifbar wird. 1990 war so ein Jahr. Wer darin eintauchen will, kann das in dem Buch "Das Jahr 1990 freilegen" tun, das sich zudem als hervorragende Geschichtsquelle eignet. Von Helmut Böttiger www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Achtsamkeit ist ein Trend. Heute zumindest. In den 1920er Jahren aber musste man soetwas lehren. Carola Spitz tat dies und zwar in New York, wohin sie vor den Nazis geflohen war. Das Buch "Die Atemlehrerin" erzählt, warum Carola Spitz ihrer Zeit voraus war. Christoph Ribbat im Gespräch mit Andrea Gerk www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis:…
 
Achtsamkeit ist ein Trend. Heute zumindest. In den 1920er Jahren aber musste man soetwas lehren. Carola Spitz tat dies und zwar in New York, wohin sie vor den Nazis geflohen war. Das Buch "Die Atemlehrerin" erzählt, warum Carola Spitz ihrer Zeit voraus war. Christoph Ribbat im Gespräch mit Andrea Gerk www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis:…
 
Asli Erdogan saß 130 Tage in U-Haft wegen angeblicher Beteiligung am Putschversuch. Als Beweis sollte ausgerechnet ein literarischer Essay von ihr gelten. Nun wurde sie freigesprochen, doch der Beleg für einen Paradigmenwechsel sei dies nicht, so die Autorin. Asli Erdogan im Gespräch mit Andrea Gerk www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 1…
 
Asli Erdogan saß 130 Tage in U-Haft wegen angeblicher Beteiligung am Putschversuch. Als Beweis sollte ausgerechnet ein literarischer Essay von ihr gelten. Nun wurde sie freigesprochen, doch der Beleg für einen Paradigmenwechsel sei dies nicht, so die Autorin. Asli Erdogan im Gespräch mit Andrea Gerk www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 1…
 
Bagdad in der Zeit Saddam Husseins: Der junge Sham wird durch Zufall mit dem Literaturvirus infiziert – und gerät in die Fänge der Geheimpolizei. In seiner Zelle erinnert er sich an einen Alltag zwischen Hoffnung und Angst. Und preist die Kraft der Literatur. Von Carsten Hueck www.deutschlandfunkkultur.de, Buchkritik Hören bis: 19.01.2038 04:14 Dir…
 
Sexuelle Autonomie des Einzelnen hängt vor allem von der Überwindung hierarchischer Strukturen ab, zeigt Saskia Vogels Debütroman. Ausgerechnet die BDSM-Szene von Los Angeles dient als Sinnbild für eine Erotik, die auf Respekt und Einverständnis beruht und die traditionelle Hierarchien überwindet. Von Veronika Schuchter www.deutschlandfunk.de, Büch…
 
Über vier Generationen hinweg beschreibt die junge österreichische Autorin und Fotokünstlerin Valerie Fritsch das Kriegstrauma eines jungen Soldaten. Erst der Körper seines Urenkels immunisiert sich gegen den Schmerz. Zwischen Illusion und Künstlichkeit schillert diese opulent bebilderte Prosa. Von Miriam Zeh www.deutschlandfunk.de, Büchermarkt Hör…
 
Antisemitismus galt und gilt als ein Phänomen, das nie wirklich verschwunden war - auch nicht nach der Aufklärung über die Verbrechen in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern. In letzter Zeit wird der Antisemitismus indes immer sichtbarer und Antisemiten treten immer häufiger in der Öffentlichkeit auf, in Deutschland wie in Frankreich. D…
 
Antisemitismus galt und gilt als ein Phänomen, das nie wirklich verschwunden war - auch nicht nach der Aufklärung über die Verbrechen in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern. In letzter Zeit wird der Antisemitismus indes immer sichtbarer und Antisemiten treten immer häufiger in der Öffentlichkeit auf, in Deutschland wie in Frankreich. D…
 
Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Für viele ein Grund, sich beim Essen einzuschränken. Doch auch sonst hat Fasten Konjunktur – wie zahlreiche neue Ratgeber zeigen. Eine Reaktion auf den verbreiteten Eindruck einer unübersichtlichen Welt? Martin Mair im Gespräch mit Andrea Gerk www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14…
 
Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Für viele ein Grund, sich beim Essen einzuschränken. Doch auch sonst hat Fasten Konjunktur – wie zahlreiche neue Ratgeber zeigen. Eine Reaktion auf den verbreiteten Eindruck einer unübersichtlichen Welt? Martin Mair im Gespräch mit Andrea Gerk www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14…
 
Hass auf Juden existiert, seit es Juden gibt – und jüdische Philosophen denken darüber schon fast genauso lange nach. Wie, das zeigt die französische Rabbinerin Delphine Horvilleur in einem stilsicheren und überzeugenden Essay. Von Catherine Newmark www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Hass auf Juden existiert, seit es Juden gibt – und jüdische Philosophen denken darüber schon fast genauso lange nach. Wie, das zeigt die französische Rabbinerin Delphine Horvilleur in einem stilsicheren und überzeugenden Essay. Von Catherine Newmark www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Hass auf Juden existiert, seit es Juden gibt – und jüdische Philosophen denken darüber schon fast genauso lange nach. Wie, das zeigt die französische Rabbinerin Delphine Horvilleur in einem stilsicheren und überzeugenden Essay. Von Catherine Newmark www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Er galt als wichtige Stimme der deutschen Gegenwartsliteratur. In Romanen, Gedichten, Bild-Collagen und Hörspielen sezierte Ror Wolf mit großer Sprachgewalt die Wirklichkeit. Mit der Montage von Fußball-Hörstücken wurde er bekannt. Am Montagabend starb Wolf nach längerer schwerer Krankheit im Alter von 87 Jahren in Mainz. Ein Nachruf. Von Helmut Bö…
 
Eine mexikanische Schauspielerin wird zerstückelt aufgefunden. In der Nähe der Villa des Innenministers. Zumindest schreibt das Journalist Tomás Arizmendi in seiner Kolumne. Und bringt damit sich und seine besten Freunde in Lebensgefahr. Denn die Diva war nicht nur die Geliebte des Ministers, sondern obendrein die Cousine eines Drogenbosses.Rezensi…
 
Eine mexikanische Schauspielerin wird zerstückelt aufgefunden. In der Nähe der Villa des Innenministers. Zumindest schreibt das Journalist Tomás Arizmendi in seiner Kolumne. Und bringt damit sich und seine besten Freunde in Lebensgefahr. Denn die Diva war nicht nur die Geliebte des Ministers, sondern obendrein die Cousine eines Drogenbosses.Rezensi…
 
In der Neuübersetzung von "Giovannis Zimmer" von 1956 erzählt James Baldwin die Geschichte zweier ungleicher Freunde, die durch ein Paris der sozialen Verwerfungen driften. Dabei kann der eine die Leidenschaft des anderen nicht erwidern. Eine (Wieder-)Entdeckung! Von Marko Martin www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Dire…
 
In der Neuübersetzung von "Giovannis Zimmer" von 1956 erzählt James Baldwin die Geschichte zweier ungleicher Freunde, die durch ein Paris der sozialen Verwerfungen driften. Dabei kann der eine die Leidenschaft des anderen nicht erwidern. Eine (Wieder-)Entdeckung! Von Marko Martin www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Dire…
 
In der Neuübersetzung von "Giovannis Zimmer" von 1956 erzählt James Baldwin die Geschichte zweier ungleicher Freunde, die durch ein Paris der sozialen Verwerfungen driften. Dabei kann der eine die Leidenschaft des anderen nicht erwidern. Eine (Wieder-)Entdeckung! Von Marko Martin www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Dire…
 
Richtig bekannt wurde der deutsch-irakische Schriftsteller Abbas Khider 2019 mit einer Satire über das Deutsche. Der neue Roman "Palast der Miserablen" spielt Ende der 80er im Irak und erzählt von einem Jungen, der für die Literatur sein Leben riskiert. Moderation: Andrea Gerk www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkte…
 
Richtig bekannt wurde der deutsch-irakische Schriftsteller Abbas Khider 2019 mit einer Satire über das Deutsche. Der neue Roman "Palast der Miserablen" spielt Ende der 80er im Irak und erzählt von einem Jungen, der für die Literatur sein Leben riskiert. Moderation: Andrea Gerk www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkte…
 
Bizarr, surreal, grotesk: Ror Wolf machte aus Fußball Hörkunst, schuf Kurzgeschichten, Lyrik und Papiercollagen. Er passte in keine Schublade, wurde vielfach ausgezeichnet - nun ist der Sprachartist und Künstler mit 87 Jahren gestorben. Von André Hatting www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Loading …
Google login Twitter login Classic login